Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ja, wir müssen nochmal Fokker fliegen. Ihr habt euch einen Milk Run Flug gewünscht und dafür ist die F-28 prädestiniert. Mit Fokker Launch Customer Braathens Safe fliegen wir einen Teil der Oslo – Trondheim bzw. Tromsø Route. Los geht es in Bergen und mit Zwischenstopp in Alesund fliegen wir nach Trondheim.

Wenn ihr euch nun fragt, was ein Milk Run ist, dann kommt hier die Erklärung. In der Luftfahrt bezeichnet man Multi-Stopp-Flüge, auch als Milk Run. Dabei fliegt ein Flugzeug nach der ersten Destination noch weitere Flughäfen an und kehrt nicht nach dem ersten Stopp sofort wieder zur Ausgangs-Destination zurück. Während diese Art der Verbindung früher gang und gäbe war, sind Multi-Stopp-Flüge heute eher selten. Den bekanntesten fliegt Alaska Airlines von Seattle nach Anchorage. Auch United unterhält mit seinem Insel-Hüpfer von Hawaii nach Guam einen Milk Run. Als letztes Beispiel sei noch die argentinische Luftwaffe genannt, welche ebenfalls ab Buenos Aires zahlreichen Flughäfen auf ihrem Weg nach Ushuaia anfliegt.

AusFlug – Mini Milk Run

Zeit: Montag, 14. August ab 20:00 Uhr
Routing: ENBR – ENAL – ENVA
Simulator: Microsoft Flight Simulator
Netzwerk: VATSIM/MSFS
Flugzeug: JustFlight Fokker 28
Szenerien: Bergen (Freeware), Bergen (Payware), Alesund (Orbx), Trondheim (Aerosoft)

AusFlug | Quelle: http://www.timetableimages.com/index.htm
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Lionheart Creations haben ein Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht, das schon länger im Portfolio der Add-on-Schmiede existiert. Die Wittman Tailwind ist ein Flugzeugbausatz von Luftfahrt-Enthusiast Steve Wittman. Die virtuelle Version kommt jetzt in mehreren Varianten in den Sim.
Der größte Airport in der kalifornischen Bay Area ist der Flughafen von San Francisco. Bisher ist dieser Platz, bis auf die handcrafted Asobo Szenerie, ein weißer Fleck auf der MSFS-Payware Landkarte. Unerwartet wurde hier nun eine Payware veröffentlicht.
Wir haben lange auf den Release der Phantom für DCS hingefiebert. Auch wenn sich der Public Release leider um einen Tag verzögert, setzen wir heute Abend um 20 Uhr den Helm auf, ziehen den G-Suit an und lassen die Nachbrenner der J79 ordentlich Kerosin verbrennen. Zusammen mit euch schauen wir uns den Flieger an und drehen natürlich auch ein paar Runden über dem Mittelmeer. Mit dabei, unser DCS Experte Philipp.