Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Simbrief hat ein Update erhalten. Ab sofort wird auch der neue Flight Simulator von Microsoft unterstützt. Das schreiben die Entwickler jetzt auf Facebook. Damit können die Ergebnisse der Flugplanung jetzt auch in den MSFS importiert werden. Die passende Datei im *.pln-Format kann laut Entwickler einfach in den Sim importiert werden. 

Desweiteren ändert sich die Prefile-Funktion von VATSIM, bedingt durch eine Struktur-Änderung des Online-Netzwerkes beim neuen myVATSIM-Portal. 

Kundinnen und Kunden des FSLabs Airbus können außerdem direkt eine Verbindung mit Simbrief per ATSU herstellen. Diese Funktion hat FSLabs mit dem letzten Update schon bereitgestellt, als ersten Schritt zur Implementierung der kommenden Electronic Flight Bag (EFB).

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Pünktlich zu Cross-the-Pond-Event, das am kommenden Wochenende auf VATSIM stattfindet, hat Horizon den 787-9 Mod verbessert und mit CDPLC ausgestattet. Damit könnte ihr über Hoppie ACARS mit den Lotsen kommunizieren und Freigaben einholen.
Der Luftraum über New York zählt zu den kompliziertesten der Welt. Grund dafür sind die vielen Airports auf relativ engem Raum. Nun hat MK-Studios für La Guardia, den kleinsten der internationalen Flughäfen, eine Umsetzung für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht.
Das RW Profiles Team ist dem MSFS Simmer vor allem als Entwickler hochwertiger Profile für GSX bekannt. Nachdem es schon länger Indizien gab, dass sie auch an einem Airport arbeiten, ist dies nun offiziell. Die Entwickler haben in einem Discord Post ihre erste Szenerie für den Microsoft Flight Simulator vorgestellt.