Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Aerosoft hat heute den Flughafen St. Tropez ( LFTZ) für den Microsoft Flightsimulator veröffentlicht. Der High-Society Airport in Südfrankreich besitzt eine Runway mit etwas mehr als 1000m Länge und ist somit für die meisten Bizjets ausreichend. Außerdem wurden die Dörfer La Môle und Moulin Roux mit eigenem Autogen ausgestattet und die nähere Umgebung mit handplatzierter Vegetation versehen.

Aerosoft bewirbt folgende Features :

  • Realistische Nachbildung des Flugplatzes Saint-Tropez/La Môle (LFTZ, LTT)
  • Detaillierte 3D-Modelle der Gebäude
  • Hochauflösende Bodentexturen
  • Sehr detaillierte PBR-Texturen für Objekte
  • Individuelle statische Flugzeuge und Bemalungen passend zum realen Vorbild
  • Aktuelle Landebahn-, Taxiway- und Linienlayouts
  • Farbangepasste Fotoszenerie-Abdeckung des Flugplatzes
  • 3D-Nachtbeleuchtung
  • Handplatzierte Vegetation
  • Individuelle Konfiguration für KI-Verkehr

St. Tropez kann direkt bei Aerosoft für 9,70€ gekauft werden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Lionheart Creations haben ein Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht, das schon länger im Portfolio der Add-on-Schmiede existiert. Die Wittman Tailwind ist ein Flugzeugbausatz von Luftfahrt-Enthusiast Steve Wittman. Die virtuelle Version kommt jetzt in mehreren Varianten in den Sim.
Der größte Airport in der kalifornischen Bay Area ist der Flughafen von San Francisco. Bisher ist dieser Platz, bis auf die handcrafted Asobo Szenerie, ein weißer Fleck auf der MSFS-Payware Landkarte. Unerwartet wurde hier nun eine Payware veröffentlicht.
Wir haben lange auf den Release der Phantom für DCS hingefiebert. Auch wenn sich der Public Release leider um einen Tag verzögert, setzen wir heute Abend um 20 Uhr den Helm auf, ziehen den G-Suit an und lassen die Nachbrenner der J79 ordentlich Kerosin verbrennen. Zusammen mit euch schauen wir uns den Flieger an und drehen natürlich auch ein paar Runden über dem Mittelmeer. Mit dabei, unser DCS Experte Philipp.