Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

FlightSim Studio AG, freundschaftlich beeinflusst durch Stairport, hat ProCam XP für den X-Plane veröffentlicht. Das schlank gehaltene Tool ermöglicht auf einfachem Weg neue Sichten festzulegen und zu speichern. Die X-Plane 12 kompatibilität macht es zu dem für alle Umsteigewilligen interessant.

Für 17€ bekommt ihr das Kamera-Tool bei Aerosoft und seid damit in der Lage eure internen, externen und World-Sichten zu definieren. Auch ein Action Cam Modus ist vorhanden. Darüber hinaus erlaubt der „Human“ Modus das Einschalten von Atemeffekten sowie Kopfbewegungen. X-Plane Piloten die auf einem Mac unserem Hobby nachkommen, können Pro Cam leider noch nicht nutzen. Davon ab haben wir ProCam vorab für euch getestet.

Features
  • Presets für Cockpits-, Exterior- und World-Kategorie
    • Optionales 3D Kamera Objekt im Cockpit/Exterior
    • Presets für XP default Flugzeuge enthalten
  • Verschiedene Sichttypen
    • Cockpit: static
    • Cockpit: human
    • Cockpit: cam
    • Exterior: static
    • Exterior: cam
    • World: fixed
    • World: free
    • World: follow aircraft
  • Manuelle Kamerakontrolle
    • Tastenkombination / Joystick / Controller Mapping sind möglich
  • Verschiedene Effekte
    • Kopfdrehung anhand der Steuereingaben
    • Simulierte Atmung (Piloten Ansicht)
    • Gimbal-Steuerung (Horizont/Neigung)
  • Unsichtbare Clickspots
    • Individuelle Clickspot-Overlay-Einrichtung
  • Cinema Mode für jede Flugzeuggrößenkategorie
  • Presets können in Add-on Szenerien mitgeliefert werden
  • Cinema Presets können in Add-on Szenerien mitgeliefert werden

Einschränkungen

    • MacOs als Betriebssystem für das ProCam Plugin wird aktuell nicht unterstützt
    • Wenn Sie OpenGL verwenden, kann es beim platzieren des 3D Kamera Objektes zu einem Versatz kommen

cruiselevel ProCam Vorabtest

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

FSDG hat heute Sharm El-Sheikh für den MSFS veröffentlicht. Neben der reinen Portierung hat man auch zahlreiche Verbesserungen einfließen lassen. Gleichzeitig hat FSDG auch einen Einblick in die kommenden Airports gegeben.
Drei Redakteure, drei Triebwerke – da kann nichts schief gehen. Begleitet uns auf einen Feierabendflug mit der MD-11 von RotateSim im X-Plane 11. Da wir drei große MD-11 Fans sind, werden wir ausführlich über den Dreistrahler reden und uns das virtuelle Pendant in aller Ruhe anschauen. Wir sehen uns am Dienstag um 20 Uhr auf YouTube.
Viele warten sehnsüchtig auf das europäische Wunderwerk der Technik für den MSFS. Zur Befriedigung der Neugier hat das Entwicklerteam nun ein neues Development Video des FlyByWire A380 veröffentlicht. Dieses gibt euch ein Bild zum aktuellen Stand in Sachen Cockpit und Systemumsetzung.