Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Der Funktionsumfang von Volanta wird erweitert und steht diesmal voll im Zeichen der Inspiration: Nutzer:innen sollen mit dem Tool noch besser die Entscheidung treffen können, was sie beim nächsten Start des Flugsimulators fliegen sollen.

Nachdem im August Version 1.1 der Masse bereitgestellt wurde, soll bald Version 1.2 folgen. Orbx hat dies jetzt im eigenen Forum angekündigt. Dieses kostenlose Update bringe eine ganze Reihe neuer Funktionen für Volanta, schreibt das australische Unternehmen. Man wolle den Benutzer:innen mehr Möglichkeiten bieten und habe daher die in Volanta verfügbaren Aktivitäten erweitert. Die Seite „Challenges“ wird überarbeitet und durch „Activities“ ersetzt. Sie soll als Drehscheibe für von Volanta betriebene Erlebnisse fungieren. Hier können Nuterz:innen mit „Aerocaches“ neue Orte zum Fliegen entdecken, neue Events sowohl in Multiplayer-Netzwerken als auch in Volanta finden und reale Flugpläne durchsuchen. 

Reale Flugpläne

Man hätte auf die Community gehört: Dort gab es in den letzten Monaten immer wieder den Wunsch nach einer Funktion, mit der man Flüge und Rufzeichen aus der realen Welt einfach finden kann. In Volanta v1.2 sollen daher bald globale Flugplandaten integriert werden – allerdings nur für zahlende Premium-Kund:innen. Die Daten stammen laut Orbx aus einem realen Luftfahrt-Feed, der wöchentlich aktualisiert werden solle. 

Die Auswahl einer Route wäre einfach – durch die Auswahl des Abflughafens spucke Volanta alle verfügbaren Ziele von diesem Flughafen aus. Lediglich ein Ankunftsflughafen müsse dann noch ausgewählt werden, um eine Liste der realen Flüge anzuzeigen, die auf dieser Route stattgefunden haben.

Nach der Auswahl eines Fluges können User:innen noch mehr Details wie die lokalen Abflug- und Ankunftszeiten sowie die Terminal- und Gate-Zuweisungen für einige Flughäfen anzeigen lassen. Mit einer Art Dienstplan-Funktion werden Flüge dann in eine Roster gepackt – wenn gewünscht. 

Auf der Suche nach dem Volanta V

Mehr Gamification: „Mit der Veröffentlichung von Microsoft Flight Simulator haben wir einen massiven Anstieg der Benutzer beobachtet, die visuell fliegen und neue Orte erkunden“, schreibt Orbx im Forum. Aerocaches solle diese Nutzer:innen jetzt mit einer globalen Schatzsuche ansprechen. Ein grober Hinweis deute an, wo sich der Aerocache – ein eingekreistes Volanta-Logo – befinde. Dieses Logo gilt es dann mit einem Durchflug einzufangen. 

Online-Events und Szenerienkarte

Wem eine Schatzsuche oder reale Flugpläne nicht Inspiration genug sind, soll mit dem Update in Zukunft auch Online-Events von VATSIM und IVAO angezeigt bekommen. Ob Online-Day oder ein Controller-Examen, jedes Event wird in in einer Suchmaske dargestellt. 

Sollten Volanta-Fans lieber nach installierten Add-ons ihre Route wählen wollen, kann auch hier Volanta helfen. Volanta v1.2 könne den Microsoft Flight Simulator, PREPAR3D und X-Plane scannen und installierte Szenerien auf der Volanta-Karte anzeigen. 

Wann das Update erscheinen soll, erwähnt Orbx in der Ankündigung nicht. Wie immer sollen die Kernfunktionen von Volanta mit fortlaufendem Support kostenlos bleiben, verspricht Orbx. 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

2 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Dadriel
Mitglied
Dadriel
10 Monate zuvor

Die Idee mit den Caches ist auf jeden Fall mal einen Blick. Und MSFS ist als der VFR Simulator ja quasi wie dafür gemacht.

Bin auch gespannt was sie sich noch alles für das Tool ausdenken wollen. Bisher haben sie ja immer gut das geliefert was sie versprochen haben.

trackback

[…] Mehr Infos findet ihr in unserem Vorabbericht. […]

Könnte dich auch interessieren:

Die SeaRey Elite für den Microsoft Flight Simulator ist erschienen. Die Umsetzung ist das erste Flugzeug aus der Feder der FlightSim Studio AG. Das Amphibienflugzeug kommt in einer XBox- und PC-Version in den MSFS. Vertriebspartner ist Aerosoft.
Welche Langstrecken-Crew kennt es nicht. Nach einem über 13 Stunden langen Flug nach Los Angeles gibt es nichts schöneres als den restlichen Abend noch am berühmten Strand Venice Beach ausklingen zu lassen oder vielleicht doch ein bisschen Action auf dem Santa Monica Pier?
Der nächste Navigraph-Cycle ist da. Und im Zuge dessen haben die Schweden gleich noch weitere Features der kommenden App Charts 8 gezeigt. Nach dem letzten Video mit VFR-Features, werden jetzt die IFR-Funktionen präsentiert.