Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Nach dem im Juli die A2A Piper Comanche erschienen ist, haben Scott und sein Team in kürzester Zeit drei Updates nachgeschoben. Fast fünf Monate später schraubt A2A weiter an der Piper. Mit dem heutigen Update auf Version 1.4 werden allerhand kleine Fehler behoben, welche sich noch hier und da noch versteckt haben. 

Wie immer erhaltet ihr das Update über den A2A Updater, welcher schnell und unbürokratisch das neuste Update zieht. Anhand des Changelos merkt man, dass A2A so langsam die gröberen Fehler beseitigt hat. Denn Scott fixt inzwischen eher die filigranen Ungereimtheiten:

  • Updated sound system to use Wwise interface
  • Removed HelperA2AserviceMSFS executable and its entry in exe.xml
  • Removed master volume slider from tablet as this is now controlled by the MSFS master volume slider
  • Restored proper engine preheater functionality
  • Slightly improved performance of battery at very low temperature
  • Improved handling of custom joystick shortcuts with the new functions added to MSFS SDK in SU13. (The change will take effect after saving config using the updated Input Configurator.)
  • Fixed GTN 750Xi not being shown as selected in tablet after restart
  • Enlarged environment occlusion to prevent long blades of grass from poking through cockpit floor
  • Fixed point and drag interaction when using gamepad
  • Fixed symmetry of navigation lights
  • Fixed wing loading displayed on tablet when metric units are selected
  • Fixed transponder ident light remaining on if lit when avionics power switched off
  • Modified beacon lighting to eliminate slight leak onto cabin ceiling
  • Removed pitch control out of range log warning
  • Updated Hobbs and tachometer counters to show tenths of hours digit as black on white
  • Corrected mistyped instance of ‘crankshaft’ in maintenance details of tablet
Wer mehr über Scott und sein A2A Team erfahren möchte, sei auf Podcast Episode 75 verwiesen. Hier hatten wir Scott persönlich im Interview.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

5 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Sebastian
Sebastian
7 Monate zuvor

Außerdem bereitet A2A die Comanche für den Marketplace release for we man hier im MSFS Forum lesen kann:

https://forums.flightsimulator.com/t/a2a-commanche-250-is-on-its-way-released-july-2023/471688/

Bestimmt für einige interessant.

Tobi
Tobi
7 Monate zuvor
Antwort auf  Sebastian

Da bin ich gespannt, wie es mit Accusim klappt.

Sebastian
Sebastian
7 Monate zuvor
Antwort auf  Tobi

So wie ich A2A kenne kommt die Comanche nur in the Marketplace wenn das so funktioniert wie Scott sich das vorstellt 😉

Tobi
Tobi
7 Monate zuvor
Antwort auf  Sebastian

Da hast du vermutlich recht.

Hans
Hans
7 Monate zuvor

Wirklich tolle Umsetzung dieser Maschine, und dazu sorgfältige Produktpflege! Im GA-Bereich fliege ich nichts anderes mehr…

Könnte dich auch interessieren:

Nick Cyganski hat sich über die Just Flight Website gemeldet und sein nächstes Projekt für den Microsoft Flight Simulator vorgestellt. Mit der Simulation der Beechcraft Starship bleibt der Entwickler damit nicht nur einem Hersteller treu, sondern nutzt die das Add-on mal wieder, um neue Systeme und Elemente der Luftfahrtgeschichte zu implementieren. So zum Beispiel ein System, das gebraucht wurde, als noch ohne GPS geflogen wurden.
Das nächste Flugzeug von A2A Simulations wird langsam konkreter. Mit der Aerostar will Scott Gentile den erste Accu-Sim Twin in den Microsoft Flight Simulator bringen. In einer neuen Meldung wird jetzt erklärt: Ende des Jahres könnte es so weit sein.
Es war fast schon verdächtig ruhig um PMDG und Robert Randazzo. Denn die große Frage stand im Raum, wann kommt die 777 für den Microsoft Flight Simulator. Jetzt hat der PMDG-Chef verkündet: Der Release-Termin steht. Und der Backup-Termin, auch.