Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Auf Frankfurt im Microsoft Flight Simulator warten alle. Jetzt hat Aerosoft gerade neue Bewegtbilder der eignen Kreation veröffentlicht, schon kontert virtualFRA mit eigenen Bilder. Zu sehen ist das Cargo-Terminal im Norden des Airports.

Die neusten Bilder wurden wie immer auf dem Discord von virtualFRA veröffentlicht. Jeder, der Lust auf eine akkurate, kostenlose Umsetzung von Frankfurt im Microsoft Flight Simulator hat, sollte dort vorbeischauen. Dort finden sich nicht nur engagierte Entwickler, die im regen Austausch mit ihrer Community sind, sondern auch offene Ohren für Vorschläge und anderes.

virtualFRA hatte vor kurzem erst in einem kleinen Statement angekündigt, wie die Zukunft und kommende Updates aussehen sollen. Ob die Szenerie eine Konkurrenz zur Aerosoft-Umsetzung werden kann? Vielleicht, sollte aber vielleicht gar nicht diskutiert werden. Denn das Engagement der virtualFRA bekommen wir kostenlos auf unsere Festplatten.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Ein Gefährt wie eine Heuschrecke, zu finden auf einem Wüstenplaneten, das ist der Ornithopter aus Film Dune. Anlässlich des zweiten Teils, der am 1. März in die Kinos kommen soll, hat Microsoft jetzt eine kostenlose Erweiterung für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Die Expansion bringt Fluggerät, Setting und Missionen in den MSFS.
Im Microsoft Flight Simulator fliegt die COWS DA42 bereits seit mehreren Tagen. Aber auch X-Plane-Piloten sollen den Twinmot in den virtuellen Hangar stellen können. Dafür haben die Entwickler letzte Woche ein kleines Entwicklungsupdate ins X-Plane.org-Forum gestellt, der den Fortschritt der Maschine zeigt.
Mit der C-160 Transall übernehmen wir einen Frachtflug der französischen Post. Wir liefern Pakete, Rechnungen, Mahnung, Liebesbriefe und allerhand andere Sendungen nach Korsika. Eine Fiktion? Nicht unbedingt, denn Air France nutzte in den 70er Jahren die Transall tatsächlich für Postflüge nach Bastia auf Korsika.