Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Gestern veröffentlichte Brian von SayIntentions ein umfangreiches Update-Video, das die neuesten Entwicklungen und Ankündigungen seines Unternehmens vorstellt.

Das Video beginnt mit einer kurzen Daterstellung der Kommunikation zwischen verschiedenen Flugzeugen und den virtuellen KI-Controllern. In den Szenarien wird sowohl der normale Ablauf von Start- und Landevorgängen als auch ein Notfall gezeigt. Der Fluglotse fragt nach verbleibendem Treibstoff und der Anzahl der Personen an Bord und bereitet die Notlandung vor, während die Bodencrew in Tampa Notfallausrüstung bereitstellt.

Die eigentliche Ankündigung und der Hauptgrund für die Erstellung des Videos folgt dann in der Mitte des Videos: SayIntentions bietet ab sofort auch die Unterstützung für X-Plane 11 und 12. Diese Integration wird eine neue Community von Flusi-Fans zu SayIntentions bringen und erweitert damit Nutzungsmöglichkeiten des ATC-Add-ons. Austin Meyer, der Schöpfer von X-Plane, wird im Video auch zitiert und äußert sich positiv über die Integration und betont die Bedeutung von ATC (Air Traffic Control) für eine realistische Flugsimulation.

Vorher zeigt das Video aber noch ein paar allgemeine News. SayIntentions habe bereits erfolgreich das GPT-4.0o-Modell implementiert, was die Antwortzeiten und die Genauigkeit der Software erheblich verbessern soll. Trotz gelegentlicher Rückschritte zur alten Version sei das neue Modell überwiegend stabil und schneller. Nutzer berichten laut Brian von erheblichen Verbesserungen in der Performance und Reaktionsgeschwindigkeit der ATC-Kommunikation.

Eine weitere wichtige Neuerung sei die Implementierung der Jeppesen Taxi-Daten über Navigraph. Diese Verbesserung sei nun ebenfalls live und ermögliche eine erheblich genauere und verlässlichere Taxi-Anweisung an den Flughäfen. Diese Datenintegration werde von vielen Nutzern begrüßt, da sie die Präzision und Benutzerfreundlichkeit der Software deutlich erhöhe.

Sollten die Taxi-Daten von Jeppesen nicht ganz hinhauen, bietet SayIntentions auch einen Editor: Mit der Einführung von Taxi Tuner V1 könnten Benutzer nun die Taxiwege an über 100 Flughäfen selbst korrigieren und diese Änderungen mit der Community teilen. Diese Funktion erlaube es den Nutzern, fehlerhafte oder unvollständige Taxiwege zu korrigieren, was zu einer insgesamt besseren Simultion führe, heißt es weiter. Die Taxi Tuner-Funktion werde in naher Zukunft mit der Version V2 weiter ausgebaut. Diese zukünftige Version soll zusätzliche Funktionen wie das Hinzufügen neuer Taxiwege und das Markieren von Gates ermöglichen, heißt es im Video.

Auch das IFR-Handling soll sich verbessern: Es wurden bedeutende Fortschritte bei den IFR-Anflügen und -Abflügen erzielt, erklärt das Video. Dazu gehöre auch die experimentelle Unterstützung für Go-Arounds. Die Wahrscheinlichkeit eines reibungslosen Anflugs liege jetzt bei über 85 Prozent. Diese Verbesserungen sollen in den nächsten Wochen weiter optimiert werden. Der Plan. SayIntentions soll eine nahezu perfekte IFR-Führung gewährleisten.

Zur Zukunft gibt es auch noch ein paar Sätze. SayIntentions plant, regionale Akzente in die ATC-Kommunikation zu integrieren. Dies wird schrittweise erfolgen, wobei zunächst Standardstimmen verwendet werden, bevor hochgradig kuratierte Stimmen eingeführt werden. Diese Maßnahme zielt darauf ab, das immersive Erlebnis weiter zu erhöhen, indem die ATC-Kommunikation realistischer und ortsspezifischer gestaltet wird.

Zu den langfristigen Zielen von SayIntentions gehören auch die Integration von Gelände- und Verkehrswarnungen, die Einbindung in virtuelle Fluggesellschaften und die Entwicklung einer lebendigen Welt mit realistischem Flugverkehr.

Hier könnt ihr das Video noch einmal nachsehen:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

9 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Eckehard
Eckehard
29 Tage zuvor

Hat SI eigentlich auch eine Funktion, dass der virtuelle FO meine Funksprüche beantwortet, falls ich mal kurz weg bin?

Jürgen
Jürgen
29 Tage zuvor
Antwort auf  Eckehard

Nein, wenn du zurück kommst, dann kannst du aber einfach die Aktuelle Frequenz eingeben und dich beim Lotsen wieder anmelden, und es geht weiter. Auch wenn du versehentlich SI schließt im Flug, kannst du es einfach wieder aufrufen, und bist da wo du zuletzt warst.  

Jürgen
Jürgen
29 Tage zuvor

Ich finde es grundsätzlich gut, dass es das Angebot jetzt auch für X-Plane gibt. Aber für ein ATC-Addon werde ich kein Geld bezahlen. Da reicht mir das ATC in X-Plane, das auch immer besser wird, vollkommen aus. Und im MSFS nutze ich FSHud, das auch mit einem einmaligen Preis und ohne Abo-Modell zur Verfügung steht.

Timo
Timo
29 Tage zuvor
Antwort auf  Jürgen

Wenn es kostenfrei sein soll, empfehle ich 124th ATC. Empfinde ich zumindest als gute Alternative zum Standard ATC. Habe bald ein paar freie Tage und wollte mir mal in Ruhe Pilot2ATC und jetzt vielleicht auch SayIntentions im X-Plane anschauen. Im MSFS habe ich bisher immer ProATC genutzt.

Und bezüglich der Meldung: Ich freue mich über das vielfältige Angebot auch beim X-Plane 🙂

Jürgen
Jürgen
29 Tage zuvor
Antwort auf  Timo

Danke für Deinen Hinweis Timo. Da bin ich mir aber nicht sicher, ob 124th ATC noch mit X-Plane 12 funktioniert. Ich glaube gelesen zu haben, dass das nicht der Fall ist, kann das aber nicht genau sagen.

Jonas
Jonas
29 Tage zuvor
Antwort auf  Jürgen

Doch funktioniert. Zumindest die letzten Versionen die auf Patreon gepostet wurden. Bei der Website Variante weiß ichs nicht.

Bezüglich Pilot2ATC kann ich aktuell nicht wirklich Gutes berichten. Ich habe das Gefühl, seit ca. einem Jahr patcht er das Ding kaputt. Ich bekomme eigentlich keinen Flug mehr ohne gravierende Bugs hin. Auch das Wechseln der Frequenzen klappt oft nicht mehr, ist verliert der Controller komplett die Übersicht, was du eigentlich gerade machst.

Thomas-NUE
Thomas-NUE
29 Tage zuvor

Wäre bestimmt toll, wenn es denn funktionieren würde. Ich habe mir die 24h Testversion gezogen und stehe jetzt seit 30 Minuten in München, erreiche aber niemanden für meine Clearance. „Nobody is listening on…“ ist alles was ich höre?
Problem könnte aber auch vor dem PC sitzen, also falls jemand einen Rat hat…

Sven
Sven
28 Tage zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

*Die Simulation der realen Welt, beinhaltet nun auch den Fachkräftemangel…* Interessant… 😀

Thomas-NUE
Thomas-NUE
28 Tage zuvor
Antwort auf  Sven

Könnte man meinen 😄
Das Problem konnte ich dann noch lösen. Wenn man die Frequenzen über den SI-Client auswählt, klappt das mit der 8,33 MHz Rastung nicht, man muss die Frequenzen im Flieger von Hand eindrehen. Überzeugt bin ich trotzdem nicht, was die Spracherkennung meint zu verstehen ist teilweise eine Katastrophe. Highlight war, dass sie bei „Milan Radar on 123,45“ ein „You are a great guy“ verstanden hat…

Könnte dich auch interessieren:

Wer kennt es nicht: zu wenig FPS, kein Framegeneration Support im DX 11 Modus des MSFS oder im X-Plane und für manche geht der DX 12 Modus des MSFS gar nicht. Zufälliger Weise bin ich im X-Plane Forum auf eine mögliche Lösung gestoßen welche "einfach" die FPS verdoppelt! Mal gucken was der nächste Zauberkasten in Punkto Framegeneration kann!
Jo Erlend arbeitet weiter unermüdlich am größten deutschen Luftfahrtdrehkreuz und präsentiert über Aerosoft neue Bilder der kommenden FRA Szenerie. Die Ausschnitte zeigen fast alle Areale des Flughafens und lassen jetzt schon die Detailverliebtheit erahnen. Habt ihr schon Pläne für eure erste Frankfurt Rotation?
Eine neue Frankfurt-Szenerie für den Microsoft Flight Simulator ist erhältlich. Wie angekündigt, haben Aviotek ihre Interpretation des größten, deutschen Flughafens veröffentlicht. Die Szenerie steht jetzt als Freeware bereit – Orbx übernimmt die Bereitstellung des kostenlosen Produkts.