Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Wegen der Pandemie war leider Pause, doch jetzt ist sie zurück: Diese Woche wird das Messegelände am Flughafen Friedrichshafen wieder von der allgemeinen Luftfahrt in Beschlag genommen. Motorenhersteller, Flugzeugbauer, Avionikanbieter und viele mehr haben die Messehallen besetzt, um ihre Produkte und Technologien einem breiten Publikum zu präsentieren.

Auch wenn die Messe eigentlich eher Pilotin:innen adressiert, die in der Realität durch die Luft düsen, widmet sich eine Messehalle auch der Flugsimulation. Online-Netzwerke wie VATSIM und IVAO sind am Start, Software-Anbieter Aerosoft und Laminar Research und natürlich diverse Hardware-Vertreter sind hier zu finden.

Und cruiselevel ist auch dabei! Zumindest an einem Tag, hehe. Eure Simulanten Tommi, Julius und Rafi machen sich am Donnerstag auf den Weg nach Friedrichshafen, um die Aero zu erkunden. Wir werden nicht nur bei Podcast-Gast Frank vorbeischauen, sondern natürlich bei Aerosoft X-Plane 12 ausprobieren, Hardware inspizieren und die Avionik- und App-Anbieter auf ihre Anbindung zu gängigen Flugsimulatoren ausfragen.

Doch viel wichtiger: Wir nehmen eure Fragen mit! Ihr habt Dinge, die ihr sehen wollt? Hier damit! Schreibt uns bis Mittwochabend eine Email oder lasst uns hier einen Kommentar da. Während und nach unserem Besuch werden wir natürlich ausführlich über die Aero berichten.

Wenn ihr selbst einen Besuch bei der Aero plant, solltet ihr hier vorbeischaun: 

Zum Messeauftakt am Mittwoch wird Philipp Ringler von Laminar auf der Conference Stage Foyer Ost X-Plane 12 präsentieren. Am Stand A6 – 409 in Halle 6 findet ihr das Dürener Unternehmen Aerosoft. Besonderes Augenmerk liege dort auf neuesten Hardware-Produkten, die Nutzer:innen ein realistisches Flugerlebnis offenbaren sollen. Auf der AERO 2022 präsentiert das Unternehmen folgende Anbieter:

  • Honeycomb: Die Marke gehört zu den führenden im Bereich der Flugsimulationen und wird sowohl von professionellen Anwendern als auch Flugsimulator-Enthusiasten genutzt.
  • RealSimGear: Getreu dem Slogan „By Pilots. For Pilots“ werden RealSimGear-Produkte von echten Piloten für reale Flugübungen sowie zum Training der Muscle-Memory verwendet. Von den kognitiven Fähigkeiten, die Piloten im Flugsimulator erwerben, profitieren sie im realen Flug.
  • AGRONN: Produkte dieser Marke werden unter anderem von Turkish Airlines und Air Baltic zum professionellen Flugtraining verwendet. AGRONN bietet komplett ausgestattete Cockpits der Boeing 737 sowie des Airbus A320.
  • Cockpit Master: Hinter den Produkten von Cockpit Master stehen Ingenieure aus dem Bereich der Aviation-Industrie. Sie entwickeln Hardware, die mit ihren realen Vorbildern sowohl optisch als auch technisch mithalten kann.  

Gegenüber von Aerosoft findet sich der Stand von iTakeoff, einer Erlebniswelt rund um die Themen Fliegerei und Flugsimulation sowie einen Rennsimulator, der im Burg Stadt-Hotel in Kastellaun zu finden ist. Daneben gibt’s Stände von Communitys: IVAO, VATSIM und Flightforum.ch. Aber auch ELITE Simulation, die für ihre hochwertige Hardware bekannt sind, werden in Reichweite sein.

Und noch ein kleiner Tipp: Maurice und seiner Truppe von AviationLads gibt es im Rahmen der Aero 22 Giveaways zu gewinnen. Die Aviationlads werden selbst am Samstag am Start sein.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

11 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
onlinetk
onlinetk
7 Monate zuvor

Dann hoffe ich Mal das Ihr Mittwoch pünktlich zur XP12 Vorführung auf der Bühne steht und den neuen tief in den Sim hinein schaut…. Bin auf die VR Performance und GUI gespannt….

Thomas-NUE
Thomas-NUE
7 Monate zuvor
Antwort auf  onlinetk

Die große Präsentation von XP12 ist wohl am Mittwoch. An den anderen Tagen gibt es XP12 „nur“ bei Aerosoft am Stand zum antesten.
Ich finde ja, die Messe wäre ein guter Zeitpunkt für einen Release…. 😄

Moritz Butz
Moritz Butz
7 Monate zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Aber so was von…

Jürgen B.
Jürgen B.
7 Monate zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Ich denke, da müssen wir noch etwas Geduld haben. Auf der Aero wird ja “nur” die Alpha-Version gezeigt, die auch die Entwickler bekommen haben. Und nach meinen Informationen kann auch nur ein Teil der Landschaft in den USA gezeigt werden, da es wohl aktuell noch Probleme mit den Open Streetmap Daten für Europa gibt. Trotzdem bin ich auf einen Bericht von der Aero ganz gespannt. Vielleicht gibt es ja auch eine Aussage, wie lange wir noch auf die Beta-Version warten müssen.

Boris
Boris
7 Monate zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Du glaubst doch nicht wirklich dass sich Mr. Meyer von einer popeligen deutschen Flugzeugmesse tangiert fühlt… 😀

Moritz Butz
Moritz Butz
7 Monate zuvor

Nen Projektplan für die A330

Martin
Martin
7 Monate zuvor

Schaut doch mal am Stand des neu gegründeten DLR-Instituts für Elektrifizierte Luftfahrtantriebe vorbei. Ist zwar nicht so ganz Flusi-Szene, aber vielleicht haben ja ein paar Leute auch beruflich Lust auf die Luftfahrt.

Jürgen B.
Jürgen B.
7 Monate zuvor

Mich würde auch interessieren, ob man bei IPACS, die ja auch auf der Aero sein sollen, etwas zum Entwicklungsstand von Aerofly FS 4 für den PC in Erfahrung bringen kann. Der Early Access Releasetermin soll ja irgendwann (bald?) anstehen.

onlinetk
onlinetk
7 Monate zuvor
Antwort auf  Jürgen B.

Any Updates zu Xplane? Hatte ja auf den großen Knall gehofft, aber nirgends im Netz ist was zu finden

Loislsim
Loislsim
7 Monate zuvor
Antwort auf  onlinetk

Mit der Eingabe x-plane und aero Friedrichshafen habe ich bei Google als ersten Treffer das gefunden:

https://flightnews24.de/2022/04/27/x-plane-12-auf-der-aero-friedrichshafen/

onlinetk
onlinetk
7 Monate zuvor
Antwort auf  Loislsim

Ich dann auch gestern noch 😁 Allerdings weil mir die Seite direkt noch einfiel. Google hat es bei mir nicht ausgespuckt

Könnte dich auch interessieren:

SU und WU kennen MSFS-Fans bereits als Abkürzungen, jetzt kommt eine neue dazu: Das AAU I, kurz für "Aircraft and Avionics Update I" steht den Open Beta-Nutzer:innen des Microsoft Flight Simulator jetzt zur Verfügung. Vor allem die Cessna Longitude bekommt mit dem Update einige Verbesserungen.
27 Monate und 27 Updates später haben die Schöpfer:innen des Microsoft Flight Simulators jetzt bekannt gegeben: Bereits 10 Millionen (virtuelle) Pilot:innen sind im Microsoft Flight Simulator fliegen gegangen. Satt sei man deshalb aber noch lange nicht.
Über die Schönheit dieses polnischen STOL-Flugzeugs namens Wilga lässt sich genüsslich streiten, zweckmäßig ist sie aber auf jeden Fall. Mit extremer Motorleistung werden aerodynamische Missstände verdeckt - und bis zu drei Segelflieger geschleppt. GotFriends hat heute die Wilga für den MSFS veröffentlicht. Wir haben sie schon vorher getestet.