Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Konkurrenz belebt in der Flugsimulation schon immer das Geschäft. Und jetzt auch im Bereich der virtuellen Fluglotsen. Mit SmartSky wird jetzt ein Tool vorgestellt, das nicht auf die künstliche Intelligenz von GPT-4 setzt, sondern auch zu Beginn auf VFR-Verkehr abzielt.

Auch wenn viele von uns Simulanten bestimmt auf VATSIM und IVAO schwören, haben diese Netzwerke einen kleinen Nachteil: Nicht immer ist ein Controller anwesend, der das Lotsen übernehmen kann. Abhilfe kann die Haus-ATC des Microsoft Flight Simulator schaffenoder eben 3rd-Party-Programme wie Pilot2ATC oder bald auch BeyondATC. Ein großer Teil der Immersion wird dabei durch eine realistische Sprachausgabe definiert. BeyondATC, das im Rahmen der FSExpo vorgestellt wurde, verspricht hier Antworten von künstlichen Controllern, die sich nach echten Menschen anhören.

Jetzt ist ein weiteres dazugekommen. SmartSky soll Ende des Jahres für den Microsoft Flight Simulator erscheinen. Ein erstes Vorschauvideo ist es jetzt erschienen und zeigt dabei schon einmal die Sprachausgabe. Die Idee: Die KI-Engine von OpenAI bzw. GPT-4 kombiniert mit eigenem Code soll für intelligente Flugsicherung sorgen. 

Anders gesagt: Einfach wie in der Realität funken und dabei Antworten wie in der Realität erhalten. Anfangs werden laut SmartSky-Website erst einmal VFR-Piloten adressiert, die in der USA umherfliegen wollen. Anfang 2024 soll dann IFR dazukommen, verrät die Website von SmartSky

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

11 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Gerson Nerger
Gerson Nerger
7 Monate zuvor

Was nutzt das ganze Gequassel – auch wenn’s top sein sollte -, wenn der AI Traffic dabei nicht berücksichtigt wird. Da finde ich den Ansatz von BeyondATC irgendwie ganzheitlicher und cleverer …

PeterD2
PeterD2
6 Monate zuvor
Antwort auf  Gerson Nerger

Bei 1:33 wird doch klar gezeigt, dass der AI Traffic berücksicvhtigt wird. Und im Overlay Text heist es dazu: „You’re not alone“.

Gerson Nerger
Gerson Nerger
6 Monate zuvor
Antwort auf  PeterD2

Die Frage ist, ob SmartSky auch die Injection des AI Traffic übernimmt, wie es BeyondATC ja angeblich machen soll?

Randy
Randy
7 Monate zuvor

Geil. Ist gekauft.

PeterD2
PeterD2
6 Monate zuvor
Antwort auf  Randy

Wenn man es denn überhaupt „kaufen“ kann. Vermutlich wird es doch wegen Nutzung von Cloud-Diensten wieder ein Abo werden. Da kommt es dann sehr auf die Mietkosten an. Auf der Website lautet eine Überschrift: „Online 24×7 across the U.S.“. Muss man auch sehen, wie das dann im Rest der Welt aussieht.

Danny
Danny
7 Monate zuvor

Ich sag es einfach mal ganz salopp: Das ist echt krank!

Peter
Peter
7 Monate zuvor
Antwort auf  Danny

Was genau ist krank? Krank ist doch die default MSFS ATC?

Danny
Danny
7 Monate zuvor
Antwort auf  Peter

Ich meinte das rein positiv 🙂 Sorry, für mein 90s Jugend-Slang…

Jens
Jens
7 Monate zuvor
Antwort auf  Danny

Er mein quasi fett! 😂 😂

Max
Max
7 Monate zuvor

Gefällt mir 👍

Lars Greif
Lars Greif
3 Monate zuvor

Was ist daraus geworden? Website scheint offline zu sein?!

Könnte dich auch interessieren:

Lionheart Creations haben ein Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht, das schon länger im Portfolio der Add-on-Schmiede existiert. Die Wittman Tailwind ist ein Flugzeugbausatz von Luftfahrt-Enthusiast Steve Wittman. Die virtuelle Version kommt jetzt in mehreren Varianten in den Sim.
Der größte Airport in der kalifornischen Bay Area ist der Flughafen von San Francisco. Bisher ist dieser Platz, bis auf die handcrafted Asobo Szenerie, ein weißer Fleck auf der MSFS-Payware Landkarte. Unerwartet wurde hier nun eine Payware veröffentlicht.
Wir haben lange auf den Release der Phantom für DCS hingefiebert. Auch wenn sich der Public Release leider um einen Tag verzögert, setzen wir heute Abend um 20 Uhr den Helm auf, ziehen den G-Suit an und lassen die Nachbrenner der J79 ordentlich Kerosin verbrennen. Zusammen mit euch schauen wir uns den Flieger an und drehen natürlich auch ein paar Runden über dem Mittelmeer. Mit dabei, unser DCS Experte Philipp.