Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Mit Melilla hat PKSIM einen geografisch interessanten Airport veröffentlicht. Dieser kleine Airport bildet den aviatischen Zugangspunkt, zur spanischen Enklave in Nordafrika. Aufgrund der kurzen Runway, den fehlenden Präzisionsanflugverfahren und der Luftraumstruktur ist Melilla kein einfach anzufliegender Airport.

Melilla wird hauptsächlich von spanischen Regionalairlines mit Dash und ATR bedient, wobei auch kleinere Jets hier landen können. Aktuell ist der Flughafen nur auf simmarket für ca. 20 € erhältlich und kommt mit folgenden Features:

  • Manually and custom placed runway and taxi lights
  • Detailed models and terminal interior with PBR materials.
  • GSX ready with boarding and debording waypoints and animated doors.
  • Custom and realistic ferry routes to Motril and Almeria.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Es ist geschafft. Nach viermaliger, spontaner Verschiebung ist heute das 15. Sim Update für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht worden. Mit dabei: Eine Menge an Verbesserungen und natürlich auch der iniBuilds A320NEO als neuer, besserer Standard-Airbus.
Lionheart Creations haben ein Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht, das schon länger im Portfolio der Add-on-Schmiede existiert. Die Wittman Tailwind ist ein Flugzeugbausatz von Luftfahrt-Enthusiast Steve Wittman. Die virtuelle Version kommt jetzt in mehreren Varianten in den Sim.
Der größte Airport in der kalifornischen Bay Area ist der Flughafen von San Francisco. Bisher ist dieser Platz, bis auf die handcrafted Asobo Szenerie, ein weißer Fleck auf der MSFS-Payware Landkarte. Unerwartet wurde hier nun eine Payware veröffentlicht.