Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

In der Spieleindustrie ist ein eingebauter Marktplatz zum Erwerb von Zusatzinhalten nichts Ungewöhnliches mehr. Mit dem MSFS hat diese Art des Vertriebs auch Einzug in die Simulatorwelt erhalten. Diese Entwicklung macht scheinbar auch nicht vor X-Plane halt, welcher nun auch einen eigenen In-Game-Marktplatz bekommt. 

Auf der gerade stattfindenden X-Plane Developer Konferenz in Montreal wurde verkündet, dass X-Plane einen eigenen Marktplatz für Add-ons bekommt. Die Zielsetzung dabei ist, die Arbeit von Drittanbietern zugänglicher zu machen, eine nahtlose Installation zu ermöglichen und Updateprozesse zu vereinfachen. Für kommerzielle Anbieter soll auch ein Kopierschutz verfügbar sein. In den nächsten Monaten wird Laminar uns weitere Einblicke in den kommenden Shopbereich gewähren.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

5 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
NicoHB
NicoHB
2 Monate zuvor

Geht ja schon gut los, bin gespannt was noch alles an Ankündigungen kommt. FF und ToLiss bringen wohl in Zusammenarbeit eine V2 des A350 🙂

Tobi
Tobi
2 Monate zuvor

Xplane ist glaube ich auf einem guten Weg immer mehr anzusprechen, welche auch nicht “basteln” wollen, sondern nur rumfliegen, ohne Schnickschnack, ohne viel drumherum, das könnte die Nutzerzahlen erhöhen und auch den Basterlersimmern etwas bringen. Es braucht ja momentan noch seine Zeit, von Kauf bis liebe für Xplane. Super Laminar!

meurkel
meurkel
2 Monate zuvor

Gut, aber wie mit allem außer dem Flugmodell weit hinter dem MSFS.

Cem
Cem
2 Monate zuvor
Antwort auf  meurkel

Zum glück lässt sich nicht jeder von MSFS Grafik blenden…

Thomas-NUE
Thomas-NUE
2 Monate zuvor
Antwort auf  meurkel

Anstrengend, immer wieder zu vergleichen. X-Plane kann manches besser als der MSFS. Der MSFS kann manches besser als X-Plane.
Beide Sims haben ihre Community und ihre Berechtigung und keiner erhebt den Anspruch, so zu sein wie der andere.

Könnte dich auch interessieren:

Diese Woche steht in Friedrichshafen die AERO an. Und auch wenn Flugsimulation nicht der Kern der Messe ist, lässt es sich Microsoft doch nicht nehmen ein thematisch passendes Content Update zu veröffentlichen.
Grashalme auf dem Vorfeld, Pianosounds im Terminal: Jo Erlend ist bekannt für die Detailliebe, die der Szenerie-Entwickler in seine Produkte steckt. Jetzt ist mit Oslo (ENGM) Jo Erlends Heimat-Airport für den Microsoft Flight Simulator erschienen.
Die virtuelle Umsetzung der Pilatus PC-12 durch die Simworks Studios letztes Jahr kam durchaus gut in der Simmer Community. Kontrovers diskutiert wurde jedoch seitdem das Flugverhalten der Maschine bei Start und Landung. Nach einigen Verschiebungen wurde nun ein Update für den Flieger veröffentlicht, welches hier Besserung schaffen soll.