Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Überraschend: Die Flightsim Studio AG arbeitet schon länger an einer Umsetzung des E-Jets für den Microsoft Flight Simulator. Morgen will Betriebspartner Aerosoft das Produkt mit einem Video offiziell ankündigen. Wir haben uns vorher schon einmal umgehört, was von dem Add-on zu erwarten ist.

Die Flightsim Studio AG hat immer mehr Eisen im Feuer. So wurde nicht nur vor kurzem mit der SeaRey Elite das erste Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht, auch für X-Plane schraubt die Schweizer Firma derzeit an einem den C421C. Aber auch die Umsetzung der Tecnam P2006t für den MSFS wurde vor kurzem online gestellt.

Jetzt betritt die FSS mit der Umsetzung eines Airliners wieder neues Terrain. Eine Simulation der Embraer E-175 soll für den Microsoft Flight Simulator erscheinen. Wir haben unseren Draht zur FSS ausgenutzt und mal nachgebohrt, was es zum Projekt zu sagen gibt.

Laut Entwicklerkreis entstehe der E-Jet in Kooperation mit X-Crafts, die vor allem X-Plane-Fans bekannt sein sollten. Seit über 12 Monaten würde ein 6-köpfiges Team bereits am Add-on arbeiten und sich dabei vor allem um die Systeme der Maschine kümmern. 

Das Flugzeug solle in zwei Schritten veröffentlicht werden. Zuerst eine Early Access Version zu einem günstigeren Preis als der finale Release. Ein genaues Release-Fenster konnten wir hier noch nicht herausfinden.

Und ob es bei der E-175 bleiben wird? Schließlich legt ein Blick auf X-Crafts-Website nahe, dass die ganze E-Jet-Familie zu erwarten ist. Sehr stark möglich, dass auch der die größeren Versionen des E-Jets kommen werden, so die Gerüchte.

Morgen wird das erste Video, das über Aerosoft erscheint, vielleicht noch mehr verraten. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

9 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
NicoD
Mitglied
Nico
2 Monate zuvor

Mega!
Ich freue mich, insbesondere, mal einen richtigen, modernen „Regional Jet“ zu bekommen. Klar CRJ ist auch einer, aber halt schon älter.

Silvio
Silvio
2 Monate zuvor

Das sind ja tolle Neuigkeiten. Die E-Jets aus X-Plane waren recht gut und wenn da X-Craft mit im Boot ist dann denke ich kann da was gutes bei rauskommen.

Alex
Alex
2 Monate zuvor

Ich weiss nicht was ich von e-flugzeuge halten soll aber ich lasse mich überraschen.
Startest di3 enging und hörst nix irgendwie komisch naja abwarten…

Eckehard
Eckehard
2 Monate zuvor
Antwort auf  Alex

Das „E“ kommt von der Modellbezeichnung. Das sind ganz normale, kerosinbetriebene Flugzeuge.

trackback

[…] gestern bei uns angekündigt, ist heute ein erstes Preview zur FSS E-175 online gegangen. Das Video ist der erste Teil einer […]

trackback

[…] Der E-Jet soll in Kürze über Aerosoft erscheinen. Er wird dabei in einer Early Access-Version erscheinen. Mehr Details findet ihr hier. […]

trackback

[…] Woche ein Video – so arbeitet sich die FlightSim Studio AG an den Release des E-Jet für den Microsoft Flight Simulator heran. Nach dem erste Video das Außenmodell, das zweite das […]

trackback

[…] knapp über einem Monat kam die überraschende Botschaft: Die FlightSim Studio AG will den E-Jet von XCrafts in den Microsoft Flight Simulator bringen. In […]

trackback

[…] FSS hatte den E-Jet vor fünf Wochen mit mehreren Videos angekündigt. Letzte Woche gab es dann einen ersten Blick aufs Produkt bei uns im Stream, das eine Welle von […]

Könnte dich auch interessieren:

Es hat jetzt noch eine ganze Weile gedauert, doch bald ist die 737-Familie komplett: Robert Randazzo hat das Release-Datum der 737-900 und 737-900ER angekündigt. Und gleichzeitig auch baldige Previews zur 777 in Aussicht gestellt.
Für Los Angeles ist jetzt bei Orbx ein Add-on erschienen, das vor allem Helikopterfans ansprechen sollte. Helipads LA Police bringt mehrere Landeplätze in Downtown Los Angeles in den Microsoft Flight Simulator.
Der Freistaat Bayern ist das flächengrößte der 16 Bundesländer in Deutschland. Dementsprechend gibt es viel Fläche für die insgesamt 139 Flugplätze und Graspisten. Das Entwicklerstudio ClearPropStudios hat sich zur Aufgabe gemacht, diese in den Microsoft Flight Simulator zu bringen und hat deshalb Bavarian Airfields 2 angekündigt.