Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Boston

Es lohnt sich bereits den Flugplan nach Toronto aufzugeben. Spätestens am Mittwoch möchte FlyTampa ihre  Umsetzung für den Microsoft Flight Simulator veröffentlichen. Auch das nächste Projekt steht schon bereit. 

Mit wenigen Sätzen verkündet FlyTampa auf Facebook das Toronto in den nächsten zwei Tagen erscheinen soll – “in a day or two”. Nach Toronto steht Boston bereits in den Startlöchern zur Veröffentlichung, so die Amerikaner weiter. Über die preisliche Gestaltung sowie die enthaltenen Features der Szenerien wurden keine Angaben gemacht. FlyTampa komplettiert damit weiter die Produktpalette im MSFS um bereits bestehende P3D Szenerien und erweitert damit das mögliche Nord-Amerika Streckennetz im Microsoft Simulator erheblich.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

2 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
9 Monate zuvor

Bitte mal dann mit Reg Design, die wurde laut FS Elite heute veröffentlicht, gegenüberstellen.

Danke.

trackback

[…] Ab Mittwoch haben Toronto-Fans dann die Wahl zwischen zwei Anbietern. FlyTampa hatten ihre Umsetzung von Toronto für den Microsoft Flight Simulator ebenfalls angekündigt.  […]

Könnte dich auch interessieren:

Überraschend: Die Flightsim Studio AG arbeitet schon länger an einer Umsetzung des E-Jets für den Microsoft Flight Simulator. Morgen will Betriebspartner Aerosoft das Produkt mit einem Video offiziell ankündigen. Wir haben uns vorher schon einmal umgehört, was von dem Add-on zu erwarten ist.
Nach dem letzten großen Patch für die Leonardo Maddog ist gestern Abend ein Hotfix für diesen Patch erschienen. Primär dafür gedacht Fehler aus dem letzten Patch zu korrigieren, bringt dieser Hotfix sogar neue Features mit sich.
Mit Vienna V2 hat Gaya Simulations Ihre komplett überarbeitete Version von Österreichs Hauptstadtdrehkreuz für den MSFS veröffentlicht. Neue Jetways, angepasster Bodenverkehr und die Umsetzung vieler baulicher Veränderungen am Wiener Airport wurden generalüberholt.