Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Vor kurzem gab es eine Website, jetzt einen kleinen Schnappschuss. Die Message von Aerosoft: Am A330 wird hart gearbeitet, auch wenn Mathijs Kok nicht mehr da ist. Das aktuelle Sorgenkind sei laut kurzer Botschaft VNAV, wie eine Grafik veranschaulichen soll. Demnach soll der Vertical Speed zeitweise sehr „drastisch“ sein. Eine Eigenschaft, die Aerosoft in der Entwicklung angehen will.

Wie viele Aerosoft-Projekte sorgt auch der A330 derzeit für heftige Diskussionen in der Community. Nach langer Entwicklungszeit und vielen Screenshots, vor allem zur EFB, haben sich Projektbetreuer Mathijs Kok und Aerosoft vor wenigen Wochen offiziell getrennt. In einer Phase, wo viele Nutzer:innen auf einen Release hofften. Ein weiterer Entwickler und Kok haben das Projekt abgegeben. Aerosoft ist jetzt dabei, die Entwicklung des Zweistrahlers internen zum Release zu treiben. Auf der FSExpo gab es zum Add-on bereits zum Testen, AviationLads stellten einen Teaser online. 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

32 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Jules
Jules
9 Monate zuvor

Aerosoft sollte mal ganz kleine Brötchen backen.. das wird der Flop des Jahres, da lege ich mich fest.

Christian
Christian
9 Monate zuvor
Antwort auf  Jules

Na. Vielleicht auch der Flop des nächsten Jahres. 😂

Sennah
Sennah
9 Monate zuvor
Antwort auf  Christian

Unter Kok wäre das alles ja super im Plan und für den /
Sommer und das Erlebnis uninteressant.Wo auch immer er auftauchen mag, positiv wirkt er sich auf nichts aus. Und der A330 geht unter wie eine zu recht stolze Air Berlin.

Malte
Malte
9 Monate zuvor
Antwort auf  Jules

Flop vielleicht nicht, aber es wird vermutlich ein mittelmäßiger, halbgarer Flieger werden.

Eckehard
Eckehard
9 Monate zuvor

Aerosoft sollte sich mit PMDG zusammentun. Bei Aerosoft läuft das EFB, dafür aber der Flieger nicht. Bei PMDG ist es genau umgekehrt 😂

FWAviation
FWAviation
9 Monate zuvor

Hier überschlagen sich ja einige User schon wieder mit immer neuen Superlativen des (womöglich mutwilligen?) Pessimismus. Ich halte es da mit einem guten alten deutschen Wort: „Abwarten“.

Ansonsten bin ich aber auch zunehmend irritiert über die Kommunikationsstrategie von Aerosoft. Da wird diese neue Produktwebsite ausgerollt, die eigentlich auch solche Updates umfassen sollte, und stattdessen postet Aerosoft dies in seinem „angestammten“ Forum sowie auf einem dritten Kommunikationskanal, nämlich Twitter. Das unterstreicht für mich, dass da offenbar die eine Hand nicht mehr weiß, was die andere tut.

Bemerkenswert offen war da ja auch das Posting von „Tom“ vor einer Woche im Aerosoft-Forum, dass sie realisieren, mit der Produktwebsite und dem vorher selbsterzeugten Hype sich ein Ei ins Nest gelegt zu haben und jetzt erst einmal in Ruhe „discuss the issues brought up internally first between departments responsible for the A330“ und auch ihren CIO zu Rate ziehen wollen, bevor sie sich ausführlicher zu den durch die Produktwebsite aufgeworfenen Fragen äußern.

Ob das nun alles mit dem Weggang von Mathijs Kok zusammenhängt oder nicht, sei mal dahingestellt: Aber Aerosoft sollte endlich mal aus einer Hand kommunizieren und vor allem nicht mal diesen, und dann mal wieder einen anderen Kommunikationskanal bespielen. Wenn sie schon ihre Kundschaft kommunikativ abholen wollen auf dem Weg bis zum Release, sollte sich dieselbe Kundschaft ihre Informationen nicht auf verschiedenen Kanälen zusammensuchen müssen.

Und ich hoffe sehr, dass sich dieses Chaos nur auf die Kommunikation rund um das Produkt erstreckt, nicht aber auf die Produktentwicklung selbst. Denn erst dann sehe ich es als gerechtfertigt an, vom „Flop des Jahres“ zu sprechen. Noch hat Aerosoft aber die Chance, ein anständiges Produkt abzuliefern. Vorher muss es aber extern wie auch offenbar intern einige Baustellen angehen.

Steven
Steven
9 Monate zuvor
Antwort auf  FWAviation

Danke. Einziger sinnvoller Kommentar hier.

Christian
Christian
9 Monate zuvor
Antwort auf  FWAviation

Guter Kommentar, nur ist die Kommunikation (oder die Absenz einer Strategie dazu) schon jeher einer der Schwachpunkte von Aerosoft, was da schon versemmelt wurde. Dazu gehört das Gebaren fernab jeglichen Anstands der Mods und AS Leute im Forum ja auch dazu. Schlicht eine Katastrophe, hab das dem Mathjis schon vor fast 10 Jahren mal an den Kopf geworfen, verändert hat sich seither null und gar nichts, wird nur noch immer schlimmer.

FWAviation
FWAviation
9 Monate zuvor
Antwort auf  Christian

Danke für das Kompliment. Aber zum einen habe ich eher von der Produktkommunikation gesprochen, weniger von der Kommunikation im direkten Austausch mit den Usern im Forum – auch wenn das natürlich an der Produktkommunikation dranhängt. Und zum anderen sehe ich das auch etwas differenzierter und nicht mit diesen ganzen Superlativen versehen (um mal Hanns Joachim Friedrichs zu zitieren: „Im Umgang mit Superlativen ist Vorsicht geboten, sie nutzen sich leicht ab.“).

„Fernab jeglichen Anstands“ sehe ich die Mods (schon gar nicht so pauschal formuliert) jedenfalls nicht. Es hängt von der Person ab, mit der man da im Forum zu tun hat – „mopperle“ beißt zum Beispiel wirklich öfters mal um sich, ein „Tom A320“ tritt hingegen sehr viel konstruktiver respektvoller auf. Mathijs Kok war immer ein Kaliber für sich – wenn er einen guten Tag hatte, konnte er sehr umgänglich sein und auch mal einen Spaß vertragen, an schlechten Tagen konnte er sehr überempfindlich und mindestens passiv-aggressiv sein.

Es ist wohl alles eine Sache von persönlichen Wahrnehmungen und Erfahrungen. Angesichts dessen, wie toxisch und fordernd auch im Aerosoft-Forum (mal ganz zu schweigen von Kommentarspalten wie dieser hier) ein bestimmter Teil der Userschaft auftritt, darf es einen auch nicht wundern, wenn sich Aerosoft das im eigenen (!) Forum irgendwann nicht mehr gefallen lässt und auch mal die Nerven blank liegen. Der Ton macht ganz oft die Musik, und wenn man respektvoll auftritt, bekommt man vom Aerosoft-Team auch in der Regel eine respektvolle Antwort.

Ja: Manchmal wird einem nicht so richtig mit dem eigenen Anliegen weitergeholfen und andere Anliegen werden vom Aerosoft-Team mit der Begründung „Wir stecken unsere Ressourcen lieber in andere Features oder Projekte“ abgelehnt. Und ich habe aufgrund einer sachlichen Kritik im Forum von Mathijs an einem offenkundig schlechten Tag auch mal an den Kopf geworfen bekommen, ich sollte dann vielleicht in Zukunft keine Aerosoft-Produkte mehr kaufen.

Aber das sind in meiner Erfahrung eher Einzelfälle gewesen. Die Fälle, wo mir vom Aerosoft-Team mit Respekt und teilweise auch richtig großer Hilfsbereitschaft begegnet wurde, überwiegen jedenfalls eindeutig die Fälle, in denen ich mich über die dortigen Mitarbeiter ärgern musste. Ich erwähne da nur lobend „Secondator“, der sich eines Abends sogar die Zeit nahm, mit mir über Skype und TeamViewer ein Problem mit der A320-Professional-Serie für den P3D durchzugehen. Das ist für mich alles andere als selbstverständlich.

Aber wie gesagt: Der Ton macht die Musik. Wer die Aerosoft-Leute anpampt, darf sich auch nicht über eine nicht so hilfreiche und entgegenkommende Reaktion wundern. Zu Kommunikationsproblemen gehören ja in der Regel immer mindestens zwei beteiligte Personen. Und wenn ich sehe, wie respektlos, fordernd und auch überdramatisierend hier und anderswo manche User nicht nur, aber auch gegenüber Aerosoft auftreten, muss sich eine ganze Reihe von Leuten auch mal an die eigene Nase packen.

Jan
Jan
9 Monate zuvor
Antwort auf  FWAviation

Gut gesprochen!

Kontoauszug
Kontoauszug
9 Monate zuvor

Also Aerosoft ist einfach nur noch ne Pommesbude. Die sollten die ganze Sache einstampfen und bei Ihren FPS-hungrigen Szenerien bleiben.
Im Ernst- wen wollen die verarschen.
Ist das ein Marketing-Gag um im Gespräch zu bleiben ?
Aerosoft hat in der Vergangenheit wirklich solide abgeliefert. Da wusste man, wenn da was kommt dann passt es.
Aber jetzt- eine Katastrophe was da läuft. Das wirkt alles so stümperhaft und halbgar und chaotisch – als ob der eine nicht weiß was der andere tut.

Sehr sehr schade aber so fährt man auch ein Unternehmen vor die Wand.

Matthias
Matthias
9 Monate zuvor

Warum schreiben sie das jetzt auf Facebook, nicht aber auf ihrer neuen Homepage, die doch die Updates zur Entwicklung bereitstellen soll?

Feldi
Feldi
9 Monate zuvor
Antwort auf  Matthias

frag ich mich auch, wird ja immer schlimmer bei AS

Bene
Bene
9 Monate zuvor

Ankündigung hier, Website da, Screenshot dort und kein Release in Sicht… puh… bei uns in Bayern nennt man so ein Verhalten „Dampfplaudern“ und wer so viel Wind macht bringt dann erfahrungsgemäß ein ernüchterndes Ergebnis. Aber sonst wäre halt auch nicht AS…..

Eckehard
Eckehard
9 Monate zuvor
Antwort auf  Bene

Hahah genau 👍🏼. Bald kommt noch die Ankündigung, dass Dampfplauderspezialist Söder der Nachfolger von Kok wird 🤣

Malte
Malte
9 Monate zuvor

Aerosoft peilt eine Landung des Projektes mit -6000 fpm an.

RandyESB25
RandyESB25
9 Monate zuvor

lol

Matthias
Matthias
9 Monate zuvor

Aerosoft übernimmt sich meine Meinung seit vielen Jahren. Da werden div Simulatoren angekündigt, die dann in einem sehr unfertigen Zustand kommen und dann werden für diese Spiele bereits DLCs angekündigt, obwohl das Hauptspiel noch nicht mal fertig ist.

Ich bin wirklich sehr auf den A330 gespannt. Und ich bin sehr verwundert, wieso diese Informationen nicht auf der Webseite stehen.

Malte
Malte
9 Monate zuvor
Antwort auf  Matthias

Es sind immer nur mittelmäßige Produkte. Schade eigentlich, denn wenn sie sich mehr reinknien würden, könnten da richtig geile Flieger bei rauskommen.

Sennah
Sennah
9 Monate zuvor

Ohje….da ist der Point of no Return überschritten. Da hat man zu lange machen lassen und steht nun vor einem Haufen wirwar.

Dennis
Dennis
9 Monate zuvor

Hmm… das Ding war doch für den P3D schon mal fertig… und auf einmal klappt VNAV nicht? Wissen die, was die da überhaupt machen?
Lachnummer einfach

Kai
Kai
9 Monate zuvor
Antwort auf  Dennis

VNAV scheint im MSFS echt ’ne Krux zu sein…da beißen sich auch andere die Zähne aus. Für mich der Grund, warum es ewig dauerte, bis mal die ersten Jets überhaupt auftauchten; das Gros sind ja kleine GA-Flieger hier.

Tobi
Tobi
9 Monate zuvor
Antwort auf  Dennis

Einzig vernünftiges VNAV für den MSFS ist im Fenix. Der berechnet allerdings extern. Mir scheint es echt schwer zu sein. 🙂

Reinhard
Reinhard
9 Monate zuvor

Sicher fehlt nur noch ein File. Mein Beleid Allen Fanboys.
PS: wozu braucht ein „Feierabend Flieger “ VNAV ?

Kai
Kai
9 Monate zuvor
Antwort auf  Reinhard

Warum sind bei dir Leute, die sich auf etwas freuen, immer gleich Fanboys?

Reinhard
Reinhard
9 Monate zuvor
Antwort auf  Kai

Wo habe ich das behauptet ?
Jeder darf sich freuen !!

Thomas-NUE
Thomas-NUE
9 Monate zuvor
Antwort auf  Reinhard

Na gerade ein „Feierabend-Flieger“ braucht doch VNAV. Wer möchte sich nach einem anstrengenden Arbeitstag noch selbst um eine komplexe Descent-Planung kümmern statt einfach nur dieses kleine hilfreiche Knöpfchen am Autopiloten zu drücken 😄😉

stby04
stby04
9 Monate zuvor

Ist der Tweet (xeet?) schon wieder weg? Das bei Twitter nichts mehr geht bin ich mittlerweile gewohnt, aber auch nitter.net findet da nichts mehr.

FWAviation
FWAviation
9 Monate zuvor
Antwort auf  Julius

Im Aerosoft-Forum wird dagegen weiterhin auf den Tweet verwiesen und auch der Screenshot ist dort noch zu sehen. Das unterstreicht für mich noch mal, was ich gerade eben erst geschrieben habe: Weiß da (zumindest in Sachen Kommunikationsarbeit) noch die linke Hand bei Aerosoft, was die rechte tut?

Jan
Jan
9 Monate zuvor
Antwort auf  stby04

Also bei mir stehts sogar auf der Landing page: https://a330.aerosoft.com/

FWAviation
FWAviation
9 Monate zuvor
Antwort auf  Jan

Das hat das Aerosoft-Team offenkundig gestern im Tagesverlauf dann noch nachgezogen – da hat sich offenbar jemand bei ihnen nachgelagert Gedanken gemacht, ob das auf der Landingpage nicht mindestens ebenso gut aufgehoben ist.

Könnte dich auch interessieren:

FlyTampa hat eine weitere Szenerie in X-Plane 12 gebracht. Mit Sydney (YSSY) steht damit ein Klassiker aus dem FlyTampa-Portfolio zum Download bereit.
Ups! Die Community stand gestern mal wieder ein bisschen Kopf. Aber vielleicht nur ein bisschen. Denn PMDG zeigte sich mit Bestnote beim Internet-Führerschein: Das gerade entstehende 777-Handbuch war öffentlich zugänglich. Und damit Insights und neue Screenshots. Na, endlich ist Musik in der Pre-Release-Stille!
Landschaftliche Aufwertung für X-Plane 12: Orbx haben die TrueEarth-Serie fortgesetzt und jetzt im eigenen Webshop veröffentlicht. Great Britain South verwandelt die X-Plane-Szenerie dann in mehr Fotorealismus: Passende Luftbilder mit Autogen-Gebäude sollten vor allem VFR-Piloten ansprechen. Sollte diese eine große Festplatte besitzen.