Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Am Samstag, den 02. April soll es so weit sein: Dann will Otmar Nietsche die Wing42 Boeing 247D veröffentlichen. Wing42 verspricht eine tiefgehende Simulation des ersten kommerziellen Airliners – inklusive der Physik-Engine „Prop-O-Tronic“, welche die Simulation auf ein neues Level heben soll: Ob Schmierung der Triebwerke, elektrische Systeme, realistisch wackelnde Anzeigen, Simulation der 18 einzelnen Zylinder und vieles mehr, die Boeing 247D sollte richtig behandelt werden.

Bei einem kleinen Rundflug über Süddeutschland habe ich mir mit euch die Maschine genauer ansehen. Wir haben in der Lavatory den Seifenspender gecheckt, Gepäck und Post eingeladen und gemeinsam die Triebwerke gestartet – gleich zweimal, hihi.

Hier könnt ihr den Stream nochmal als YouTube-Video ansehen.

Vielen Dank an Otmar, der uns eine Vorabversion der 247D zu Testen und Zeigen bereitgestellt hat – hört ihn bald auch als Gast im Podcast bei „Die Simulanten.“ 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
wer
wer
4 Monate zuvor

Sie ist da, für spottbillige 17 Euro!
Was für ein toller Preis für so einen tollen Flieger, dafür DANKE an den Entwickler.
Karte wird gezückt…
Froher Gruss
W

Könnte dich auch interessieren:

Pilot spielen? Das ist sicher nicht die Bezeichnung, die ein Flusi-Fan zur Beschreibung seines Hobbies vorfinden will. Doch das Tool „A Pilot’s Life – Chapter 2“ soll jetzt genau das möglich machen. Verträge schließen, Rotationen fliegen, mit Geld hantieren und die Karriereleiter aufsteigen. Ich habe mich in die virtuelle Arbeitswelt gestürzt.
Drei Redakteure, drei Triebwerke – da kann nichts schief gehen. Begleitet uns auf einen Feierabendflug mit der MD-11 von RotateSim im X-Plane 11. Da wir drei große MD-11 Fans sind, werden wir ausführlich über den Dreistrahler reden und uns das virtuelle Pendant in aller Ruhe anschauen. Wir sehen uns am Dienstag um 20 Uhr auf YouTube.
Sie kann auf Graspisten landen und steht für Schweizer Präzision: Der PC-24 ist ein besonderer Business-Jet. IRIS Simulation will jetzt dafür sorgen, dass das Flugzeug auch im Microsoft Flight Simulator an den Start geht.