Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Seit einer Weile schon arbeitet Leonardo an einem Electronic Flightbag, kurz EFB, für die Maddog. Aktuell noch in der Closed Beta seht ihr auf Facebook schon allerhand Bilder. Auch wir haben die Erlaubnis bekommen euch das EFB, in bewegten Bildern, zu zeigen. Also viel Spaß beim schauen und freut euch auf die bald erscheinende Open Beta.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

4 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Volker Thies
Volker Thies
2 Jahre zuvor

ich bin begeisteter MD Flieger und finde es immer wieder beeindruckend, wie auf Fehler reagiert wird und wie toll das Addon weiterentwickelt wird. Ob man das EFB tatsächlich braucht, weiß ich zwar nicht, ist aber ein nettes feature. Leonardo überrascht mich immer wieder.

Grüße Volker

Team
2 Jahre zuvor
Antwort auf  Volker Thies

Ich halte dieses EFB für die beste Umsetzung, die es bisher für die PC-Simulation gab. Gerade die nahezu vollständige Integration des Loadmanagers und die Bereitstellung des Flightpackages machen einen weitestgehend unabhängig vom externen Tools. Ich orakel mal: die Maddog-Jockeys werden es lieben.

Volker Thies
Volker Thies
2 Jahre zuvor
Antwort auf  André

Bei dem Loadmanager etc. stimme ich zu. Da ich aber eh das EFB von Aviasoft nutze und die navigraph Karten übers tablet, ist das EFB für mich ein gimmick. Aber ich gebe Die Recht, man wäre unabhängig von den tools. Ich teste es auf jeden Fall aus. Ist ja eh mein Lieblings Flieger.

Könnte dich auch interessieren:

Über die Schönheit dieses polnischen STOL-Flugzeugs namens Wilga lässt sich genüsslich streiten, zweckmäßig ist sie aber auf jeden Fall. Mit extremer Motorleistung werden aerodynamische Missstände verdeckt - und bis zu drei Segelflieger geschleppt. GotFriends hat heute die Wilga für den MSFS veröffentlicht. Wir haben sie schon vorher getestet.
27 Monate und 27 Updates später haben die Schöpfer:innen des Microsoft Flight Simulators jetzt bekannt gegeben: Bereits 10 Millionen (virtuelle) Pilot:innen sind im Microsoft Flight Simulator fliegen gegangen. Satt sei man deshalb aber noch lange nicht.
SU und WU kennen MSFS-Fans bereits als Abkürzungen, jetzt kommt eine neue dazu: Das AAU I, kurz für "Aircraft and Avionics Update I" steht den Open Beta-Nutzer:innen des Microsoft Flight Simulator jetzt zur Verfügung. Vor allem die Cessna Longitude bekommt mit dem Update einige Verbesserungen.