Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Unsere WhatsApp-Ticker wissen es schon seit gestern: TFDi braucht für den offiziellen, breiten Release der MD-11 noch länger, als letztes Jahr veranschlagt wurde. Das Add-on schreite zwar gut voran, ein weiteres Release-Fenster wolle man aber nicht versprechen.

Luke Scott von TFDi hat gestern im TFDi-Discord die MD-11-Fans zum weiteren Verlauf des Produkts informiert. Eigentlich war es seitens TFDi geplant, die MD-11 als Add-on für den Microsoft Flight Simulator auf den Markt zu hauen. Doch daraus wird nichts. Man hätte zwar seit dem Release der Beta-Version große Fortschritte gemacht, brauche aber immer noch Zeit: 

Es ist fast 60 Tage her, dass wir unsere lang erwartete MD-11 für die Besitzer der Collectors Edition veröffentlicht haben. Seit diesem regnerischen Tag im November hat sich das Flugzeug so sehr weiterentwickelt, dass die aktuelle Version und die veröffentlichte Version fast nicht mehr als das gleiche Flugzeug zu erkennen sind! Dennoch gibt es noch einiges zu tun. Im Moment arbeitet das Team an einer Überarbeitung des Autopilotsystems, um es noch näher an das echte Flugzeug heranzuführen. Um dies zu erreichen, arbeiten wir eng mit aktuellen und ehemaligen MD-11 Piloten und Ingenieuren zusammen. Außerdem sind zahlreiche Updates zur Verbesserung der Lebensqualität in Arbeit, wie z. B. die Behebung des Problems, dass sich PFD und ND bei Nacht in der Windschutzscheibe spiegeln, und die Unterstützung von Add-on-Integrationen von Drittanbietern wie SimBrief in der MCDU. Ursprünglich wollten wir das Flugzeug im Januar in der Version 1.0 fertigstellen, dies ist jedoch eher unwahrscheinlich.

Ich möchte an dieser Stelle noch einmal betonen, dass wir KEIN Veröffentlichungsdatum nennen werden, aber wir werden euch alle mit wichtigen Updates auf dem Laufenden halten. Bitte beachtet auch, dass die Statusseite zwar eine gute Möglichkeit ist, sich über die neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten, aber sie wird nicht automatisch aktualisiert. Wir tun unser Bestes, um sie auf dem neuesten Stand zu halten, aber die Arbeit am Flugzeug hat Vorrang!

Wir haben nicht vor, die MD-11 in einem unfertigen Zustand zu veröffentlichen. Das bedeutet jedoch nicht, dass es nach der Veröffentlichung keine weiteren Updates geben wird. Es wird wahrscheinlich kleinere Updates und Optimierungen sowie Kompatibilitätsupdates geben.

Bei der Entwicklung der MD-11 muss TFDi gleich zwei Simulatoren schultern. Neben der MSFS-Version will die Truppe auch eine P3D-Version veröffentlichen, speziell für den Prepar3D Version 5. Die MD-11 war im November erschienen, allerdings nur für die 1000 Piloten, die sich im Herbst 2022 einen Beta-Zugang gekauft hatten

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

5 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Eckehard
Eckehard
4 Monate zuvor

Finde ich vollkommen okay. Lieber etwas mehr Entwicklungszeit und dafür ein fertiges Flugzeug zum Release.
Gibt es hier jemanden, der den Flieger aktuell schon ausführt? Falls ja, würde mich sehr interessieren wie Eure Meinung dazu ist.

Ponymetzger
Ponymetzger
4 Monate zuvor
Antwort auf  Eckehard

Finde ihn tatsächlich nicht wirklich brauchbar im Moment. Die Entwicklung stagniert auch ein wenig. Am Anfang gab es recht viele und umfangreiche Updates, aber seit ein paar Wochen tut sich nicht mehr wirklich viel. Man kann sie fliegen, wenn man sich darauf einstellt, wo es wieder hapern wird, aber generell ist sie noch meilenweit weg von einem fertigem Zustand und kommt auch noch lange nicht an die A300 ran. Realistisch gesehen würde der Flieger schon noch mindestens 1 Jahr brauchen, damit man mit ihm vernünftig fliegen kann.

theex0r
theex0r
4 Monate zuvor
Antwort auf  Ponymetzger

Das liest sich wirklich nicht sonderlich gut …

Gabriel
Gabriel
4 Monate zuvor

Doch wenigstens ehrlich zu kommunizieren, dass der Zeitplan nicht eingehalten werden kann. Und besser als Inibuilds, die mit ihrem A300 in einer early-access im Nachhinein mehr User enttäuscht als begeistert haben.

Malte
Malte
4 Monate zuvor

Wird dann ja rechtzeitig zum MSFS 2024 fertig. Für mich völlig ok, ich kann bis dahin warten.

Könnte dich auch interessieren:

Es ist geschafft. Nach viermaliger, spontaner Verschiebung ist heute das 15. Sim Update für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht worden. Mit dabei: Eine Menge an Verbesserungen und natürlich auch der iniBuilds A320NEO als neuer, besserer Standard-Airbus.
Lionheart Creations haben ein Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht, das schon länger im Portfolio der Add-on-Schmiede existiert. Die Wittman Tailwind ist ein Flugzeugbausatz von Luftfahrt-Enthusiast Steve Wittman. Die virtuelle Version kommt jetzt in mehreren Varianten in den Sim.
Der größte Airport in der kalifornischen Bay Area ist der Flughafen von San Francisco. Bisher ist dieser Platz, bis auf die handcrafted Asobo Szenerie, ein weißer Fleck auf der MSFS-Payware Landkarte. Unerwartet wurde hier nun eine Payware veröffentlicht.