Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Der im dänischen Aarhus ansässige Addon-Entwickler Vidan Design wird sich in SimNord umbenennen. Der Fokus und der Anspruch bleiben aber identisch – das Entwickeln von qualitativ hochwertigen Addons. Dem dazugehörigen Facebook-Post zu Folge, soll das Rebranding in den nächsten Woche erfolgen. Der erste Airport unter neuen Namen steht auch schon fest. Es wird Aalborg in Nord-Jütland sein, welcher der drittgrößte dänische Airport ist und für den MSFS erscheint. Hintergrund der Umbenennung ist eine stärkere Identifikation mit der nordischen Herkunft. Dies soll damit erreicht werden, dass man das dänische Wort „Nord“, was für, Überraschung“ Norden steht mit Sim, für Simulator, verbindet. 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

MK-Studios gehört noch zu den Entwicklern, welche nach wie vor P3D Versionen ihrer Szenerien veröffentlichen. Wie versprochen hat das polnische Studio nun Porto für den Lockheed Martin Simulator herausgebracht. Diese folgt der MSFS Version als virtuelle Umsetzung des portugiesischen Airports.
Für die Open Beta von Sim Update 10 des Microsoft Flight Simulators wurde ein weiteres Update veröffentlicht. Die Fixes sind diesmal übersichtlich - unter anderem wurde die Geschwindigkeit der Drohnen-Kamera wieder reduziert.
Viele warten sehnsüchtig auf das europäische Wunderwerk der Technik für den MSFS. Zur Befriedigung der Neugier hat das Entwicklerteam nun ein neues Development Video des FlyByWire A380 veröffentlicht. Dieses gibt euch ein Bild zum aktuellen Stand in Sachen Cockpit und Systemumsetzung.