Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Wo bleibt die MD-11 für den Microsoft Flight Simulator? Das fragen sich vielleicht viele Simmer, die TFDi für einen Beta-Zugang schon letzten Herbst Geld vorgestreckt haben. Jetzt gibt es ein kleines Development-Update. Und eine eigene Projekt-Seite mit Fortschritt-Anzeige.

Im eigenen Forum hat TFDi jetzt Bilder und kurze Worte zum Status des Add-ons veröffentlicht. Seit der Flight Sim Expo hätte man visuelle Verbesserungen an den Yokes und Throttles und Cockpitanimationen vorgenommen. Erhebliche Fortschritte gebe es bei den Engines: : Cold and Dark, Start-Up und ein Take-Off-Run wären jetzt ohne Probleme möglich.

Es werde außerdem daran gearbeitet, den Triebwerksstart mit der APU und den pneumatischen Systemen zu verbinden. Bei den Anzeigen wäre man auch sehr weit, hätte zum Beispiel die „CONFIG“-Seite vollständig implementiert.

TFDi scheint mehr als nur einen SOP-Flieger in den Microsoft Flight Simulator bringen zu wollen: Fahrwerk, Reifen und Bremsen werden laut TFDi voll simuliert, einschließlich durch den Piloten verursachte Ausfälle und Hydraulik-Fehler.
Ein automatisches Bremssystem für konsistente und zuverlässige Bremswege und die Steuerung des mittleren Fahrwerks hätte man auch schon hinzugefügt, ferner das Reverser-System implementiert.

Das Autoflight-System sei im MSFS funktionsfähig und die Standardmodi weitgehend implementiert. Das PFD-Layout hätte neben dem mehr verbreiteten Flight Director in Kreuzform jetzt auch den Cue als Option implementiert.

Wie auch Aerosoft beim A330 setzt TFDi auf eine eigene Website, auf der sich der Status des Projekts ablesen lässt. Im Moment ist der Gesamtbalken auf 77,75 Prozent. Das könnte vor allem den Nutzer:innen Freude machen, die letztes Jahr schon in einem Pre-Sale bei TFDi einen Beta-Slot gekauft haben. Diese Simmer sollen dann vor dem eigentlichen Verkaufsstart, der grob auf den Herbst 2023 datiert wurde, die Beta-Version der MD-11 im Microsoft Flight Simulator testen können.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

8 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Eckehard
Eckehard
10 Monate zuvor

Die Website ist jedenfalls mal deutlich aufschlussreicher als das, was Aerosoft heute abgeliefert hat.

Markus
Markus
10 Monate zuvor

Kennt ihr das Paretoprinzip?
Also mich darauf verlassen, das der Fortschrittsbalken ein zeitlicher Indikator ist, würde ich nicht 😄

Tobi
Tobi
10 Monate zuvor
Antwort auf  Markus

Wer schon mal ein Windows-Update installiert hat, kennt das glaub ich. 🙂 Ich find aber trotzdem den Balken ganz schön, sowas fehlt mir bei Aerosoft.

Malte
Malte
10 Monate zuvor
Antwort auf  Markus

Klar, kenne ich als Informatiker. Die richtigen Probleme kommen immer erst zum Schluss 🙂

Tim
Tim
10 Monate zuvor

Zu beachten: der Balken bezieht sich nur auf den „first flight“ Status – „internal build“ also etwas für das Alpha oder Beta testing bekommt danach seinen eigenen Balken gemäß der Beschreibung

Malte
Malte
10 Monate zuvor

Soweit ich das erinnere, hatten sie schonmal eine frühe Version zum Kauf angeboten, die aber schlecht war. Hoffen wir mal, es wird jetzt besser. Wenn sie an die Rotate MD-11 herankommt, würde ich sie kaufen.

Matthias
Matthias
10 Monate zuvor
Antwort auf  Malte

Nö, TFDi hat die MD-11 noch nie zum Verkauf angeboten – TFDi hat die 717 entwickelt, auf die viel geschimpft wurde, die aber nie so schlecht war, wie sie gemacht wurde. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die TFDi MD-11 mindestens so gut, eher besser als die Rotate MD-11 wird.

Kai
Kai
10 Monate zuvor
Antwort auf  Matthias

Die 717 hätte ich auch gerne im MSFS gesehen. Die hat viel Spaß gemacht.

Könnte dich auch interessieren:

Wer kennt es nicht: zu wenig FPS, kein Framegeneration Support im DX 11 Modus des MSFS oder im X-Plane und für manche geht der DX 12 Modus des MSFS gar nicht. Zufälliger Weise bin ich im X-Plane Forum auf eine mögliche Lösung gestoßen welche "einfach" die FPS verdoppelt! Mal gucken was der nächste Zauberkasten in Punkto Framegeneration kann!
Jo Erlend arbeitet weiter unermüdlich am größten deutschen Luftfahrtdrehkreuz und präsentiert über Aerosoft neue Bilder der kommenden FRA Szenerie. Die Ausschnitte zeigen fast alle Areale des Flughafens und lassen jetzt schon die Detailverliebtheit erahnen. Habt ihr schon Pläne für eure erste Frankfurt Rotation?
Eine neue Frankfurt-Szenerie für den Microsoft Flight Simulator ist erhältlich. Wie angekündigt, haben Aviotek ihre Interpretation des größten, deutschen Flughafens veröffentlicht. Die Szenerie steht jetzt als Freeware bereit – Orbx übernimmt die Bereitstellung des kostenlosen Produkts.