Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Der Release vom X-Plane 12 rückt immer näher. So hat nun Ramzzess von FlightFactor gestern Abend im X-Plane Forum erste Informationen zur Kompatibilität ihrer Flieger im neuem Sim veröffentlicht.

Wir freuen uns euch mitteilen zu können, dass wir nach ausgiebigen Tests der Boeing 757/767 Serie in der XP12 Alpha mit Sicherheit sagen können, dass die Modelle zum Simulationsstart in X-Plane 12 voll kompatibel sein werden!

Außerdem haben wir beschlossen, dass die Modelle während der gesamten Laufzeit von XP12 vollständig unterstützt werden und bei Bedarf mit Updates für X-Plane 12-Features versorgt werden. Die gleiche Regelung ist für den A350 geplant.

Weitere Informationen zu ihrem A320 sollen demnächst folgen. Ob bei dem Versionssprung wieder ein kleiner Obulus fällig ist, erwähnte Ramzzess leider nicht.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Über die Schönheit dieses polnischen STOL-Flugzeugs namens Wilga lässt sich genüsslich streiten, zweckmäßig ist sie aber auf jeden Fall. Mit extremer Motorleistung werden aerodynamische Missstände verdeckt - und bis zu drei Segelflieger geschleppt. GotFriends hat heute die Wilga für den MSFS veröffentlicht. Wir haben sie schon vorher getestet.
27 Monate und 27 Updates später haben die Schöpfer:innen des Microsoft Flight Simulators jetzt bekannt gegeben: Bereits 10 Millionen (virtuelle) Pilot:innen sind im Microsoft Flight Simulator fliegen gegangen. Satt sei man deshalb aber noch lange nicht.
SU und WU kennen MSFS-Fans bereits als Abkürzungen, jetzt kommt eine neue dazu: Das AAU I, kurz für "Aircraft and Avionics Update I" steht den Open Beta-Nutzer:innen des Microsoft Flight Simulator jetzt zur Verfügung. Vor allem die Cessna Longitude bekommt mit dem Update einige Verbesserungen.