Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Erst vor kurzem haben wir berichtet, dass iniBuilds nun seinen A300 und den Beluga ein Update inkl. zugehöriger Kompatibilität für den X-Plane 12 spendiert hat. Der Entwickler Magknight zieht nun nach und bringt ebenfalls seine Boeing 787 in den X-Plane 12.

Einige von euch werden die Boeing 787, auch bekannt als Dreamliner, bestens kennen und lieben gelernt haben. Die für den X-Plane 11 veröffentlichte Variante der 787 hat das Entwicklerstudio Magknight mit einem Update und der zugehörigen Kompatibilität für X-Plane 12 ausgestattet.

Zu den schon bekannten Features wurden mit dem Update viele neue Features hinzugefügt.

Custom Navigation Display

  • Minimap included on PFDs
  • ND can be moved across MFD positions
  • MFD screens can be pop-up and pop-out
  • Includes terrain, weather and TCAS views
  • Maximum range of 1280nm

Custom CDU pages

  • Custom CDU graphics including highlights
  • CDU error functionality including the 787-specific help box
  • Custom NAV RAD, POS INIT, IDENT, THRUST REF and INDEX pages

Next-Generation Cockpit

  • Comprehensive cockpit lighting options
  • High resolution textures with PBR throughout the cockpit and cabin
  • Optional tinted cockpit and cabin windows
  • Realistic Panel dimensions
  • Optional AVITAB integration
  • Custom wiper simulation

Die sogenannte Aviator’s Edition kann über den X-Plane.org-Store für einen aktuell rabattierten Preis von 44,95$ gekauft werden. Besitzer der vorherigen Variante können das Update kostenlos über den Skunkcraft Updater herunterladen und installieren.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

7 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Reinhard
Reinhard
11 Monate zuvor

Da kann man nur neidisch werden, als MSFS User. Trotz der neuen Beta Updates ist der Dreamliner im MSFS noch Meilenweit davon entfernt.Ich fürchte er wird das Niveau nie erreichen.

Soho
Soho
11 Monate zuvor
Antwort auf  Reinhard

Ich weiß nicht. Was ich so sehe ist der Flieger recht buggy und z.b. das ND schaut sehr nach standard X-Plane aus. Die MSFS 787 ist zwar in der Tat noch ein Stück weg von perfektion. Aber insbesondere im Bereich Avionik ist da schon nicht mehr viel Unterschied zur Qualitywings. In ein paar Punkten z.B. HUD ist sie auch schon besser als QW. Beim Rest bin ich guter Dinge, das Modder wie Salty oder Heavy Devision da weiter tätig werden. Für lau wohlgemerkt.

Neidisch bleibe ich weiterhin hauptsächlich für den Challenger und den A350 😀

Thomas-NUE
Thomas-NUE
11 Monate zuvor

Wie ist die Kiste qualitativ einzustufen? Wenn man die Qualitywings aus P3D gewohnt war?

Silvio
Silvio
11 Monate zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Also die Kurzfassung. Es wird Ihren Ansprüchen vermutlich nicht gerecht werden. Die Magknight nutzt seit eh und je eine modifizierte Variante der Standard X-Plane FMC. 🙂

Andre
Andre
11 Monate zuvor
Antwort auf  Silvio

Das ist doch nicht schlimmes. Laminar hat jetzt auch ein FMC für den Airbus A330. Vielleicht greifen Sie auch jetzt darauf zu.

Könnte dich auch interessieren:

Landschaftliche Aufwertung für X-Plane 12: Orbx haben die TrueEarth-Serie fortgesetzt und jetzt im eigenen Webshop veröffentlicht. Great Britain South verwandelt die X-Plane-Szenerie dann in mehr Fotorealismus: Passende Luftbilder mit Autogen-Gebäude sollten vor allem VFR-Piloten ansprechen. Sollte diese eine große Festplatte besitzen.
Wir haben lange auf den Release der Phantom für DCS hingefiebert. Am Dienstag um 20 Uhr setzen wir den Helm auf, ziehen den G-Suit an und lassen die Nachbrenner der J79 ordentlich Kerosin verbrennen. Zusammen mit euch schauen wir uns den Flieger an und drehen natürlich auch ein paar Runden über dem Mittelmeer.
Aerosoft hat den eigenen Discord-Server umgebaut. Und im Zuge dessen neue Screenshots zur kommenden Frankfurt-Szenerie für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht.