Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Jede Woche ein Video – so arbeitet sich die FlightSim Studio AG an den Release des E-Jet für den Microsoft Flight Simulator heran. Nach dem erste Video das Außenmodell, das zweite das Cockpit und das dritte die Systeme gezeigt hat, ist heute das FMS im Fokus.

Der E-Jet soll in Kürze in einer Early Access-Version für den Microsoft Flight Simulator an den Start gehen. Die FlightSim Studio AG arbeitet zusammen mit X-Craft an der Umsetzung des E-Jet. Den Anfang macht der E-175, weitere Typen aus der Familie sollen folgen, heißt es in Entwicklerkreisen. Aerosoft wird Vertriebspartner des Aircraft-Add-ons.

 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

5 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
CarstenS.
CarstenS.
1 Jahr zuvor

Die scheinen ja schon ziemlich weit mit dem Flieger zu sein. Irgendwie spricht mich das was ich sehe an. Hat jemand Erfahrung mit FlightSim Studio AG? Oder ist das ihr erster Flieger?

Markus
Markus
1 Jahr zuvor
Antwort auf  CarstenS.

Ist glaube der erste

Sebastian
Team
1 Jahr zuvor
Antwort auf  CarstenS.

Der Erste Flieger ist nicht. Vor “kurzem” haben die einen GA-Flieger die SeaRey Elite veröffentlicht. Zu dem haben die Jungs/Mädels von FSS glaub ich auch an den Segelfliegern im veröffentlichen 40 Jahres Update mitgewerkelt.

trackback

[…] Studio AG will den E-Jet von XCrafts in den Microsoft Flight Simulator bringen. In regelmäßigen Videos wurde dabei gezeigt, was es werden soll: Eine Umsetzung des E-175 in einer ersten Early […]

trackback

[…] vier Ankündigungsvideos ohne begleitende Kommunikation ist der E-Jet letzte Woche das erste Mal bei uns im Stream […]

Könnte dich auch interessieren:

Die virtuelle Umsetzung der Pilatus PC-12 durch die Simworks Studios letztes Jahr kam durchaus gut in der Simmer Community. Kontrovers diskutiert wurde jedoch seitdem das Flugverhalten der Maschine bei Start und Landung. Nach einigen Verschiebungen wurde nun ein Update für den Flieger veröffentlicht, welches hier Besserung schaffen soll.
Das RW Profiles Team ist dem MSFS Simmer vor allem als Entwickler hochwertiger Profile für GSX bekannt. Nachdem es schon länger Indizien gab, dass sie auch an einem Airport arbeiten, ist dies nun offiziell. Die Entwickler haben in einem Discord Post ihre erste Szenerie für den Microsoft Flight Simulator vorgestellt.
Der Luftraum über New York zählt zu den kompliziertesten der Welt. Grund dafür sind die vielen Airports auf relativ engem Raum. Nun hat MK-Studios für La Guardia, den kleinsten der internationalen Flughäfen, eine Umsetzung für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht.