Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Auch wenn es ein bisschen gedauert hat, am Freitag, dem 10. Dezember soll es so weit sein: HST Simulations wollen dann xAmbience Pro für X-Plane 11 veröffentlichen. Das Wetter-Tool verspricht eine bessere Wetterdarstellung in XP mit eigenem Wolkenmodell und realistischen Himmelstexturen. Eine letzte Vorschau gibt es im Development Update Nr. 11.

Viele Elemente von xAmbience Pro wurden von Grund auf neu gestaltet, erklärt HST Simulations im Blog. „So wurde beispielsweise die Rendering-Engine vollständig überarbeitet, um Fehler zu minimieren. Damit xAmbience Pro möglichst effizient und benutzerfreundlich genutzt werden kann, haben wir auch eine komplett neue Benutzeroberfläche implementiert“, schreiben die Entwickler. „Alle Probleme, die vor uns standen, wurden gelöst.“ 

In der neuen Benutzeroberfläche habe man alle Fehler berücksichtigt, die die vorherigen Generationen der Oberflächen begleitet hätte, so HST. Man hätte jetzt neue Einstellungen hinzugefügt, und jede Einstellung hätte ihre eigene Fade-Animation. Damit können Userinnen und User ab dem 10. Dezember die Darstellung von xAmbience einstellen. So zum Beispiel die Darstellung des Himmels und des Horizontes: „Das Sky-Rendering-System wurde aktualisiert. Hauptsächlich wurde ein glatterer Himmelskörper hinzugefügt, ein neues High-Sky-Modell sowie mehr Optionen zur Steuerung des Himmels und der Wolken. Auch die Sonne wurde überarbeitet, um maximalen Realismus zu erzielen“, erklärt HST. Bei den Wolken haben die Entwickler weitere Arten von Wolken hinzugefügt. So wurde eine Nebelschicht-Simulation implementiert und der Cloud-Passing-Effekt soll jetzt deutlich verbessert sein. „Wenn ihr durch Wolken fliegt, seht ihr, was echte Piloten sehen“, versprechen die Add-on-Erfinder. So sollen sich dann auch die Flügel und Texturen verdunkeln, wenn man durch dichtere Wolken fliegt. 

xAmbience Pro soll am 10. Dezember im X-Plane.org-Store erscheinen. Mehr Infos findet ihr bei HST

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

6 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Chris
Chris
9 Monate zuvor

War wohl wieder nichts ?

KhlavKalash
KhlavKalash
10 Monate zuvor

Bin sehr gespannt. Kommt ja jetzt mit einiger Verspätung. Die Ankündigungspolitik war ja auch teils etwas ungünstig. Ich hatte mal irgendwie gelesen, dass das Addon nur mit OpenGL läuft und nicht mit der Vulkan-Version. Weis da jemand mehr?

Jürgen B.
Jürgen B.
10 Monate zuvor
Antwort auf  KhlavKalash

Bei HST steht, dass die neue Version mit OpenGL und Vulcan funktionieren soll.

Sven
Sven
10 Monate zuvor
Antwort auf  KhlavKalash

Kommt wohl tatsächlich mit dem ersten Release. War vor zwei Monaten noch anders. Nur „echte“ 3D Wolken kommen später. Ich meine mal was von Version 1.01 gelesen zu haben.

Wenn man sich die Entwicklungsplanung ( https://hst-doc.notion.site/0e54cb903abc481b8413eb97a7977b73?v=2781a96816de49da95cdb4f3541f4dab ) mal so anschaut, verstehe ich aber nicht, das Punkte 1.01 bis 1.04 nicht schon im ersten Release dabei sind.

Naja, wir werden sehen…

Jonas
Jonas
10 Monate zuvor

Hab gerade letzte Woche noch auf deren Webpage geguckt, ob es was neues gibt. Hatte es schon abgeschrieben dieses Jahr.

Sven
Sven
10 Monate zuvor
Antwort auf  Jonas

Naja, das Jahr ist noch nicht herum und xAP noch nicht draußen. Ist ja jetzt das 4. Releasedatum. 😀

Könnte dich auch interessieren:

Wie bei jedem World Update präsentiert Asobo auch diesmal wieder eine Local Legend. Der 7. in dieser Reihe stammt mal wieder von Carenado: Die Cessna C195 Businessliner ist gerade im Marketplace erschienen.
Die Welt vom Microsoft Flight Simulator wächst weiter. Soeben ist das 11. World Update erschienen: Wie angekündigt, finden sich jetzt in Kanada neue visuelle Verbesserungen, die es als kostenlosen Download im Marketplace gibt. Darunter vier Airports, mehrere Städte und vieles mehr.
Jetzt auch nochmals niedergeschrieben: Just Flight hat angekündigt, die Entwicklung des A300 und der B747 für PREPAR3D einzustellen. Umsonst war die Arbeit der Briten trotzdem nicht.