Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Nach der Veröffentlichung von P3D V6 sagen sich immer mehr Entwickler vom Lockheed Martin Simulator los, oder evaluieren ihre weiteren Entwicklungspläne. Während IFly relativ schnell die Segel gestrichen hat, folgen nun weitere prominente Entwickler. PILOT´S dagegen hat weitere Produkte für Version 6 in Planung.

Parallel 42 macht es in ihrem Facebook Statement kurz und knapp. Es wird keine Aktualisierungen der aktuellen Immersion Packages geben, auch erfolgt keine Anpassung an Version 6. Das Gleiche gilt für Chaseplane. Es wird darüber hinaus keine weiteren Produkte für P3DV6 geben, auch die Entwicklung für V5 wird angehalten.

FSLabs schlägt die gleichen Töne an. Zwar wird die Concorde noch für P3D erscheinen, danach konzentriert man sich jedoch vollends auf die MSFS Entwicklung. Im Rahmen dieser möchte FSLabs ihre bestehenden Produkte in den Microsoft Sim bringen. Erst danach evaluiert man eine Anpassung der bestehenden Flieger an Version 6. Ausdrücklich wendet man sich nicht gänzlich von P3D ab, doch betrachtet man die Entwicklungszeiten scheint ein weiteres Engagement fraglich.

PMDG hat per „Drag-and-Drop“ verfahren schnell festgestellt, dass Code Anpassungen notwendig sind, um die V5 Produktpalette in der neuen P3D Version adäquat nutzen zu können. Da aber alle Ressourcen aktuell in der MSFS Entwicklung gebunden sind, wird es auch hier keine Anpassungen an den neuen Lockheed Martin Sim geben. Frühestens kann mit einer Anpassung nach dem Boeing 747 MSFS Release gerechnet werden. Jedoch erst nach erneuten Evaluierung des Marktpotentials.

PILOT´S dagegen hat konkrete P3D V6 Pläne. So wird es ein neues Mesh geben, welches auf aktuellen Daten basiert und auch zu Version 5 abwärtskompatibel ist. Bestandskunden können mit einem Rabattcode rechnen. Darüber hinaus nimmt PILOT´S an, dass die meisten Airports in Version 6 ohne größere Anpassungen funktionieren. Im Rahmen der Produktpflege werden dafür neue V6 kompatible Installer veröffentlicht und das sogar kostenlos. Auch FS Global Real Weather wird eine V6 kompatible Version bekommen. Zur B314 Clipper wird sich nicht konkret geäußert, nur dass man eine Adaptierung gerade evaluiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

26 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Thomas Stemmer
Thomas Stemmer
11 Monate zuvor

Wen es interessiert: ich steig auch aus 😉

War ne schöne Zeit! Und als ungeplanter „Übergangssimulator“ auch die Rettung für uns Simulanten (wer nicht auf xplane ging). Aber jetzt ist es Zeit, Abschied zu nehmen. Spätestens jetzt!

Niels
Niels
11 Monate zuvor
Antwort auf  Thomas Stemmer

Das steht wohl im eigenen Interesse und weniger im Interesse aller. Bitte nicht veralgemeinern und auch jenen, die Spaß an v5 haben, die Lust am Fliegen nicht wegnehmen. Es gibt ja gute Gründe warum viele noch LM’s Sim bevorzugen 😉

Thomas Stemmer
Thomas Stemmer
11 Monate zuvor
Antwort auf  Niels

Es war auch eher aus meiner Perspektive gemeint, jeder so wie er mag.

simmershome
simmershome
11 Monate zuvor

Keine Ahnung, was Randazzo da zur Füllung seines Gelddbeutels quatscht. Meinetwegen muss er nichts machen

https://forum.simmershome.de/index.php?thread/1937-addon-flugzeuge/&postID=12129#post12129

Dort findet ihr auch alles Andere rund um die V6

Patrick
Team
Patrick
11 Monate zuvor

Das ist eigentlich schade weil Vielfalt und Konkurrenz ja eigentlich das Geschäft belebt, aber auch verständlich in meinen Augen.

P3D V6 mag zwar eine logische Weiterentwicklung sein und vielleicht die ein oder andere Verbesserung bringen aber am Ende des Tages muss eine Entwicklung und die Stunden der Anpassung irgend jemandem Geld einbringen um die Firma, Familie usw. weiter am Laufen halten zu halten.

Ich gehe davon aus, dass der Markt im MSFS um ein vielfaches (100 fach oder mehr) größer ist und somit wesentlich interessanter als jetzt ein weiterer Ableger der P3D Reihe.

Was ich allerdings inständig hoffe ist, dass die Entwickler weiterhin auch bei X-Plane dran bleiben!

Auch wenn dieser in seiner aktuellen Verfassung bei mir auf heftige Kritik stoßen mag, so ist der Markt im X-Plane11/12 immernoch vorhanden und viele Flusianer nutzen den parallel zum MSFS oder bleiben sogar dort.

Man sieht zwar leider auch dort schon die ersten Ausfallerscheinungen bei den AddOn Entwicklern aber immerhin halten TOLISS, FlightFactor und Co dem Sim die Treue. Vielleicht auch weil sie nichts für MSFS in der Pipeline haben aber zumindest machen diese nicht den iniBuilds Move beim Thema Flieger und setzen nicht auf den Asobo/XBox/Marketplace/Partnership cashflow.

Dürfte eine spannende Zukunft werden….

Mal gucken was die nächste große Umfrage von Navigraph ergibt.

Kai
Kai
11 Monate zuvor
Antwort auf  Patrick

Der „cashflow“ erscheint mir manchmal wie eine Selbstentschuldigung, um zu sagen: na ja, ich habe ja Verständnis dafür, das sie das machen (müssen); hast du ja weiter oben auch sinngemäß geschrieben.

Könnte es vielleicht auch sein, das den Developern die neue Plattform MSFS einfach auch mehr Spaß am programmieren bietet, weil moderner und weniger umständlich zu handeln?

Markus
Markus
11 Monate zuvor
Antwort auf  Kai

Ja aber ganz ehrlich: wenn ich ein Unternehmen habe, dann bin ich allein schon der Belegschaft gegenüber verpflichtet den größt möglichen Markt zu bearbeiten, um finanzielle Sicherheit bieten zu können.
Die kommen sicher nicht für ihre Ideale ins Büro.
Und vor allem… welchen Krieg sollen die denn gewinnen mit der Wahl des „wahren“ Flusis?

Für mich alles mehr als nachvollziehbar dem P3D den Rücken zu kehren

Kai
Kai
11 Monate zuvor
Antwort auf  Markus

Ja, da hast nur natürlich vollkommen recht. Ich hatte auch irgendwo geschrieben, das ich mir vorstellen könnte, das bei der relativ kleinen P3D-community ein Addon-Entwickler nicht reich wird; zumal der cashflow nur ein Peak beim release ist und wenn alle gekauft haben, muss die Kasse stimmen, dann ist erst mal Flaute bis zum nächsten Addon.

Thomas-NUE
Thomas-NUE
11 Monate zuvor

Ich habe da so gemischte Gefühle. Einerseits sind die Entscheidungen der Addon-Anbieter angesichts begrenzter Ressourcen und finanzieller Interessen nachvollziehbar. Andererseits zeigt sich immer mehr eine Fast-Monopolstellung des MSFS, welche die Vielfalt und Flexibilität auf dem Flusi-Markt immer weiter zerstört. Bleibt zu hoffen, dass uns wenigstens X-Plane noch lange als Alternative erhalten bleibt.

Reinhard
Reinhard
11 Monate zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Monopole waren noch nie gut für den Kunden. Aber LM P3D bleibt ja trotzdem immer eine Alternative für den Fall der Fälle. Wäre nicht das erste Mal, dass MS den Stecker zieht.

Geht es dem Konzern schlecht wird man schauen wo Geld gespart werden kann. Und dann schaut der ach so tolle MSFS auch nicht besser aus, ohne seine Online Aufhübschung.

Jan Lucas
Jan Lucas
11 Monate zuvor
Antwort auf  Reinhard

Ich glaube der Msfs wird das letzte spiel von Microsoft sein was vernachlässigt wird. Ich sag nur spiel der Jahres und so ein Simulator war noch nie so erfolgreich. 🙄🙄🙄 Wie kann man nur so gegen einen Sim schießen nur, weil es sehr viele Sachen besser macht

Thomas
Thomas
11 Monate zuvor
Antwort auf  Jan Lucas

Es geht nicht darum, gegen den MSFS zu schießen, wenn man daran erinnert, dass Aces Studio seinerzeit nicht geschlossen wurde, weil der FSX zu wenig eingespielt hätte. Im Gegenteil, er verkaufte sich recht gut, und weitere Versionen waren schon in Planung. Aber es waren generelle Einsparungen bei MS wegen der schwächelnden XBox Sparte notwendig.

Der FSX war bei Einstellung 2009 die am längsten laufende Game Franchise von MS und hat MS überhaupt erst im Gaming Segment bekannt gemacht. Half alles nichts, als gespart werden musste.

Spiel des Jahres oder nicht, es zählt allein die Profitabilität, und da mittlerweile die des gesamten XBox Geschäfts.

Wenn man sich die Bewegung am Streaming-Markt anschaut, so ist es nicht ganz unwahrscheinlich, dass es auch in der Gamingbranche Umwälzungen geben wird, die heute noch nicht absehbar sind. Und die ganz schnell gehen können.

Der von vielen beschworene Vorteil, die Konsolen würden für „Simmer-Nachschub“ sorgen, der wiederum Stabilität garantiere, gilt nur so lange die XBox Sparte nicht schwächelt.

Es ist schön, dass der MSFS im Moment floriert, und das ist hoffentlich noch lange so.

Die Erfahrung zeigt, dass das leider nicht garantiert ist.

Und deshalb sind Alternativen nicht ganz unwichtig.

simmershome
simmershome
11 Monate zuvor
Antwort auf  Thomas

Die X-Box schwächelt doch schon wieder gewaltig. Daran ändert ein Spie,l was es irgendwo unter die ersten Hundert schaft nix:

„PS5 vs. Xbox: Sony-Konsole unerreichbar vorn, Xbox chancenlos – laut Analyst“ Google hilft.

manuel
manuel
11 Monate zuvor
Antwort auf  Reinhard

Was viele nicht wissen und ständig übersehen: Das Haupteinnahmengeschäft von Microsoft ist schon längst nicht mehr das Vertreiben ihrer verschiedenen Arten von Software (einschließlich OS und Spiele), sondern das Sammeln und Verkaufen von Daten (vorzugsweise Daten über uns User).

Das hat überhaupt nix mit Verschwörungstheorien o.ä. zu tun, sondern ist einfach die nackte und wenig erfreuliche Realität; mit diesen Daten werden dann alle möglichen „Dienste“ versorgt.

Der Filz zwischen Microsoft, Diensten und Regierungen ist mittlerweile so dicht geworden, dass der eine ohne den anderen nicht mehr kann.

Für Microsoft ist der Handel mit ihrer Software defacto zu einem Nebenschauplatz geworden; und dieser Trend wird weiter gehen mit der zunehmenden und irgendwann vollständigen Abhängigkeitsmachung von uns Usern über Onlinedienste.

Sogar zukünfitge Betriebssysteme sollen, wenn es nach dem Willen von Microsoft geht, nur noch online über eine Cloud verfügbar sein und nicht mehr stationär über unsere PC’s. (siehe Windows 365).

Deshalb bezweifle ich sehr stark das von Seiten MS’s irgendein Stecker in einer absehbaren Zukunft gezogen werden wird, denn sie wollen ja geradezu dass ihr System ständig online bleibt und wir zunehmend an ihrem Tropf hängen.

Der einzige plausible Grund warum Stecker gezogen werden und das Internet offline gehen könnte sind Kriege und mögliche Naturkatastrophen.

Dominik
Dominik
11 Monate zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Sehe ich anders – noch Nie hatten wir so viel Vielfalt wie in den letzten 5 Jahren.

Vor Xplane war da gefühlt nur Microsoft.

Sennah
Sennah
11 Monate zuvor

Fokus vollends auf die MSFS Entwicklung. Das lässt doch hoffen Fslabs.

Thomas-NUE
Thomas-NUE
11 Monate zuvor
Antwort auf  Sennah

Braucht der MSFS denn einen weiteren A320?

Jan Lucas
Jan Lucas
11 Monate zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

ne aber zum Beispiel eine sehr gute Concorde oder a321 sowie a319

Sennah
Sennah
11 Monate zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Ich weiß zur Zeit ehrlich nicht ob’s und wie’s bei Fenix weitergeht. Ich weiß aber, dass mir die Bandbreite von Fslabs aus dem P3D im MSFS sehr gut gefallen würde.

Tobi
Tobi
11 Monate zuvor
Antwort auf  Sennah

Ich glaube sie machen er keinen 319/321, da Prosim ja auch nur den 320 hat. Ich könnte mir eine 737Max vorstellen. Aber ich hab ja auch keine Ahnung.

Paul
Paul
11 Monate zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Ich denke ja! Der Fenix hat zwar seine Stärken aber auch enorme Schwächen im Flugverhalten und insbesondere bei der Triebwerkssimulation die jetzt zwar seit einem Jahr zwar angeblich behoben wird aber er hinkt in einigen Bereichen wie ich finde dem FSLabs hinterher. Klar kann er sich einige Sachen besser aber ich würde mich über einen FSLabs 320 (+319,321 und alle Neo Varianten) sehr freuen. Der FBW ist zwar auch ganz nett aber halt eben doch ein unfertiges Freeware Projekt und auch hier fehlt z.B. die PW1100 Variante und ein 321neo etc…

RandyESB25
RandyESB25
11 Monate zuvor
Antwort auf  Paul

Wobei, bis FSLabs diese ganzen Varianten im MSFS hat, ist auch Fenix zumindest mit der v2 fertig ^^

SimFan
SimFan
11 Monate zuvor
Antwort auf  RandyESB25

Abwarten 😉

Tobi
Tobi
11 Monate zuvor
Antwort auf  Sennah

Ich hoffe nur, man muss dann nicht zwingend den A320 als erstes Kaufen, denn dann bin ich mit Fenix und FBW langsam raus. Aber so ein 319 im MSFS, schon schick.

elgreco111
elgreco111
11 Monate zuvor

Mein Lieblingsflieger ist FSLabs, solange kein Update kommt bleibe ich bei v5. 4

Könnte dich auch interessieren:

Wer kennt es nicht: zu wenig FPS, kein Framegeneration Support im DX 11 Modus des MSFS oder im X-Plane und für manche geht der DX 12 Modus des MSFS gar nicht. Zufälliger Weise bin ich im X-Plane Forum auf eine mögliche Lösung gestoßen welche "einfach" die FPS verdoppelt! Mal gucken was der nächste Zauberkasten in Punkto Framegeneration kann!
Jo Erlend arbeitet weiter unermüdlich am größten deutschen Luftfahrtdrehkreuz und präsentiert über Aerosoft neue Bilder der kommenden FRA Szenerie. Die Ausschnitte zeigen fast alle Areale des Flughafens und lassen jetzt schon die Detailverliebtheit erahnen. Habt ihr schon Pläne für eure erste Frankfurt Rotation?
Eine neue Frankfurt-Szenerie für den Microsoft Flight Simulator ist erhältlich. Wie angekündigt, haben Aviotek ihre Interpretation des größten, deutschen Flughafens veröffentlicht. Die Szenerie steht jetzt als Freeware bereit – Orbx übernimmt die Bereitstellung des kostenlosen Produkts.