Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

 Flugzeuge starten und landen gegen den Wind. Diese Faustformel dürfte jedem bekannt sein der sich mit Luftfahrt beschäftigt. Bei manchen Wind-Runway Kombinationen kann man jedoch schnell ins Grübeln kommen welche Landerichtung denn nun die günstigere sei. Dank “Which runway to choose?” ist die Frage schnell beantwortet.

Unter https://runway.airportdb.io/ gelangt man auf die “Which runway to choose?” Website. Hier trägt man den ICAO Code des Wunsch-Airports ein und bekommt prompt die Windsituation angezeigt. Neben der Runway -Empfehlung erhaltet ihr zusätzlich die Windverhältnisse für alle verfügbaren Landebahnen des Flughafens. Darüber hinaus sind auch die Dimensionen sowie die ILS Daten der Pisten einsehbar.  Sicherlich hilfreich und dank der Web-Anwendung brauch nicht noch ein Tool installiert werden.

Die Macher der oben genannten Website bieten auch noch einen Top of Descent Rechner an. Damit könnt ihr im Handumdrehen euren Sinkflugbeginn berechnen.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

2 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Eckehard Küntzle
Eckehard Küntzle
1 Jahr zuvor

Wirklich ein nützliches Tool! Danke für den Tipp!

ChrisKl
ChrisKl
1 Jahr zuvor

Nicht nur die Windrichtung ist entscheidend. Viele Flughäfen haben nur in eine Richtung ILS anzubieten. Dann entscheidet sich der Pilot bei schlechten Sichtverhältnissen auch mal für die ILS Bahn. Der A320 z.B. ist für Tailwind bis 10 knots und 38 knots Crosswind zertifiziert.

Könnte dich auch interessieren:

Bis jetzt funktioniert es mit den regelmäßigen Updates, denn die FlightSim Studio AG hat soeben ein weiteres Update für den Early Access des E-Jets über AerosoftOne veröffentlicht. Damit geht der E-Jet auf Version 0.9.3 und hat wieder eine Vielzahl von Fixes im Changelog.
Gestern Nacht erschienen und schon heute bei uns im Stream. Wir zeigen euch heute die neue PMDG 737-900ER. Wir fliegen die Maschine auf der westamerikanischen Rennstrecke zwischen Los Angeles und Las Vegas und zeigen euch dabei die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu den bisherigen Varianten der 737-Baureihe von PMDG
Es war ruhig geworden, sogar sehr ruhig, um den im Prepar3D noch bekannten Szenerie-Entwickler Taxi2Gate. Dort vor allem bekannt für seine Umsetzungen von München, Paris CDG, Orlando oder vieler Karibik-Airports. Nach einem Kompatibilitätspatch im vergangenen Jahr, gibt es nun nach 2 Jahren mal wieder ein echtes Lebenszeichen und erste Bilder aus der Entwicklung für den Microsoft Flight Simulator.