Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft hat Eagle Dynamics die neue Version des Kamov KA-50 Moduls herausgebracht. Der einzige einsitzige Koaxial-Kampfhubschrauber der Welt hat dabei zahlreiche Neuerungen, Verbesserungen und Details erhalten. 

Für Bestandskunden der zweiten Version ist das Upgrade für ca. 10€ kostengünstig zu beziehen. Neukunden kommen für 70$ an die Flugberechtigung. Mit neuen Waffensysteme ausgestattet kann der Kamov KA-50 nun zahlreiche Ziele bekämpfen. Neu hinzugekommen ist das Navigations- und Gegenmaßnahmendisplay im Cockpit. Auch das Trägheitsnavigationssystems (INS) ist nun realistisch umgesetzt, inklusive  Drift-Fehler und Align-Notwendigkeit.

Features
  • Luft-Luft-Rakete “Igla”
  • Defensives Raketenwarnsystem
  • Detailliertes Modell des Trägheitsnavigationssystems
  • Ein völlig neues 3D-Modell des Hubschraubers, entwickelt unter Verwendung moderner Technologien und Materialien
  • Detailliertes 3D-Cockpit mit 6 Freiheitsgraden
  • Ein professionelles Flugphysikmodell, das die Dynamik eines Koaxialhubschraubers genau simuliert
  • Detaillierte Modellierung der Systeme und Ausrüstungen des Hubschraubers: Visier- und Navigationssystem, Waffensteuersystem, Triebwerke, Funkausrüstung, Cockpitinstrumente, Kraftstoff-, Elektro- und Hydrauliksysteme
  • Alle Standardwaffen des Hubschraubers wurden implementiert, darunter: Luft-Boden-Panzerabwehrlenkrakete “Vikhr”, ungelenkte Raketen, Bomben, interne flexible Bordkanone und “Igla”-Raketen
Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
J.Heckers/Reverend
J.Heckers/Reverend
1 Jahr zuvor

Also per Video Stimmung zu erzeugen haben die mehr als drauf.
Das der Heli keine Hoheitsabzeichen hat ist interessant.
Ob es verschiedene Videos gibt mit lokalisierter Version?

Könnte dich auch interessieren:

Die virtuelle Umsetzung der Pilatus PC-12 durch die Simworks Studios letztes Jahr kam durchaus gut in der Simmer Community. Kontrovers diskutiert wurde jedoch seitdem das Flugverhalten der Maschine bei Start und Landung. Nach einigen Verschiebungen wurde nun ein Update für den Flieger veröffentlicht, welches hier Besserung schaffen soll.
Der Luftraum über New York zählt zu den kompliziertesten der Welt. Grund dafür sind die vielen Airports auf relativ engem Raum. Nun hat MK-Studios für La Guardia, den kleinsten der internationalen Flughäfen, eine Umsetzung für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht.
Grashalme auf dem Vorfeld, Pianosounds im Terminal: Jo Erlend ist bekannt für die Detailliebe, die der Szenerie-Entwickler in seine Produkte steckt. Jetzt ist mit Oslo (ENGM) Jo Erlends Heimat-Airport für den Microsoft Flight Simulator erschienen.