Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Nachdem es lange ruhig war bei PMDG nach dem Release der 737-800 erhöht sich nun wieder die Schlagzahl. Heute Nacht wurden gleich zwei Updates für die 737 Reihe im MSFS veröffentlicht. Das zweite kleine Update, welches kurzfristig hinterher geschoben wurde, enthält das Release des offiziellen SDK für die 737. Dies ist wichtig für die Entwickler von externen Tools, welche auf die 737 zugreifen, da diese nun eine stabile und offiziell unterstütze Verbindung zu dem Flugzeug zur Verfügung haben.

Das erste größere Update fokussiert sich auf eine Reihe von Bugfixes und Verbesserungen im Flugverhalten der verschiedenen 737 Varianten im MSFS. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf Verbesserungen in allen Aspekten des Autopiloten und einem verbesserten Handling beim Fliegen per Hand. Diese Änderungen ergeben sich aus einer unerwartet dynamischen Umgebung im Microsoft Flight Simulator. Gerade im letzten Sim Update 10 hat Asobo hier ja einiges getan, damit sich das Fliegen im Simulator weniger statisch anfühlt.

Die vollständigen Changelogs für die Updates könnt ihr im PMDG-Forum nachlesen. Verfügbar ist das Update ab sofort über das PMDG Operations Center und benötigt pro Variante ca. 1 GB an Download.

Neben dem Update äußert sich Robert Randazzo auch zu den weiteren Plänen von PMDG. Die nächsten Top-Prioritäten sind für sie die Releases der 737-900 und des EFB für den MSFS. Bei beiden Produkten verzögert sich die Entwicklung auf Grund ungeplanter Schwierigkeiten in der Entwicklung. Insbesondere für das EFB scheint auch noch Zuarbeit von Asobo für die Funktionalität notwendig zu sein. Und auch das Graphik-Design des EFB ist noch nicht final abgeschlossen, weshalb hier noch keine Preview-Bilder gezeigt werden.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

2 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] ist das neue 737-Update draußen, schon gibt es eine erste Warnung von PMDG-Boss Robert Randazzo: Wer mit dem Flugzeug in […]

Chris
Chris
3 Monate zuvor

Das stimmt aber ist ja keine Warnung im eigentlichen Sinne – es geht ja bei der Warnung um die Beta-Nutzung des Update 11

Könnte dich auch interessieren:

Mit der Unterstützung der Van’s Aircraft Inc. bringt SWS den Baukasten-Flieger RV-10 in den MSFS. Das Besondere am realen Flieger? Wer ihn fliegen möchte muss selbst Hand anlegen. Denn Van´s verkauft nur Bausätze zum Zusammenbau. Die RV-10 ist mit 4 Sitzen das größte Flugzeug im Repertoire, das virtuelle Pendant erscheint im Februar.
Thranda hat heute die Cessna C337 Skymaster für X-Plane 11 und 12 veröffentlicht. Die Skymaster ist ein eher außergewöhnliches Flugzeug. Durch den Einbau zweier Triebwerke, eins am Bug und eins am Heck, besitzt dieses Flugzeug eine push - pull-Konfiguration.
Mit der Accusim Reihe hat A2A das virtuelle GA fliegen nah an die Realität gebracht. Öl-ziehen, Anschläge püfen und bloß nicht das Triebwerk überhitzen. Ansonsten quittiert der Flieger seinen Dienst oder der Wartungsaufwand steigt. Ein Flieger, ein Konzept ideal für den visuell starken MSFS. Toll das der erste Flieger, die Commanche, nun im Beta Test ist.