Kategorie: MSFS

Erinnert an alte Zeiten: Orbx haben eine ältere Szenerie im Portfolio in den Microsoft Flight Simulator gebracht. Ab sofort steht Southampton (EGHI) zum Download bereit. Der eigentlich in Eastleigh gelegene Airport war ursprünglich der erste Orbx-Airport der deutschen Designer Lars Pinkenburg und Martin Pahnev alias 29Palms.
Der australisch- neuseeländische Entwickler NZA hat heute gleich zwei Szenerien veröffentlicht. Zum einen könnt ihr ab sofort Nelson, die älteste Siedlung auf der neuseeländischen Südinsel und Motueka, welche in direkter Nachbarschaft zu Nelson liegt, anfliegen. Für Nelson, welches den Beinamen “Top of the South” trägt, müsst ihr ca. 19€ über die virtuelle Ladentheke schieben, Motueka ist als Freeware-Airport erhältlich.
Nemeth Design, bekannt durch Hubschrauberumsetzungen, hat nun ihr zweites Flugzeug für den MSFS veröffentlicht. Die Yakovlev Yak-18T ist ein 4 bzw. 5-sitziges Flugzeug, welches Ende der 60er Jahre entwickelt wurde. Angetrieben von einem 9-Zylinder Sternmotor, hat das Flugzeug in den letzten Jahren auch auf westlichen Flugplätzen seine Verbreitung gefunden.
Eigentlich für den P3D bereits in Entwicklung, jetzt auch für den Microsoft Flight Simulator: Just Flight will die Fokker F28 Fellowship in vier Varianten in den MSFS bringen. Und präsentiert im Zuge dessen erste Bilder und eine Feature-Liste des Add-Ons.
Es geht wohl voran, wenn man Mathijs Koks regelmäßige Posts zur kommenden Twin Otter verfolgt. Im Aerosoft-Forum präsentiert der Produktmanager nicht nur immer wieder neue Bilder, sondern verrät auch Infos zu Varianten und Hardwareanbindung des Add-Ons - und liefert gleich noch Spekulationsmöglichkeiten zu einem Release-Fenster.
Mit FranceVFR ist ein weiterer Publisher von Szenerien unter das Dach von ORBX geschlüpft. Die MSFS Airport-AddOns für Strasbourg, Brest, Montpellier, Clermont-Ferrand Auvergne und Bordeaux sind nun zum Preis von jeweils AUD 12.99 direkt bei ORBX oder über ORBX-Central zu erwerben. Zudem ist das Produkt FranceVFR Obstacles & VFR Landmarks zum Preis von AUD 51.99 erhältlich.
Rainer Kunst hat weitere Szenerien aus seinem Portfolio in den Prepar3D 5.2 gebracht - und einen kleinen Ausblick in die Zukunft gegeben: Dabei fokussiert sich der Torgauer weiterhin auf den Prepar3D, aber auch der Microsoft Flight Simulator soll weitere Simmershome-Szenerien erhalten - ob Malta dabei sein wird, will Rainer noch nicht bestätigen.
Andreas Hegi ist im Namen von Orbx zurück und setzt den norwegischen Sogndal Haukåsen Airport für den MSFS um. Dieser ist bereits als P3D Version verfügbar, soll aber in diesem Fall von Grund auf neu aufgearbeitet worden sein. So wird der Platz 4K PBR Texturen bekommen. Auch ein neues Sattelitenbild bekommt der Airport spendiert.
Im Rahmen der Landmarks Serie bringt Orbx die gleichnamige Hauptstadt des Emirats Dubai in den Microsoft Flight Simulator. Wie üblich, wurden bestimmte Gebäude neu und vor allem detaillierter modelliert. Dazu zählen 22 Hero-Landmarks mit einem hohen Detailgrad, sowie rund 185 normal detaillierte Objekte. Das Szenerie-Add-On ist jetzt erschienen.
VirtualCol haben ihre Umsetzung der Embraer 170 und 175 für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Der virtuelle Regionaljet kommt in vielen Bemalungen in den Simulator, allerdings - und das betonen die Designer auf Ihrer Produktseite - ohne komplexe Systemsimulation. Auch dieses Add-On nutzt die Standardsysteme des MSFS.