Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Nach der Vorstellung des neuen Konzepts auf der Flight Sim Expo 2021 (FSE) am 25. September in San Diego, verrät Thrustmaster den Fans nun weitere Details zu seiner neuen Produktlinie, die offiziell von Boeing und Xbox lizenziert ist. Erstmalig widmet man sich den zivilen Bereich der Luftfahrt und startet heute in den Vorverkauf, damit der Weihnachtsmann die neue Peripherie noch unter den Baum legen kann.

TCA Yoke Boeing Edition

Das erste Steuerhorn-System von Thrustmaster, das auf der Grundlage der berühmten Dreamliner-Baureihe des Flugzeugherstellers Boeing entwickelt wurde, markiert einen fundamentalen Schritt vorwärts, der sowohl für Flugsimulations-Neulinge als auch für Experten neue Maßstäbe setzen soll.

Bei der Entwicklung dieses Produkts ging laut Thrustmaster es vor allem darum, den Anwendern eine ganz neue Erfahrung im Bereich der Flugsimulation zu ermöglichen. Von daher bestand die größte Herausforderung darin, das Gefühl eines am Boden montierten Boeing-Steuerhorns auch den Flight-Sim-Piloten zu vermitteln, die ihre Ausrüstung auf einem Schreibtisch verwenden.

Das am Boden montierte/aufgehängte Design der TCA Yoke Boeing Edition, das von echten Piloten getestet wurde, spiegelt die verschiedenen ikonischen Details und Charakteristika echter Boeing-Yokes wider, um dem Piloten ein Gefühl zu bieten, das dem echten Dreamliner-Erlebnis so nahe wie möglich kommt – ohne Abstriche bei der Leistung oder dem Realismus beim Steuern von kleineren Flugzeugen.

Features:

  • Eine historisch einzigartige Partnerschaft mit Boeing (offiziell lizenziertes Produkt)
  • Ergonomische Replika im Maßstab 1:1 nach dem Vorbild des Boeing 787-Steuerhorns
  • Einzigartiges Pendelsystem, welches das Pendelgefühl des echten Boeing-Steuerhorns nachbildet
    • Realistische Auslenkung und kinematische Bewegungsachse
    • Realitätsnahes Gefühl eines am Boden montierten Steuerhorns, reproduziert auf dem heimischen Schreibtisch
    • Integriertes, abnehmbares Befestigungssystem
  • Lineare Kraft und gleichmäßige Bewegungsabläufe mit einem Verfahrweg von 21 cm auf der Nickachse dank 4 regulierbarer Federn
  • Innere Struktur aus 100% Metall für maximale Authentizität, Robustheit und Langlebigkeit
  • Vielseitig einsetzbares Design für eine intuitive Handhabung in allen Bereichen der zivilen Luftfahrt
  • 2 integrierte Achsen für die Schubsteuerung (oder eine andere vom Benutzer zugewiesene Funktion)
  • Mehr als 18 Aktionstasten, ein 8-facher Point-of-View-Schalter und ein Ministick-Controller für eine breite Palette an Mapping-Optionen
  • Proprietäre Magnet-Technologie (H.E.A.R.T) auf allen Achsen für chirurgische Präzision (16-Bit-Auflösung auf jeder Achse)
  • Inklusive Fahrwerkssteuerung
  • Inklusive Befestigungssystem, offiziellen Xbox-Tasten und Audioanschluss
  • Ständer für Tablet** oder Smartphone** zur einfachen Erweiterung der Anzeige/Funktionalität

Die TCA Quadrant Boeing Edition ist der erste Schubhebel-Quadrant, der ein vollständiges, funktionsgerechtes Autopilotsystem mit drei verschiedenen Parametern bietet, das von Boeing inspiriert ist und genehmigt wurde:

  • Steuerung der Flughöhe
  • Steuerung der Fluggeschwindigkeit
  • Steuerung des Steuerkurses

Mit 3 Achsen und 17 Aktionstasten sowie einem Encoder für sehr umfangreiche Mapping-Möglichkeiten sowohl am Boden als auch in der Luft zeichnet sich die TCA Quadrant Boeing Edition durch ein einzigartiges Gefühl progressiver Widerstandskraft aus – genau wie bei echten Boeing-Flugzeugen.

Der äußerst vielseitig einsetzbare Schubhebel-Quadrant verfügt über 4 vollständig austauschbare Hebel, mit denen sich je nach Situation die Bremsklappen, die Landeklappen oder die Schubhebel des Flugzeugs betätigen lassen.

Der TCA Quadrant Boeing Edition lässt sich mit einen weiteren Quadrant koppeln, damit dann insgesamt 6 Achsen zur Verfügung stehen.

Features:

  • Die proprietäre H.E.A.R.T-Magnet-Technologie auf allen Achsen sorgt für chirurgische Präzision (16-Bit-Auflösung auf jeder Achse).
  • Das Gerät kann in Kombination mit dem Thrustmaster Pendular Rudder (TPR)** oder den Thrustmaster T.Flight Rudder Pedals (TFRP)** auf Xbox® und PC verwendet werden.

Kommerzielle Informationen über die TCA Boeing Edition-Produkte:

Unverbindliche Preisempfehlung:

  • TCA Yoke Pack Boeing Edition – 499,99 €
  • TCA Yoke Boeing Edition – 399,99 €
  • TCA Quadrant Boeing Edition – 149,99 €

Vorbestellungstermine:

  • TCA Yoke Pack Boeing Edition – 9. November 2021 – Weltweit
  • TCA Quadrant Boeing Edition – 9. November 2021 – Weltweit
  • TCA Yoke Boeing Edition – 10. Februar 2022 – Weltweit

Termine für die Verfügbarkeit im Handel:

  • TCA Yoke Pack Boeing Edition – 23. Dezember 2021 – Weltweit
  • TCA Quadrant Boeing Edition – 23. Dezember 2021 – Weltweit
  • TCA Yoke Boeing Edition – 10. März 2022 – Weltweit

Weitere Informationen findet ihr auf der offiziellen Thrustmaster-Website unter

www.thrustmaster.com

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

4 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Steven
Steven
2 Jahre zuvor

Der Joke ist was für Weihnachten. Auch wenn er dann nächstes Jahr Weihnachen geliefert wird. Um mal in realistischen Zeithorizonten zu denken;)

onlinetk
onlinetk
2 Jahre zuvor
Antwort auf  Steven

Mir ist nicht ganz schlüssig wie beim Yoke 4 Federn ein liniaren Kraftverlauf möglich machen. Feder heißt immer je gespannter, desto mehr Kraftaufwand.

Sonst sieht das echt gut aus, das Konzept von beiden gefällt mir

Steven
Steven
2 Jahre zuvor
Antwort auf  Steven

Tausch Yoke für Joke:D

Jan
Jan
2 Jahre zuvor

Boah, 500 Tacken. Da muss er sich Qualitativ vom Honeycomb schon abheben.

Könnte dich auch interessieren:

Nick Cyganski hat sich über die Just Flight Website gemeldet und sein nächstes Projekt für den Microsoft Flight Simulator vorgestellt. Mit der Simulation der Beechcraft Starship bleibt der Entwickler damit nicht nur einem Hersteller treu, sondern nutzt die das Add-on mal wieder, um neue Systeme und Elemente der Luftfahrtgeschichte zu implementieren. So zum Beispiel ein System, das gebraucht wurde, als noch ohne GPS geflogen wurden.
Das nächste Flugzeug von A2A Simulations wird langsam konkreter. Mit der Aerostar will Scott Gentile den erste Accu-Sim Twin in den Microsoft Flight Simulator bringen. In einer neuen Meldung wird jetzt erklärt: Ende des Jahres könnte es so weit sein.
Es war fast schon verdächtig ruhig um PMDG und Robert Randazzo. Denn die große Frage stand im Raum, wann kommt die 777 für den Microsoft Flight Simulator. Jetzt hat der PMDG-Chef verkündet: Der Release-Termin steht. Und der Backup-Termin, auch.