Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Red Star Simulations arbeitet schon länger an einer Umsetzung der MiG-17F für den Digital Combat Simulator. Auf Facebook hat die Add-on-Schmiede jetzt neue Eindrücke zur Entwicklung bereitgestellt. Das Visuelle sei wohl so gut wie fertig. Bei den Systemen ist aber noch Geduld gefragt.

In der Meldung, die zum Silvestertag veröffentlicht wurde, gibt Red Star Simulations einen Überblick über den aktuellen Stand des MiG-17F-Moduls für den Digital Combat Simulator. Die Flugdynamik und das Cockpitmodell seien zu über 95 % abgeschlossen, während das externe 3D-Modell zu 60 % fertiggestellt sei.

Mehr Zeit bräuchten noch die inneren Werte: Die Systemmodellierung befinde sich bei 15 %. Die neuen Features wie ASP-4N Gunsight und SRD-1M Radio-Entfernungsmesser präsentieren die Entwickler im Facebook-Post. Die Gunsight verfüge so etwa über drei Modi (fixed, gyro, gun radar) und eine mechanische Notfallvisierung. Der SRD-1M arbeitet als Funkentfernungsmesser, der nur gegen Luftziele eingesetzt werden kann. Die genauen Details könnt ihr dem Social Post entnehmen:

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Diese Woche steht in Friedrichshafen die AERO an. Und auch wenn Flugsimulation nicht der Kern der Messe ist, lässt es sich Microsoft doch nicht nehmen ein thematisch passendes Content Update zu veröffentlichen.
Wieder ohne große Ankündigung hat Captain Sim das nächste Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Nachdem es die letzten Male vor allem Passagier-Jets waren, ist jetzt mit der C-130 eine Militärmaschine dran.