Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Wie in jedem Jahr ist das Team von Simfest wieder beim Word Flight unterwegs. Die Idee: Einmal im 747-Simulator im Live-Stream um die Welt fliegen und parallel Spenden für einen guten Zweck sammeln. Reichweite gibt’s diesmal auch von Microsoft selbst.

Der WorldFlight ist eine jährliche Aktion, die von Simfest, einer Gruppe von britischen Flugsimulationsenthusiasten und Piloten, organisiert wird. Die Veranstaltung findet in der Regel im November statt und umfasst eine kontinuierliche 7-tägige Weltumrundung mit Flugsimulationssoftware und vernetzten Computern. Dabei wird live aus einem 747-Simulator übertragen, der fast komplett aus Originalteilen der 747 besteht und mittlerweile an den MSFS angebunden ist. 

WorldFlight ist für seinen karitativen Aspekt bekannt, da es Spenden für verschiedene wohltätige Zwecke sammelt, wie z. B. für luftfahrtbezogene Wohltätigkeitsorganisationen oder solche, die die medizinische Forschung und das Gesundheitswesen unterstützen. Teilnehmer und Zuschauer können während der Veranstaltung für diese Zwecke spenden und einen Gruß dalassen. Dieser wird dann vom ACARS-Printer direkt im Cockpit der 747 ausgedruckt und vorgelesen.

Die Veranstaltung wird live im Internet übertragen, sodass Simmer aus der ganzen Welt die Flüge verfolgen, mit den Teilnehmern interagieren und zu den Spendenaktionen beitragen können. Also Plattform dient hier Twitch.

Im Simfest-Team ist auch der bekannte Flusi-Streamer Chewwy, der durch seine Tätigkeit als Community Manager Europe für den Microsoft Flight Simulator auch die Aufmerksamkeitsreichweite von Microsoft nutzen konnte und in einem Video das Event bzw. den Simulator kurz vorstellt. 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Nick Cyganski hat sich über die Just Flight Website gemeldet und sein nächstes Projekt für den Microsoft Flight Simulator vorgestellt. Mit der Simulation der Beechcraft Starship bleibt der Entwickler damit nicht nur einem Hersteller treu, sondern nutzt die das Add-on mal wieder, um neue Systeme und Elemente der Luftfahrtgeschichte zu implementieren. So zum Beispiel ein System, das gebraucht wurde, als noch ohne GPS geflogen wurden.
Das nächste Flugzeug von A2A Simulations wird langsam konkreter. Mit der Aerostar will Scott Gentile den erste Accu-Sim Twin in den Microsoft Flight Simulator bringen. In einer neuen Meldung wird jetzt erklärt: Ende des Jahres könnte es so weit sein.
Es war fast schon verdächtig ruhig um PMDG und Robert Randazzo. Denn die große Frage stand im Raum, wann kommt die 777 für den Microsoft Flight Simulator. Jetzt hat der PMDG-Chef verkündet: Der Release-Termin steht. Und der Backup-Termin, auch.