Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Leider hat es die Aerosoft Sandefjord X Szenerie, erstellt von Joakim Tychesen, nie in die späteren P3D Versionen geschafft. Die Szenerie zählte zu einer meiner Lieblingsdestinationen. Daher freue ich mich besonders, dass Orbx sich nun diesen Airport für MSFS und P3D annimmt. Torp Sandefjord, manchmal auch mit dem Zusatz „Oslo“ versehen, liegt ca. 200 km südlich der norwegischen Hauptstadt und wird Primär von Low-Cost-Carriern angeflogen. DIe beiden Airports agieren dabei im Verbund. Darüber hinaus sind auch einige Wartungsfirmen, z.B. Wideroe, und Flugschule am Platz ansässig. Verbindungen gibt es in zahlreiche europäische Städte, darüber hinaus liegen andere norwegische Orbx und Aerosoft Umsetzungen nicht weit entfernt. 

Features

  • Ultra-detaillierte Darstellung des Sandefjord Torp Airport in Norwegen
  • Native Erstellung für MSFS unter Benutzung von PBR und 4K Texturen
  • Modellierung des Terminalinneren inklusive Passagiere
  • Individuell erstellte Ground-Service Fahrzeuge sowie statische GA Flugzeuge
  • Autos auf den Parkplätzen
  • Individuelles Terraforming
  • Optimiert für gute Performance unter Benutzung der neusten Techniken
  • Initialer Release für MSFS, P3D Version folgt kurz danach
  • Erstellt von Finn Hansen (Notodden/Hammerfest/Ålesund) & Jakub Łukaszewski
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

3 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Andrew
Andrew
3 Jahre zuvor

Wäre auch in XP11 schön, mit den DC3/C47 in Entwicklung, da dort Dakota Norway LN-WND zu Hause ist…

Könnte dich auch interessieren:

Nick Cyganski hat sich über die Just Flight Website gemeldet und sein nächstes Projekt für den Microsoft Flight Simulator vorgestellt. Mit der Simulation der Beechcraft Starship bleibt der Entwickler damit nicht nur einem Hersteller treu, sondern nutzt die das Add-on mal wieder, um neue Systeme und Elemente der Luftfahrtgeschichte zu implementieren. So zum Beispiel ein System, das gebraucht wurde, als noch ohne GPS geflogen wurden.
Das nächste Flugzeug von A2A Simulations wird langsam konkreter. Mit der Aerostar will Scott Gentile den erste Accu-Sim Twin in den Microsoft Flight Simulator bringen. In einer neuen Meldung wird jetzt erklärt: Ende des Jahres könnte es so weit sein.
Es war fast schon verdächtig ruhig um PMDG und Robert Randazzo. Denn die große Frage stand im Raum, wann kommt die 777 für den Microsoft Flight Simulator. Jetzt hat der PMDG-Chef verkündet: Der Release-Termin steht. Und der Backup-Termin, auch.