Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

RAZBAM vereint Chile, Argentinien und die Falkland-Inseln zusammen zur neuen „South Atlantic“ Map, welche nun als Early-Access-Version für den Digital Combat Simulator veröffentlicht wurde. Damit gehört sie zu den größten Karten die es für die Eagle Dynamics Simulation gibt. Das schlägt sich auch im stolzen Einführungspreis von 56$ nieder.

Wie immer gilt bei Early-Access-Versionen, dass noch nicht alle Inhalte dargestellt sind und der nötige Feinschliff hier und da fehlen kann. Die schiere Größe und die Verschiedenheit der Topografie lädt für ausdauernde und abwechslungsreiche Missionen ein. Wenngleich die historische Relevanz in den 80ern Jahren zu verorten ist, so ist der Status der Karte in der Neuzeit angesiedelt. Zu einem späteren Zeitpunkt soll ein passendes Assett-Pack mit AI-Schiffen und Bodeneinheiten veröffentlicht werden, das nicht extra erworben werden muss, sondern Bestandteil der Karte sein wird. Sobald die Entwicklung der Karte weiter vorangeschritten ist und die Early-Access-Phase endet, soll die Map dann mit ca. 70$ im DCS E-Shop zu erwerben sein.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

FS2Crew, Bryan Yorks Add-on zum Add-on, ist jetzt auch mit dem Fenix A320 kompatibel. Gestern wurde das Tool für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Das Tool soll es ermöglichen, den Fenix mit einem virtuellen Co-Piloten zu fliegen - mit Sprach- oder Tastenbefehlen.
FSDG hat heute Sharm El-Sheikh für den MSFS veröffentlicht. Neben der reinen Portierung hat man auch zahlreiche Verbesserungen einfließen lassen. Gleichzeitig hat FSDG auch einen Einblick in die kommenden Airports gegeben.
Drei Redakteure, drei Triebwerke – da kann nichts schief gehen. Begleitet uns auf einen Feierabendflug mit der MD-11 von RotateSim im X-Plane 11. Da wir drei große MD-11 Fans sind, werden wir ausführlich über den Dreistrahler reden und uns das virtuelle Pendant in aller Ruhe anschauen. Wir sehen uns am Dienstag um 20 Uhr auf YouTube.