Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Fliegen wie Hélène Boucher soll jetzt auch im Microsoft Flight Simulator möglich sein. Dafür haben Bluemesh eine Umsetzung der Caudron Rafale veröffentlicht. Die Caudron 430 ist die Sportmaschine, in der die “schnellste Frau der Welt” vor knapp 90 Jahren unterwegs war – bis sie in ihr verunglückte. Das Add-On soll jetzt an sie erinnern.

Boucher war wohl durch ihren Wagemut bekannt. Ob Luft oder Straße, die Französin suchte in diversen motorisierten Gefährten immer wieder neue Nervenkitzel – bis die 34-jährige 1934 nahe Versailles in ihrer Caudron C.430 Rafale verunglückte. Die C.430 war eine Konstruktion von Caudron-Renault und diente dem Training von Rennpiloten. Die Nachbildung dieser Maschine gibt es jetzt bei simFlight/simMarket für 11.90 Euro zum Download – für den MSFS und in Bemalung der Maschine, die Hélène Boucher damals steuerte.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Wer im Microsoft Flight Simulator die 787-Flotte fliegen will, ist gut versorgt. Working Title hat die Standard-Maschine verbessert, Horizon und Kuro kümmern sich um die 787-9 und 787-8. Für die kleinste Variante ist jetzt ein großes Update veröffentlicht worden: Kuro hat Version 3 online gestellt.
Auf der Wunschliste für ordentliche Flughafen-Umsetzungen ist Frankfurt sicher ganz oben. Neben Aerosoft und Jo Erlend Sund arbeitet ja auch virtualFRA schon länger mit viel Herzblut an einer kostenlosen Umsetzung des Airports am Main. Jetzt hat virtualFRA ein Update für die eigene Szenerie angekündigt. Dafür wurden Terminals und Ground Layout nochmals von Grund auf angefasst.
Das Team von Laminar Research hatte im Rahmen eines Realtreffens die Roadmap von X-Plane in den nächsten Release-Kandidaten offengelegt. Version 12.0.8, die bereits in verschiedenen Beta-Versionen getestet werden konnte, nähert sich jetzt dem Release. Der erste Release Candidate ist da. Danach soll es an die Grafik gehen.