Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Vorausschauend und doch zurückblickend, Zielsicher und doch fragend. Das iniScene Development Update macht Lust auf mehr, motiviert den User zum Mitmachen und eröffnet neue Destinationen in den USA. Erfahrt mehr zu Heathrow, Buffalo und San Antonio.

Der iniBuilds Ableger iniScene konzentriert sich auf die Erschaffung von Szenerien für alle Simulatoren. Wobei der MSFS und X-Plane im Fokus stehen. Mit dem ersten Mega Airport London Heathrow schürte man Hoffnungen und Erwartungen auf eine tolle Umsetzung des britischen Hubs. Allerdings fehlt es der MSFS Szenerie an Details, Flair und an Performance. Denn diese war alles andere als rosig. Das hat auch iniScene erkennt und bereits mit zwei Updates nachgebessert, bislang mit mäßigem Erfolg. Dies gesteht man sich auch im Development Update ein, was sehr positiv ist. Sie haben viel gelernt bei diesem Projekt und fokussieren sich aktuell auf Verbesserungen in den Bereichen Performance, Nachtbeleuchtung und Details, so die Briten. Genau die Punkte welche von den Usern bemängelt werden. Obwohl man sich bei den zukünftigen Arbeitsfeldern sicher ist, fragt man die Community weiterhin um Input zu künftigen Updates. Dieser kann im iniBuilds Forum gegeben werden. Zum Schluss lässt man die User noch wissen, es bleibt bei einer MSFS Only Umsetzung. 

Der zweite Airport den iniScene dieses Jahr herausbrachte war Buffalo Niagara für den MSFS. Mit zahlreichen Details und einer Terminalinteriorumsetzung hat man wieder viel lernen können. Der Airport wurde gut angenommen und auch das kritische Feedback hielt sich in Grenzen. Mit den Arbeiten an der X-Plane 11 Umsetzung habe man bereits begonnen.

Ende 2021 wurde San Antonio für den MSFS angekündigt. Die Arbeiten dazu sind auf der Zielgeraden, man feile an den letzten Details. Der Airport wird, gegenüber den bisherigen Szenerien, neue Features besitzen. Er ist zu einem Herzensprojekt geworden. Zum Abschluss stellt man weitere Flüghäfen bzw. Szenerien in Aussicht, besonders Helikopterpiloten sollen sich freuen können. Flugzeuginteressierte iniBuilds Kunden verweist man auf ein bald erscheinendes, umfassendes Aircraft Development Update.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Markus
Markus
2 Monate zuvor

Ich bin gespannt. Ich hatte mich so sehr auf Heathrow gefreut und dann kam leider das…

Könnte dich auch interessieren:

Nach der Ankündigung von Orbx eine Skandinavien Map in den DCS zu bringen, steht nun mit der Sinai Umsetzung die nächste Region in den Startlöchern. Der bisher unbekannte Entwickler OnReTech arbeitet bereits an der 1500 X 1000 km großen Map.
MK-Studios gehört noch zu den Entwicklern, welche nach wie vor P3D Versionen ihrer Szenerien veröffentlichen. Wie versprochen hat das polnische Studio nun Porto für den Lockheed Martin Simulator herausgebracht. Diese folgt der MSFS Version als virtuelle Umsetzung des portugiesischen Airports.
FS2Crew, Bryan Yorks Add-on zum Add-on, ist jetzt auch mit dem Fenix A320 kompatibel. Gestern wurde das Tool für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Das Tool soll es ermöglichen, den Fenix mit einem virtuellen Co-Piloten zu fliegen - mit Sprach- oder Tastenbefehlen.