Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Neuigkeiten vom Volanta-Team: Bald soll es zum Tracking-Programm auch die passende Smartphone-App für Premiumkund:innen geben. Mit Update 1.4 sollen Streamer bald ein Streaming-Overlay per Volanta einbinden können. Und mit FlightAware gibt es auch eine neue Partnerschaft.

Neue App

Auch wenn Volanta über den Smartphone-Browser immer erreichbar ist, hat das Volanta-Team jetzt bald eine eigene App am Start. Hier soll der Flug jederzeit von überall überwacht werden können, und in manchen Sims wie FSX, P3D und X-Plane soll mit App der Flug auch von unterwegs pausiert werden können. Volanta will die App allerdings nur Nuzter:innen zur Verfügung stellen, die das Premium-Angebot nutzen – auf iOS oder Android-Smartphones. Für andere Kund:innen soll die Browserversion bleiben.

FlightAware

In Volanta gibt es die Möglichkeit, mit einem Klick auf einen Flughafen verschiedene Routenvorschläge zu sehen, filterbar nach Flugzeug und anderen Faktoren. Hier will Volanta jetzt für aktuellere Daten bei den Flugplänen sorgen und hat FlightAware an Bord geholt.

Overlay

Wer auf Twitch oder YouTube anderen virtuellen Pilot:innen beim Fliegen zusieht, wird dort oft am oberen Bildschirmrand die Einblendung von Fluginfos finden. Dieses Overlays können über verschiedene Programme wie SimToolKitPro oder FlyLive Studio eingeblendet werden. Jetzt will auch Volanta im nächsten Update eine Overlay-Funktion zur Verfügung stellen. Im Volanta-Menu soll diese dann durch verschiedene Einstellungen individualisierbar sein.

Touren planen

Wer sich gerne eine Flugliste in Form eines Flightrosters zusammenstellen will, wird auch hier bald in Volanta Hilfe finden: “Das in Volanta 1.2 eingeführte integrierte Dienstplansystem wurde erweitert, um auch die Planung von Flügen außerhalb des Real-World Schedule Systems zu ermöglichen”, schreiben die Entwickler in ihrem Post im Orbx-Forum. Das bedeute, dass Nutzer:innen Flüge für den nächsten Tag direkt in Volanta planen können durch einfache Eingabe des Start- und Zielorts. So könne man sich auch World Tours und andere Touren zusammenstellen. 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

4 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
onlinetk
onlinetk
2 Monate zuvor

Ich kenne Volanta so gar nicht. Habe ich das richtig verstanden das ich jetzt damit IFR Routen planen kann ähnlich Simbrief? Evtl mit FMS import? Finde Simbrief echt oversize kompliziert

Sebastian
Team
2 Monate zuvor
Antwort auf  onlinetk

Das kannst du auch schon seid längerem machen! 🙂 Ist recht simpel. Startflughafen, Zielflughafen und Flugzeugtyp eintippen und er spuckt dir (allerdings) mit Hilfe von SimBrief nen Loadsheet und ne Route aus.

skystar
skystar
2 Monate zuvor
Antwort auf  onlinetk

Ich benötige bei Simbrief unter “Dispatch – Create new flight” ziemlich genau 3 Daten: Abflug-Flughafen , Ankunft-Flughafen und welches Flugzeug ist fliege. Dann “Create Flightplan” und das wars eigentlich schon. Viel einfacher geht es kaum…
OK, die Webseite ist auf den ersten Blick unübersichtlich und Dispatch kommt erst im 3. DropDown Menü, aber es ist wirklich extrem einfach.

Was nerviger ist als früher ist das jetzt vorgeschaltete Navigraph Login. Das war damals einfacher, als man nur Username und Password benötigte. Aber wer seine Cookies nie löscht, der sollte das beim 2. Mal gar nicht mehr merken 🙂 Ich lösche grundätzlich immer sämtliche Cookies beim schließen meines Firefox, also muss ich mich jedes Mal erneut anmelden.

trackback

[…] ist es also, das neue Volanta-Update. Vor ein paar noch angekündigt, ist das Tracking-Tool aus dem Hause Orbx jetzt wieder eine Evolutionsstufe weiter. Hinzugekommen […]

Könnte dich auch interessieren:

Es hat jetzt noch eine ganze Weile gedauert, doch bald ist die 737-Familie komplett: Robert Randazzo hat das Release-Datum der 737-900 und 737-900ER angekündigt. Und gleichzeitig auch baldige Previews zur 777 in Aussicht gestellt.
Für Los Angeles ist jetzt bei Orbx ein Add-on erschienen, das vor allem Helikopterfans ansprechen sollte. Helipads LA Police bringt mehrere Landeplätze in Downtown Los Angeles in den Microsoft Flight Simulator.
Der Freistaat Bayern ist das flächengrößte der 16 Bundesländer in Deutschland. Dementsprechend gibt es viel Fläche für die insgesamt 139 Flugplätze und Graspisten. Das Entwicklerstudio ClearPropStudios hat sich zur Aufgabe gemacht, diese in den Microsoft Flight Simulator zu bringen und hat deshalb Bavarian Airfields 2 angekündigt.