Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

ORBX hat im hauseigenen Forum einen Ausblick auf die kommende Version 2 ihrer Umsetzung des City Airports der britischen Hauptstadt präsentiert. Der Publisher spricht nach eigenen Worten von einem signifikanten Upgrade gegenüber der ersten Version und einem kompletten Rebuild. Vor allem wurde das Layout dem aktuellen Ausbaustand des Flughafens angepasst, ein neues Groundpoly integriert, sowie der digitale Remottower und die neuen Parkpositionen eingefügt. Rein spekulativ ist es, ob  der Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser  Previewbilder mit dem Release der UK2000 Szenerie am 04. Mai zusammenhängt (wir berichteten). Nicht spekulativ ist der Upgrade-Preis, den ORBX für V2 auf´s Preisschild der Version 1 – Kunden klebt: 5 USD zzgl. Steuer. Der Preis für die Vollversion und das Releasedatum wurden nicht genannt. Man spricht von „soon“, was direkt übersetzt bei ORBX erfahrungsgemäß sehr zeitnah sein kann. Den vollständigen Beitrag, findet Ihr hier.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Lionheart Creations haben ein Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht, das schon länger im Portfolio der Add-on-Schmiede existiert. Die Wittman Tailwind ist ein Flugzeugbausatz von Luftfahrt-Enthusiast Steve Wittman. Die virtuelle Version kommt jetzt in mehreren Varianten in den Sim.
Der größte Airport in der kalifornischen Bay Area ist der Flughafen von San Francisco. Bisher ist dieser Platz, bis auf die handcrafted Asobo Szenerie, ein weißer Fleck auf der MSFS-Payware Landkarte. Unerwartet wurde hier nun eine Payware veröffentlicht.
Wir haben lange auf den Release der Phantom für DCS hingefiebert. Auch wenn sich der Public Release leider um einen Tag verzögert, setzen wir heute Abend um 20 Uhr den Helm auf, ziehen den G-Suit an und lassen die Nachbrenner der J79 ordentlich Kerosin verbrennen. Zusammen mit euch schauen wir uns den Flieger an und drehen natürlich auch ein paar Runden über dem Mittelmeer. Mit dabei, unser DCS Experte Philipp.