Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Auf YouTube wurde ein neues Video zur TFDi MD-11 hochgeladen. Der 20-minütige Clip ermöglicht einen kurzen Einblick in das Cockpit der MD-11 und eine Vorschau der Systemumsetzung – nämlich das Auto-Trim-System des Dreistrahlers inklusive Protections.

YouTuber Captain_Mac hat dabei von TFDi die Erlaubnis bekommen, die MD-11 öffentlich zu zeigen. Allerdings noch im Entwicklungszustand. Die Sounds sind noch nicht aktuell, auch im Cockpit findet sich eine fehlende Textur am Gear Lever. 

Doch darum soll es nicht gehen. Mit dem Video will TFDi wohl der Öffentlichkeit zeigen, dass sie bei der Umsetzung der MD-11 auch auf Systemtiefe setzen. 

Die TFDi MD-11 ist von vielen Simmern ein heiß erwartetes Add-on. TFDi hatte Ende letzten Jahres und zur FSExpo Early Access Zugang verkauft. Flusi-Fans konnten sich dort per Vorkasse einen Beta-Zugang kaufen. Diese Beta-Version soll laut TFDi Mitte Oktober erscheinen. Dann wird es bestimmt noch mehr Videos und Insights zur MD-11 geben.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

3 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Kontoauszug
Kontoauszug
8 Monate zuvor

Geil – her mit der Kiste 🤪

Sebastian
Sebastian
8 Monate zuvor
Antwort auf  Kontoauszug

Als alter PMDG MD-11 Pilot in FSX freue ich mich da schon sehr drauf. Für mich immer noch einer der schönsten Jets.

Schade das Lufthansa Cargo nicht mehr MD-11 fliegt.

Malte
Malte
8 Monate zuvor

Auf dieses Flugzeug freue ich mich schon länger und ich glaube, dass es echt gut werden könnte.

Ich hoffe, es läuft unter MSFS in LInux, aber wenn keine Client-Software wie beim Fenix verwendet wird, könnte es gehen!

Könnte dich auch interessieren:

Nick Cyganski hat sich über die Just Flight Website gemeldet und sein nächstes Projekt für den Microsoft Flight Simulator vorgestellt. Mit der Simulation der Beechcraft Starship bleibt der Entwickler damit nicht nur einem Hersteller treu, sondern nutzt die das Add-on mal wieder, um neue Systeme und Elemente der Luftfahrtgeschichte zu implementieren. So zum Beispiel ein System, das gebraucht wurde, als noch ohne GPS geflogen wurden.
Das nächste Flugzeug von A2A Simulations wird langsam konkreter. Mit der Aerostar will Scott Gentile den erste Accu-Sim Twin in den Microsoft Flight Simulator bringen. In einer neuen Meldung wird jetzt erklärt: Ende des Jahres könnte es so weit sein.
Es war fast schon verdächtig ruhig um PMDG und Robert Randazzo. Denn die große Frage stand im Raum, wann kommt die 777 für den Microsoft Flight Simulator. Jetzt hat der PMDG-Chef verkündet: Der Release-Termin steht. Und der Backup-Termin, auch.