Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Die B314 Clipper ist die Ikone der Flugboote und war ein Gigant ihrer Zeit. Die P3D Umsetzung von Pilots gehört zweifelsfrei zu den Exoten im Simulator. Kunden können sich nun über ein umfangreiches Update des Boeing Klassikers freuen.

Version 1.5 ist ab sofort im Kundenkonto des jeweiligen Anbieter erhältlich. Neben Änderungen an der B314, gibt es auch Verbesserungen für das B314-A Erweiterungspaket.

  • overhaul of almost all of the aircraft systems to meet new information obtained since the release.
  • All known bugs fixed and all systems tested against the book.
  • completely new gyropilot that now behaves as real world, thanks to additional information not originally available
  • B314-A A3 gyropilot responds more quickly than the earlier B-314 A2 gyropilot, as it was in real life (B314A AddOn required)
  • step-by-step instructions on engaging and disengaging the gyropilots
  • three BOAC textures for the B314-A: G-AGBZ Bristol, G-AGCB Bangor and G-AGCA Berwick (B314A AddOn required)
  • all-new cockpit textures for the B314-A only representing an aircraft that has been hardly used (B314A AddOn required)
  • weight and balance sheet for both versions that behaves as close as possible to how a real world paper version would be used
  • updated manuals that have almost doubled in size. In particular, the part 1 manual ‚The Aircraft‘ contains photographs that have only recently become available as they were in private hands
  • three new scenarios for the B314-A including one where G-AGCA Berwick is set up in level flight with the gyropilot engaged, allowing you to practice with it (B314A AddOn required)
  • North Pacific Ocean weatherships added for the B314-A (B314A AddOn required)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Nick Cyganski hat sich über die Just Flight Website gemeldet und sein nächstes Projekt für den Microsoft Flight Simulator vorgestellt. Mit der Simulation der Beechcraft Starship bleibt der Entwickler damit nicht nur einem Hersteller treu, sondern nutzt die das Add-on mal wieder, um neue Systeme und Elemente der Luftfahrtgeschichte zu implementieren. So zum Beispiel ein System, das gebraucht wurde, als noch ohne GPS geflogen wurden.
Das nächste Flugzeug von A2A Simulations wird langsam konkreter. Mit der Aerostar will Scott Gentile den erste Accu-Sim Twin in den Microsoft Flight Simulator bringen. In einer neuen Meldung wird jetzt erklärt: Ende des Jahres könnte es so weit sein.
Es war fast schon verdächtig ruhig um PMDG und Robert Randazzo. Denn die große Frage stand im Raum, wann kommt die 777 für den Microsoft Flight Simulator. Jetzt hat der PMDG-Chef verkündet: Der Release-Termin steht. Und der Backup-Termin, auch.