Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Während andere Entwickler ihr Produkte für den MSFS fit machen, fängt Taxi2Gate erst an die letzte Version von Prepar3D zu unterstützen. Der bislang mit Version 3 kompatible Doha Hamad International Airport ist nun in einer neuen Version erhältlich. Löblich die späte Produktpflege.

Neukunden zahlen für die aktualisierte Version 30€, Bestandskunden können für ca. 18€ updaten. Leider gibt es keinen Changelog der es nachvollziehbar macht welche Änderungen nun genau vorgenommen wurden. Beim Vergleich der Bilder stellt man einen höheren Detailierungsgrad bei kleineren Gebäuden und Objekten fest. Auch die Baustelle scheint etwas mehr Liebe erfahren zu haben. Wer den Updatepreis scheut kann seine V3 Version von Hamad auch kostenlos P3DV5 kompatibel machen. Dazu ist allerdings etwas Bastelarbeit notwendig und natürlich übernehmen wir keine Gewähr das alles reibungslos und perfekt funktioniert.

Exclusion File – unterdrückt die P3DV5 Standardgebäude

Dynamische Lichter – bringt die neusten Lichter auf den Flughafen

GSX Kompatibilität – Gerade für den GSX Jetways interessant

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Steven
Steven
2 Jahre zuvor

Habe ihn mir zugelegt. Kommt auf den Bildern leider nicht so rüber aber der Airport ist grafisch auf einem ganz neuen Level. Für mich hat sich der Kauf sehr gelohnt und hoffentlich mach Taxi2Gate mit seinen Updates weiter. Jetzt freue ich mich auf FlyTampa Amsterdam.

Könnte dich auch interessieren:

Lionheart Creations haben ein Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht, das schon länger im Portfolio der Add-on-Schmiede existiert. Die Wittman Tailwind ist ein Flugzeugbausatz von Luftfahrt-Enthusiast Steve Wittman. Die virtuelle Version kommt jetzt in mehreren Varianten in den Sim.
Der größte Airport in der kalifornischen Bay Area ist der Flughafen von San Francisco. Bisher ist dieser Platz, bis auf die handcrafted Asobo Szenerie, ein weißer Fleck auf der MSFS-Payware Landkarte. Unerwartet wurde hier nun eine Payware veröffentlicht.
Wir haben lange auf den Release der Phantom für DCS hingefiebert. Auch wenn sich der Public Release leider um einen Tag verzögert, setzen wir heute Abend um 20 Uhr den Helm auf, ziehen den G-Suit an und lassen die Nachbrenner der J79 ordentlich Kerosin verbrennen. Zusammen mit euch schauen wir uns den Flieger an und drehen natürlich auch ein paar Runden über dem Mittelmeer. Mit dabei, unser DCS Experte Philipp.