Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

iniBuilds haben den nächsten großen Hub für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Der Daniel K. Inouye International Airport (PHNL) inklusive angeschlossener Militär-Base steht jetzt zum Kauf bereit.

Damit führt das Unternehmen die Inhouse-Umsetzung großer Hubs weiter. Nach New York, Heathrow und LA ist jetzt ein weiterer Airport mit viel internationalem Flugverkehr an der Reihe. Zumindest die Bilder zeigen das gleiche Artwork und Details wie bei den bisher erschienen Hubs.

Honolulu liegt an der Südküste der Insel Oahu, der Flughafen verbindet die Hauptstadt Hawaiis mit dem Rest der Welt und dient als Tor zum US-Bundesstaat bzw. seiner Inselkette.

iniBuilds führt damit seine Promotion-Aktion der „Summer Surprises“ fort. In den letzten Tagen gab es im Zuge dessen schon den B-2 von KwikFlight und zur Gamescom Köln-Bonn als Freeware.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

2 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Soho
Soho
8 Monate zuvor

Geil. War viel zu lange ein weißer Fleck im Sim

Peter. F.
Peter. F.
8 Monate zuvor

das Team vorn IniBuilds hauen auch immer Coole Airport Scenery raus da könnten andere Scenery Hersteller Beispiel nehmen . jetzt Fehlt nur noch FBW A380 mit Kala/ Lani / und Kai <3

Könnte dich auch interessieren:

Lionheart Creations haben ein Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht, das schon länger im Portfolio der Add-on-Schmiede existiert. Die Wittman Tailwind ist ein Flugzeugbausatz von Luftfahrt-Enthusiast Steve Wittman. Die virtuelle Version kommt jetzt in mehreren Varianten in den Sim.
Der größte Airport in der kalifornischen Bay Area ist der Flughafen von San Francisco. Bisher ist dieser Platz, bis auf die handcrafted Asobo Szenerie, ein weißer Fleck auf der MSFS-Payware Landkarte. Unerwartet wurde hier nun eine Payware veröffentlicht.
Wir haben lange auf den Release der Phantom für DCS hingefiebert. Auch wenn sich der Public Release leider um einen Tag verzögert, setzen wir heute Abend um 20 Uhr den Helm auf, ziehen den G-Suit an und lassen die Nachbrenner der J79 ordentlich Kerosin verbrennen. Zusammen mit euch schauen wir uns den Flieger an und drehen natürlich auch ein paar Runden über dem Mittelmeer. Mit dabei, unser DCS Experte Philipp.