Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Vor wenigen Wochen hat Parallel 42 ein Interaktionstool für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Das aufrufbare Rad vereinigt dabei die Standardfunktionen der Toolbar mit den neuen von Flow. Drei Versionen von Flow gibt es dabei bei Orbx zu erwerben, inklusive einer kostenlosen Version.

Jetzt hat Edson Soriano, Managing Director bei //42 ein neues Update angekündigt, das bereits zum Download bereitsteht. Flow erhält dabei weitere Funktionen. So können jetzt auch Frequenzen auf dem Rad gespeichert werden und ein Scratchpatch biete Raum für Notizen. Außerdem kann in den Einstellungen definiert werden, dass das Flow-Rad immer in der Bildschirmmitte zu sehen ist. 

Am Release-Tag von Flow haben wir uns das Tool für einen ersten Eindruck angeschaut. Hier geht’s zum Video

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Es hatte für Raunen vor der Bühne gesorgt: Die stark gewachsene Truppe von Working Title wird sich zukünftig nicht mehr nur um Flugzeugsysteme kümmern. Ein eigener Flug- und Performance-Planer soll im Rahmen des Microsoft Flight Simulator 24 für uns virtuelle Piloten ausgerollt werden. Doch was bedeutet das für Navigraph?
Nach dem Projekt wurde es ein bisschen links liegen gelassen – dabei hatte sich The Skypark von Parallel 42 als vielversprechendes Add-on positioniert. Als kleine Auftrags- und Wirtschaftsimulation soll das Tool Fluganlässe für Simpiloten schaffen. Jetzt kommt frischer Wind in das Projekt. Allerdings aus einer neuen Richtung.
Es ist ein großes Mysterium, wann der A380 in den Microsoft Flight Simulator kommt. Im Rahmen der FSExpo in Las Vegas gab es jetzt wieder einen tiefen Einblick in den Status der Umsetzung. Ein aufgzeichneter Flug von San Francisco nach Las Vegas zeigt den Wal in Aktion.