Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

MK-Studios hat mit Malaga den viertgrößten spanischen Flughafen für den MSFS umgesetzt und wir haben ihn unter die Lupe genommen. Erfahrt in unserem Review, warum eure Photogrammetrie Einstellung über Genuss oder Verdruss bei diesem 20 € Airport entscheidet. 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

6 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Bert Groner
Bert Groner
4 Monate zuvor

Nachlässig- und Lieblosigkeit: Dein Name sei MK Studios… Anders ausgedrückt: (Fast) Business as usual bei dem Label!

Gute Kritik(en), Thomas – gut auch der Hinweis auf die “problematischen” Anflugbefeuerungen. Dabei sind Charts frei und kostenlos zugänglich via der spanischen AENA.

Wie üblich gab es auf die entsprechenden Hinweise auf Facebook und per Mail keine Reaktion…

In diesem Sinne!

Bert

Steven
Steven
4 Monate zuvor
Antwort auf  Bert Groner

Ich finde eigentlich das MK Studios einen guten Job macht und sich auf das wesentliche konzentriert. Zugegebenermaßen kenne ich die veröffentlichten Airports auch nicht aus dem FF und kann deswegen Ungenauigkeiten bezogen auf die realen Airports nicht genau erkennen. Bin deswegen mit den Veröffentlichungen recht zufrieden, auch weil sie in schöner Regelmäßigkeit neue Airports rausbringen. Ohne MK Studios würden in Europa noch recht viele Airport Umsetzungen fehlen.

k4ppe_
k4ppe_
4 Monate zuvor

Danke für das umfangreiche Review! Bleibe vorerst bei der Freeware.

Sebastian
Sebastian
4 Monate zuvor

Gute Review. Danke. Gerne mehr davon.

Flap5
Flap5
4 Monate zuvor

Da fällt mir nur ein Wort ein “Lieblos”

Ryk
Ryk
4 Monate zuvor

bin mal gespannt, ob die Mängel per Update behoben werden, in Vergangenheit gab es für die meisten Aiports von MK immer wieder Updates mit Fehlerbehebungen

Könnte dich auch interessieren:

Diese Woche steht in Friedrichshafen die AERO an. Und auch wenn Flugsimulation nicht der Kern der Messe ist, lässt es sich Microsoft doch nicht nehmen ein thematisch passendes Content Update zu veröffentlichen.
Alle Jahre wieder ist es so weit: In Friedrichshafen trifft sich die allgemeine Luftfahrt fürs große Schaulaufen auf der AERO. Von der Drohne bis zur Gulfstream wird in den Messehallen alles gezeigt, was privates Fliegen bedient. Ein fester Bestandteil: Die Flusihalle. Logisch, dass wir auch zwei cruiselevel.de-Pappnasen vorbeigeschickt haben.
Produktpflege auch beim klassischen Bus: Die Fenix A320 hat ein umfangreiches Update erhalten. Der neue Download verbessert nicht nur die Systeme, er ermöglicht auch eine bessere Hardware-Anbindung dank LVars. Für Repainter steht mit dem Update ein bisschen Arbeit an.