Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ob BeyondATC oder SayIntentions, auch in der Flugsimulation nimmt die Anzahl an Add-ons zu, die auf künstliche Intelligenz setzen. FlightDash bietet hier jetzt auch eine KI-Anbindung, die es möglich macht, Kabinenansagen für den Fenix zu generieren. Passend zu Flug, Airline und Flugwetter.

Individuelle Ansagen

Es ist seit Mittwoch ein heißes Thema in der Community: Mit Block 2 des Fenix A320 gibt es jetzt auch die Möglichkeit, Kabinenansagen und airlinespezifische Soundpacks mit dem Add-on zu nutzen. Auch wenn diese Soundpacks schon sehr viel Airline-Feeling in den Fenix zaubern, fehlt im Gegensatz zur Realität noch, dass die Ansagen auf individuelle Aspekte des Fluges eingehen. So Dinge wie Flugzeit, Wetter an der Destination oder andere Dinge sind natürlich von Flug zu Flug anders und lassen sich über ein generelles Soundpack nur schwer einbinden, vor allem wenn die Announcements von echten Menschen eingesprochen werden.

Hier kommt jetzt die KI ins Spiel. FlightDash.io bietet die Möglichkeit, über die OpenAI-API individuelle Kabinenansagen zu generieren. Das Prinzip ist dabei eigentlich einfach: Flightdash ist eine Login-freie Website, auf der sich in den Settings die Simbrief-ID und der OpenAI-API-Token hinterlegen lassen. Für die Wiederverwendung kann eine JSON-Datei erstellt werden, die bei weiteren Sessions auf die Seite geladen werden kann.

Danach arbeitet man sich auf FlightDash durch die verschiedenen Tabs. Über Simbrief importiert man den Flugplan und generiert noch eine virtuelle FlightCrew, der man die Stimmen der OpenAI Text-to-Speech-Generierung zuordnet. Und schon kann man sich die ein Sound Pack generieren, herunterladen und in den Announcment-Ordner des Fenix so wie andere Soundpacks einbinden.

FlightDash kostenlos, OpenAI nicht

Und das alles kostenlos? Leider nein. Denn, denn die Nutzung der OpenAI-API ist nicht kostenlos. FlightDash.io bietet euch zwar die kostenlose Generierung einer OpenAI-Anfrage bzw. den passenden Prompt, die Anfragen selbst kosten aber Geld. Hierfür müsst ihr euch in eurem OpenAI-Dashboard zunächst einen API-Token erstellen und dann euer Guthaben aufladen. Dies geschieht über Kreditkarte und jede API-Anfrage reduziert euer Guthaben dann. Ist das Limit erreicht, bleibt die FlightDash-Anfrage unbeantwortet. Laut FlightDash kostet so eine API-Abfrage zwischen 30 und  35 Cent. 

Der Selbsttest

Ich selbst habe es einmal ausprobiert. Mit Simbrief habe ich einen schnellen Flug von Stuttgart nach Hamburg erstellt. Danach habe ich den Flug auf FlightDash geladen, eine Crew generiert und das Soundpack erstellen lassen. 26 Cent hat mich die Anfrage gekostet. Ein paar Cent für die Nutzung von ChatGPT 4 – das es übrigens nur in der Pro-Version gibt – und dann noch ein paar Cent für die Generierung der Soundfiles.

Und das Ergebnis? Entscheidet selbst! 😉 

Es gilt jetzt noch zu prüfen, ob man auch Stimmen nutzen kann, die mit Akzent sprechen oder sogar andere Sprachen als Englisch. Hier müsste FlightDash die Stimmen dann aber auch in den Maske zur Generierung der API-Anfrage einfügen. 

Wer mehr wissen will, vor allem zur Einrichtung, hier geht’s zur Knowledgebase von FlightDash.io. Dort findet ihr auch Anleitungen, wie sich die OpenAI-Anbindung nutzen lässt.

Hier noch ein kurzes Video, dass die Funktion auch nochmal übersichtlich darstellt: 

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

16 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Patrick
Team
Patrick
2 Monate zuvor

Vielleicht bin ich ja der einzige auf dem Planeten der jetzt Kritik äußert und mit seiner Meinung einen Shitstorm auslöst aber…..

Keine der KI generierten Stimmen vermitteln Athmosphäre. Es klilngt billig lieblos und dermaßen unnatürlich, dass ich mir nicht sicher bin warum dafür, in welcher Rahmen auch immer, noch Geld bezahlen sollte.

Natürlich sind echt eingesprochene Menschen teurer und alles ist Kompliziert und nicht so super variable wie bei KI, ist mir alles klar, aber dennoch empfinde ich das befremdlich!

Frank
Frank
2 Monate zuvor

Grundgütiger ist das gruselig

Eckehard
Eckehard
2 Monate zuvor

Finde ich sehr interessant und werde ich testen. Ich persönlich nutze Self Loading Cargo anstelle der Fenix Kabinensimulation. Aber auch dort kann man sehr viel konfigurieren und eigene Announcements einbinden. Preislich finde ich das eigentlich auch noch okay, wobei ich es wahrscheinlich nicht für jeden Flug brauche.

AI ist ja im Allgemeinen schon ein spannendes Thema und wird für uns Flusianten nun auch immer relevanter. Bin gespannt, was da in Zukunft noch alles kommt. Vielleicht eine Kabinencrew, mit welcher man in Echtzeit interagieren kann inklusive Emergencies etc.? Das wäre doch mal was.

Steven
Steven
2 Monate zuvor
Antwort auf  Eckehard

Interessant. Noch viel Luft nach oben aber ein guter Ansatz. Wird für mich erst interessant, wenn es verschiedene Sprachsets gibt. AI wird uns noch viel Freude machen aber auch einiges an Geld kosten.

Hoffe das auch PMDG irgendwann anfängt mehr Leben im Flieger zuzulassen.

Sebi
Sebi
2 Monate zuvor

Wer kennts nicht, nach der Landung gibt sich die Crew erstmal als hölzern klingenden Touri-Guide aus 😀

Sebastian
Sebastian
2 Monate zuvor

Bei Ansage 1 rutschte mir nach „Miniatur Wunderland“ ein „halt doch endlich die mal die Klappe“ raus….

Feldi
Feldi
2 Monate zuvor

⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⣀⣀⣀⣀⣀⣀⡀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⣀⣤⣶⡿⠿⠛⠛⠛⠛⠛⠛⠻⠿⣶⣦⣄⠀⠀⠀⠀⠀⠀

⠀⠀⠀⠀⠀⣠⣾⠟⠋⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠉⠻⣷⣦⠀⠀⠀⠀

⠀⠀⠀⢀⣾⠟⠁⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠈⠻⣷⡄⠀⠀

⠀⠀⢀⣾⠏⠀⠀⠀⢠⣿⣇⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠹⣿⡄⠀

⠀⠀⢸⡿⠀⠀⠀⣰⣿⠛⢿⣦⡀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⢹⣷⠀

⠀⠀⣿⡇⠀⠀⣸⡿⠁⠀⠈⠙⠿⠿⣶⣶⣶⣶⣦⣤⣄⣀⠀⠀⠀⠀⢸⣿⠀

⠀⠀⣿⣧⣤⣰⣿⠁⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠈⠉⠙⠻⣷⣄⠀⠀⢸⣿⠀

⠀⠀⢸⣿⠙⢿⣿⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⢀⣀⠀⠀⠀⠈⣿⡆⠀⣼⡟⠀

⠀⠀⠈⣿⡀⠘⣿⡆⠀⠀⢀⣀⣤⣶⣶⠿⠿⠛⠛⣿⡆⠀⠀⢸⣿⣾⠿⣷⡄

⠀⠀⠀⣿⡇⠀⣿⣧⣴⡾⠟⠛⠉⣁⣠⣤⣶⣶⠿⠿⠿⣷⡆⠸⣿⠁⠀⣿⡇

⠀⠀⠀⣿⡇⠀⠘⠛⠁⠀⠀⠀⠿⠟⠛⠉⢀⣀⣤⣤⣶⣿⡃⠀⠀⠀⣼⡿⠀

⠀⠀⠀⣿⡇⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⣤⣶⡿⠿⠛⠉⠁⣀⣿⡇⠀⢰⣿⠟⠁⠀

⠀⠀⢠⣿⠁⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠈⠁⢀⣠⣴⣾⠿⠿⣿⡄⠀⣾⡏⠀⠀⠀

⠀⠀⣼⡏⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠛⠋⢁⣠⣴⣾⠟⠁⣼⡟⠀⠀⠀⠀

⠀⣸⡿⠁⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⢀⣤⣾⠿⠛⠉⠀⢠⣾⠟⠀⠀⠀⠀⠀

⣰⣿⠁⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⢀⣴⡿⠋⠀⠀⣀⣠⣾⠟⠋⠀⠀⠀⠀⠀⠀

⠛⠃⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⢀⣠⣶⣿⣿⣶⣶⡾⠿⠛⠋⠁⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠻⠟⠋⠁⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

da wollen wohl alle was von Kuchen haben, man man

k4ppe_
k4ppe_
2 Monate zuvor

Find ich gut, das man hier Optionen anbieten. Ich binde aktuell Soundpacks ein, die über ein Discord zur Verfügung gestellt werden und bin damit happy. Man darf gespannt sein, welche Rolle KI Support in den nächsten Jahren für uns bringen wird.

Wenn man betrachtet, wie schnell die Entwicklung hier voran schreitet, dürfte es keine Jahrzehnte mehr dauern, bis zu einen echten Stimme beinnahe keine Unterschiede mehr zu erkennen sind und vor allem auch das Preismodell deutlich günstiger und übersichtlicher gestaltet werden kann.

Omsyndrom
Omsyndrom
2 Monate zuvor
Antwort auf  k4ppe_

Wo findest du soundpacks.? Würde welche für die austrian suchen?

k4ppe_
k4ppe_
2 Monate zuvor
Antwort auf  Omsyndrom

Hier der Discord Link: https://discord.gg/announcements

Wenn nicht gewünscht, bitte löschen.

Dominik
Dominik
2 Monate zuvor

Habe die neuen Sounds bis jetzt nicht vernommen, leider auch die callouts nicht.

Für die Ansagen benutze ich PacX, bei dem bleibe ich – da ist die Einbindung eigener Sounds sehr einfach.

Puuh
Puuh
2 Monate zuvor
Antwort auf  Dominik

Einfach mal beim nächsten Flug den PA Lautstärkeregler im Fenix hochziehen (er wird dann weiß) dann hörst du auch die Durchsagen 😉

Dominik
Dominik
2 Monate zuvor
Antwort auf  Puuh

Danke, das werde ich testen.

Juan
Juan
2 Monate zuvor

Ich finde es erstmal interessant! Selbst wenn ein Mittelstrecke-Flug so um die 30 Cent kosten würde, wenn man für eine virtuelle Airline immer wiederkehrende Umläufe fliegt kann man das erstellte Set ja wieder verwenden. Lokale Akzente und bilinguale Ansagen wäre auf jeden Fall noch wünschenswert, aber warten wir mal was da noch kommt.

omsyndrom
omsyndrom
2 Monate zuvor
Antwort auf  Juan

wo finde ich die Sets die ich wiederverwenden kann? Wenn ich die Sounds runterlade, sind diese nicht wie ich sie anhören kann

omsyndrom
omsyndrom
2 Monate zuvor

wie habt ihr die Sound runtergeladen?

Könnte dich auch interessieren:

Landschaftliche Aufwertung für X-Plane 12: Orbx haben die TrueEarth-Serie fortgesetzt und jetzt im eigenen Webshop veröffentlicht. Great Britain South verwandelt die X-Plane-Szenerie dann in mehr Fotorealismus: Passende Luftbilder mit Autogen-Gebäude sollten vor allem VFR-Piloten ansprechen. Sollte diese eine große Festplatte besitzen.
Wir haben lange auf den Release der Phantom für DCS hingefiebert. Am Dienstag um 20 Uhr setzen wir den Helm auf, ziehen den G-Suit an und lassen die Nachbrenner der J79 ordentlich Kerosin verbrennen. Zusammen mit euch schauen wir uns den Flieger an und drehen natürlich auch ein paar Runden über dem Mittelmeer.
Aerosoft hat den eigenen Discord-Server umgebaut. Und im Zuge dessen neue Screenshots zur kommenden Frankfurt-Szenerie für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht.