Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Gerade auf der FSExpo in Houston angekündigt: Thrustmaster hat für Fans des Cougar-Sticks eine Neuauflage präsentiert. Mit dem Viper TQS kommt ein neuer Throttle-Quadrant. Modular oder als Gesamtpaket, für einen stolzen Preis. Und Chewwy hat schon ein Unboxing-Video am Start.

Der F-16 Throttle unterscheidet sich von seiner Bauart deutlich von anderen Schubhebeln. In Zeiten von Falcon 4.0 war die Cougar-Kombination von Thrustmaster die Nr.1 bei allen virtuellen Kampfpiloten. Während der Stick dank DCS und dem A-10C-Modul später überlebte – schließlich ist er in beiden Typen baugleich –  wurde der Schubhebel irgendwann vermisst. 

Jetzt kommt nach der Version von Wingwing ein neuer F-16-Schubhebel auf den Markt. Thrustmaster hat soeben auf der FSExpo das Viper TQS Mission Pack angekündigt. 500 Euro soll das Ding kosten, wer nur den Hebel oder das Switch-Panel will, kann diese Module separat erwerben. Der Vorverkauf startet im August, im Oktober ist die Hardware dann verfügbar.

Streamer und Flugsimulation-Influencer Chewwy hat den Throttle schon in einem Unboxing-Video angeschaut:

Thrustmaster führt damit seine Hardware mit offiziellem Hersteller-Sticker fort. Nach Airbus-Stick und Boeing Yoke, ist jetzt wieder ein Airforce-Sticker auf der Hardware zu finden, wie auf der Warthog-Combo. Mehr Infos zum Produkt werden sicher bald bei Thrustmaster folgen. 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

6 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Dennis
Dennis
11 Monate zuvor

Die Preise sind schon hart ne Frechheit

Stephan
Stephan
11 Monate zuvor
Antwort auf  Dennis

Die Preise sind bei der Qualität, die Thrustmaster liefert, halt vollkommen gerechtfertigt.

Dennis
Dennis
11 Monate zuvor
Antwort auf  Stephan

Naja. Ich hab die A10 Variante. Und wenn ich mir da angucke, wie die Leistungshebel befestigt sind, wage ich diese Aussage zu bezweifeln

Patrick
Team
Patrick
11 Monate zuvor
Antwort auf  Stephan

Das sehe ich leider anders.

Die Qualität ist bei den TM Produkten sehr variabel. Während mein TM Warthog Setup, bestehend aus Stick und den Throttles, seit beinahe einem Jahrzehnt fehlerfrei und wie an Tag 1 funktioniert, sind Teile wie der Airbusstick (ein überteuerter T1600) oder die komischen TR Pedale sehr schnell in die Knie gegangen und zeigen die billige Plastikseite von Thrustmaster.

Ich verstehe, dass Qualität seinen Preis hat und meine jetzigen Pendulapedals z.B. waren auch teuer aber sind sehr wertig und halten einwandfrei.

Aber wenn ein komplettes Set aus Stick und Throttle in Vollmetal ca 400 Euro kostet und eine A10 Simulation darstellt mit vielen Schaltern usw, dann kann bei der gleichen Verarbeitungsqualität ein einziger Schubhebel mit der gleichen Schalterbauweise nicht plötzlich 500 kosten damit mehr als die bisherigen komplettsysteme.

Entweder sind die Lizenzgebühren abartig hoch geworden oder dieses fancy Bewegungssystem hat im Design soviel verschlungen und der Patentierung, dass die damit das Geld wieder rein holen müssen.

Mit der verbauten Qualität/Teileart wird das nichts mehr zu tun haben.

Deshalb ist es zumindest für mich das Geld auf keinen Fall wert.

Aber natürlich freue ich mich wenn man damit Spaß hat.

Alexander
Alexander
11 Monate zuvor
Antwort auf  Stephan

Welche Qualität? Das Setup gibt es längst von Winwing und das in deutlich besserer Qualität. Sprichst du beim TM HOTAS Stick von der eindimensionalen Plastikaufnahme die bauartbedingt ausfällt?

Bryan
Bryan
11 Monate zuvor

TM ist leider zu spät. Wegen der A10 Throttle habe ich keinen TM geholt, weil ich schon immer eine Replica haben wollte. Ich habe genug lange gewartet und habe nun deshalb die Winwing Komplettpaket geholt.

Könnte dich auch interessieren:

Wer kennt es nicht: zu wenig FPS, kein Framegeneration Support im DX 11 Modus des MSFS oder im X-Plane und für manche geht der DX 12 Modus des MSFS gar nicht. Zufälliger Weise bin ich im X-Plane Forum auf eine mögliche Lösung gestoßen welche "einfach" die FPS verdoppelt! Mal gucken was der nächste Zauberkasten in Punkto Framegeneration kann!
Jo Erlend arbeitet weiter unermüdlich am größten deutschen Luftfahrtdrehkreuz und präsentiert über Aerosoft neue Bilder der kommenden FRA Szenerie. Die Ausschnitte zeigen fast alle Areale des Flughafens und lassen jetzt schon die Detailverliebtheit erahnen. Habt ihr schon Pläne für eure erste Frankfurt Rotation?
Eine neue Frankfurt-Szenerie für den Microsoft Flight Simulator ist erhältlich. Wie angekündigt, haben Aviotek ihre Interpretation des größten, deutschen Flughafens veröffentlicht. Die Szenerie steht jetzt als Freeware bereit – Orbx übernimmt die Bereitstellung des kostenlosen Produkts.