Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Das beliebte FSweekend muss erneut verschoben werden, so der Organisator Frans Broekhuisen auf Facebook. Eigentlich war die Messe im niederländischen Lelystad für Anfang diesen Jahres geplant. Aufgrund der Pandemie-Lage hofft man nun die Besucher im Herbst begrüßen zu können.

Das FSweekend gehört, neben der Messe im englischen Cosford und der FlightSimExpo in den USA, mit zu den größten Veranstaltungen dieser Art. Wer sich über das FSweekend informieren möchte sei an die Website der Messe verwiesen.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Ralf F. aus B.
Ralf F. aus B.
8 Monate zuvor

Das wäre jetzt auch keine schöne Jahreszeit gewesen um da hin zu fahren.
2019 war ich da Anfang November.
Ich würde übrigens gerne wieder nach Lelystad fahren. Aber bitte wenn es wieder wärmer ist!

Zusätzlich sehr interessant auf dem Flughafen Lelystad sind die begehbar ausgestellte 747-200 der KLM und der Nachbau des alten Flughafen Schiphol.

Nachdem ich im Oktober 2019 in Cosford war fand ich, dass Lelystad viel mehr den Character eines „Familienausflugs“ hatte. Dutzende Kinderwagen, viele Ehefrauen, während in England wohl 99% Männer unterwegs waren.

Lelystad zeigte viel mehr Hardware und, was mich heute noch verwundert: Eine enorme Menge an wirklich alten Männern, die auf alten Computern noch mit FSX irgendwas zeigten… Wohl Clubs von FS Enthusiasten…

Ich hab mir gerade nochmal das Video angesehen, welches ich beim Durchgang durch die Hallen aufgenommen hatte: Flugsimulation ist(war) demnach ein Hobby ziemlich alter Männer 😉

Könnte dich auch interessieren:

Wie bei jedem World Update präsentiert Asobo auch diesmal wieder eine Local Legend. Der 7. in dieser Reihe stammt mal wieder von Carenado: Die Cessna C195 Businessliner ist gerade im Marketplace erschienen.
Jetzt auch nochmals niedergeschrieben: Just Flight hat angekündigt, die Entwicklung des A300 und der B747 für PREPAR3D einzustellen. Umsonst war die Arbeit der Briten trotzdem nicht.
45 Knoten und 244 Meter reichen: Die Pacific Aerosopace PAC P-750 ist ein XSTOL-Flugzeug - kurz für Extremely Short Take-Off and Landing, das in im Pazifikraum für diverse Aufgaben im Einsatz ist. Orbx wird diese Exotin bald in den Microsoft Flight Simulator bringen.