Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Neuer Account, neue Funktion: Mathijs teilt per Signatur seine neue Heimat.

Es ging ein Ruck durch die Sim-Szene, als Mathijs Kok kurz nach der FSEXpo verkündete, er werde Aerosoft verlassen und an anderer Stelle weitermachen. Jetzt ist herausgekommen, wo: Kok hat bei keinen anderen als PMDG angeheuert. 

Es ist wie immer in der Simszene: Links und Bilder zu aktuellen Geschehnissen wandern schnell durch Discord-Channel und andere sozialen Medien. Diesmal war es ein Screenshot aus dem Aerosoft-Forum, gerade die Stelle, an der Mathijs Kok in seiner Funktion als Produktmanager und Head of Support bei Aerosoft immer sehr aktiv war. 

In wenigen Zeilen springt der Ex-Aerosoftler dort seinem alten Team zur Seite. Viel interessanter ist dabei aber die virtuelle Unterschrift.

„PMDG Simulations“ findet sich dort. Damit bestätigen sich die Gerüchte, die seit Koks Weggang bei Aerosoft die Runde machen: Mathijs ist bei Robert Randazzo und PMDG gelandet.

Während die ersten Nutzer anfingen, die Authentizität des Foren-Eintrags erst mal infrage zu stellen, können wir bestätigen: Es handelt sich um Mathijs. Auf die Nachfrage von cruiselevel.de erklärt der ehemalige Produktentwickler: 

„Ich habe mich entschlossen, Aerosoft zu verlassen, weil mir der von den Geschäftsführern eingeschlagene Weg nicht der richtige zu sein scheint. So etwas kommt vor, und sie sind die CEOs und ich bin es nicht.

Ich war unglaublich glücklich, als ich von Robert Randazzo eingeladen wurde, seinem Team bei PMDG beizutreten, und habe nicht gezögert, diese Einladung anzunehmen. Ich werde dort viele Dinge tun, hauptsächlich kleinere und größere Projekte leiten.“

Welche Projekte das genau sein werden, darauf wollte Kok nicht genauer eingehen. Kok war zuletzt bei Aerosoft mit der Umsetzung des A330 für den Microsoft Flight Simulator beschäftigt. Immer wieder teilte er im Aerosoft-Forum dazu Bilder und Eindrücke aus der Entwicklung. Zu FSExpo in Houston gab es dann einen Teaser und eine Vor-Ort-Demonstration des kommenden Add-Ons. 

Seit Koks Weggang wird der A330 von einem internen Team weiterentwickelt. Nach einem Launch einer Entwicklungswebsite gibt es dort auch immer wieder kurze Schnappschüsse, die Aerosoft entwickelt. Ein Zeitfenster für die Veröffentlichung des Add-ons gibt es derzeit nicht. 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

48 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Mario
Mario
10 Monate zuvor

Oh man – das ist echt schon peinlich, was hier so im Forum geschrieben wird. War ja klar, dass es EFB-Witze geben muss. Und Fenix ist wird jetzt ganz sicher PMDG überholen. Bla bla bla…

Niemand kennt hier die Hintergründe von sein Ausscheiden bei Aerosoft. Was denkt ihr – wer macht eher Druck für ein frühen Release – der Projektmanager oder der CEO? Hier kann es schon zu Verwerfungen kommen, welche Ressourcen wie lange in ein Projekt fließen.

Ich drücke ihm die Daumen. PMDG hat mit der 737 bereits wirklich tolle Produkte im MSFS. Auch wenn das EFB fehlt, der ganze Flieger ist bereits top. Und klar – es hat dennoch Bugs und ein EFB würde ihm gut tun.

Die Boeings laufen bei mir am PC flüssig – Fenix nicht. Und auch der Fenix hat einige Bugs in der Flugsteuerung. Schaut euch gern mal die Videos von 737NGDriver an…

Ich freue mich über Wettbewerb – aber beide Produkte haben ihre Vor- und Nachteile. Und wenn Aerosoft auch noch den A330 bringt, freue ich mich. Wahrscheinlich wird er ein Verkaufshit. Der Markt sind nicht die ewig meckernden Hardcore-Simulanten.

Ich bin seit über 20 Jahren in der Flugsimulation dabei. Wertschätzung gegenüber fleißigen Entwicklern und Projekt-Managern wird immer weniger. (..und war ehrlich gesagt noch nie besonders ausgeprägt).

Ich freue mich über jedes gut zu fliegende Produkt, welches mir als Feierabendflieger einfach nur Spaß bereitet. Dafür reichen mir übrigens wirklich die Normal-Procedures. Mich interessieren eher fordernde Landungen – gern manuell geflogen. (Was im übrigen bei guter Sicht die Regel unter Piloten ist…)

Wünschen wir ihm doch Erfolg und Glück – und uns tolle Produkte.

Sennah
Sennah
10 Monate zuvor
Antwort auf  Mario

Kritik am Fenix kann hier zum Ausschuss führen….Nur Ironie 😉 inhaltlich bin ich komplett bei Dir

Tobi
Tobi
10 Monate zuvor
Antwort auf  Sennah

Liebe Sennah, wird hier gerade Gott kritisiert??? Quatsch, ich mag Fenix vor allem deshalb lieber, weil sie nen A320 machen. Wenn es andersherum wäre würde ich wahrscheinlich PMDG besser finden.

matrixx
matrixx
10 Monate zuvor
Antwort auf  Mario

Ich glaube der Grund wieso immer die Witze über das EFB aufkommen, und sich allgemein deutlich mehr über PMDG lustig gemacht wird als Fenix ist einfach deren Kommunikationspolitik. Die Forum Posts von RR erscheinen manchmal wirklich komisch – man hat schon teilweise den Eindruck, dass es die Kommunikationspolitik von einem Software Startup in deren ersten Jahr ist dass deren HQ noch in dem Kinderzimmer oder der Garage hat. Im Gegensatz dazu postet Fenix nur sehr selten, dafür gibt es aber immer große Ankündigungen.

Ich bin weder Fan von dem einem noch von dem anderen, ich würde mir von Fenix teilweise auch mehr Posts wünschen, ich denke perfekt wäre etwas zwischen PMDG und Fenix.

Und kurz zu dem EFB – tbh. es ist schon funny dass ein so erfahrener und großer Entwickler weit über ein Jahr für ein „simples“ Tablet braucht, dass kleine Entwickler einfach so realesen. Trotzdem wenn sich die Community lustig darüber macht, heißt es nicht dass wir das Produkt nicht wertschätzen. Wir alle kennen keine Details, und wissen nicht wie schwer es wirklich ist, dieses Tablet zu entwickeln. Ich persönlich glaube einfach, dass sich PMDG komplett verrannt hat, und noch einmal von 0 beginnen musste. Vielleicht hat es auch damit zu tun, dass sie von Anfang an das Tablet (737) in den Ingame Store/ XBOX bringen wollten, es dafür komplett anders als für PC programmieren mussten (deutlich komplizierter), dann WASM für XBOX kam, und sie dadurch noch einmal neu begonnen haben, und mehr Funktionen hinzufügen.

Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
10 Monate zuvor
Antwort auf  matrixx

Ich würde erstmal abwarten was PMDG als EFB dann bringt und wie es in die 737 Systeme integriert und mit diesen interagiert. Die Aussage „was kleinen … einfach so“ ist dann auch nur eine einfach mal so Lösung. Wirklich tiefe und besonderen Mehrwert bieten die meist auf Schiebern basierenden EFBs kaum. Bis auf eine Performance Berechnung ist doch wirklich nichts dabei, was das Addon auf „das-nächste-Levle“ ( 😀 ) hebt.

Der Butten „import from Simbrief“, eine META Abfrage und Treibstoff geschiebe bieten sie kaum mehr.

Tobi
Tobi
10 Monate zuvor
Antwort auf  Mario

Ich glaub auch, er ist zumindest nicht allein für alles verantwortlich. Der EFB Witz ist aber irgendwie schon lustig, wenn es kommt muss man damit ja zum Mond fliegen können.

Eckehard
Eckehard
10 Monate zuvor

Der muss sicher für RSR das EFB entwickeln 🤣

Feldi
Feldi
10 Monate zuvor
Antwort auf  Eckehard

das kann sich dann ja um jahre handeln bis es kommt

Michael St.
Michael St.
10 Monate zuvor

Ich bin ehrlich gesagt geschockt. Ich hatte mich schon vor Jahren und nach 1000en von Euros an Ausgaben von Aerosoft verabschiedet und dort seit dem auch nicht mehr nur einen Euro ausgegeben. Grund dafür war M.K. und das daraus resultierende Geschäftsgebaren von Aerosoft. Gewinnmaximierung durch Vertrieb von schlechten Produkten (Szenerien von Aerosoft sind dafür bekannt jeden Flusi in die Knie zu zwingen, da schlecht programmiert und immer nur von alt auf neu konvertiert wurde sowie Flugzeuge die niemals auch nur annähernd Study Lvl erreicht haben – wird bei dem kommenden Airbus genauso sein). Zudem unvergessen und unverzeihlich die linke Aktion zu verhindern, dass Flightbeam für P3d FRAPORT entwickelt. Wenn sich Koks zutiefst Kundenunfreundlichen Gebaren auf PMDG auswirken, war es das für mich dort auch gewesen.

Dominik
Dominik
10 Monate zuvor
Antwort auf  Michael St.

Wer sagt einem das M.K bei Aerosoft für Gewinnmaximierung zuständig war? Der war ja nicht in der Leitung dieser Firma. Also in der Firma wo ich arbeite entscheiden sowas CEO/CFO nicht ein Teamleiter…

Jedoch kenne ich die Führungsstruktur bei Aerosoft nicht.

Sennah
Sennah
10 Monate zuvor

Das ist alles nur nichts Gutes für die Erwartungen die ich an PMDG habe.

Philipp
Philipp
10 Monate zuvor

Ich persönlich gebe nicht so viel drauf. RSR sagt ihm schon, wie es zu laufen hat. Davon abgesehen ist es ja nicht Kok, der die Flieger entwickelt.

Wer weiß, vielleicht kann Kok endlich bei PMDG aufblühen? Vielleicht hat ihn AS zurückgehalten?

Erst mal abwarten und Tee trinken.

Tobi
Tobi
10 Monate zuvor
Antwort auf  Philipp

Ich glaub auch. RSR wird ihm bei einem laaaaaaaaaaaaaaaaaangen Gespräch schon zeigen wo es langgeht.

Jens
Jens
10 Monate zuvor

Mein Gedanke dazu….

Das läßt nichts Besonderes vom A330 erwarten. Wenn schon der alte Projektmanager aka Mathijs für eine ehr flache Simualtion plädiert hat, dann will ich nicht wissen, wie flach sie jetzt wird. Man trennt sich wegen der eingeschlagenen Richtung und die Person, die gegangen ist, landet bei einem Entwickler mit dem Anspruch nach Systemtiefe.

Ein Schelm der Böses dabei denkt!

Fenix-fliegende Grüße aus CGN
Jens

Christian
Christian
10 Monate zuvor

Geil, der mit Abstand unfähigste Kommunikator eingekauft. Well done, PMDG… NOT! Aber gut, mal schauen, wie das denn läuft, wenn ein unfähiger Kommunikator mit einem anderen Flop gepaart wird. Popcorn ist bereit.

Markus
Markus
10 Monate zuvor
Antwort auf  Christian

Der mit Abstand bekannteste wohl eher.
Kok weiß, wie man Aufmerksamkeit gewinnt. Er provoziert, ja, aber bewusst und bisher immer mit dem Ergebnis, dass über Aerosoft berichtet wurde.

Christian
Christian
10 Monate zuvor
Antwort auf  Markus

Bin mir nicht so sicher, dass die zig Fehltritte im Forum und anderswo wirklich voll bewusst begangen wurden. Kok ist der Inbegriff einer vergangenen Zeit, wo man noch für auch das lausigtste FS Addon bejubelt wurde, nur weil es eben sonst nichts gab. Er hat es nie aus dieser naiven Vergangenheit geschafft, und genau so behandelt er die Leute auch. So nach dem Motto: seid doch froh, habt ihr überhaupt was. Nur doof, dass ihn die Realität mit Produkten eingeholt hat, die seine Aerosoft Busse schon etwas bescheiden aussehen lassen. Ich behaupte, ohne Fenix und FBW wäre der A330 schon längst als Early Access zum Vollpreis veröffentlicht worden, nur wäre das nach dem Auftauchen von FBW und nach dem Release von Fenix ein Rohrkrepierer sondergleichen geworden und hätte mit den kok’schen Ausreden nicht mehr zurecht gebogen werden können. Von daher der Schritt zur Konkurrenz mit Boeing nur nachvollziehbar, da kann er dann die selbe Leier in neuen Schläuchen wieder zum Besten geben, da es aktuell kein Konkurrenz-Produkt für die PMDG 737 gibt…

Dominik
Dominik
10 Monate zuvor
Antwort auf  Christian

Ich würde einen zu grossen Impact des Herrn Kok auf die AS Produkte bezweifeln. Budget, Zeitplan, Konzept wird sicherlich der Geschäftsleitung präsentiert und von ihnen beschlossen – wie in jeder anderen Firma auch.

Auch kennen ihn vielleicht 2-3 Personen die hier unterwegs sind Persönlich, die können in einschätzen. Wiederum wie jemand sich in einem Betrieb präsentiert und mit Ihm Zusammenarbeit ist noch ein anderes paar Schuhe, da sagen Forum Post nicht viel aus.

Mika
Mika
10 Monate zuvor

Da bin ich aber mal froh, dass er nicht bei Fenix angeheuert hat. PMDG sind für mich eh auf dem absteigenden Ast.

LSZWB86
LSZWB86
10 Monate zuvor
Antwort auf  Mika

Ich wünsche mr noch eine ordentliche Umsetzung der 777 inkl. EFB und der 747-400 von PMDG. Dafür wäre ich bereit jeweils 80-100 EUR auszugeben. Für die 737MAX können sie sich dann soviel Zeit lassen wie sie wollen, da bevorzuge ich die NG. Und wenns Glasscockpit sein soll wirds eher der A220 von Synaptic Simulations. https://twitter.com/synapticsim?lang=de

skystar
skystar
10 Monate zuvor

Ich hatte zum Glück keine wirklichen Berührungspunkte mit ihm. Das Aerosoft Forum habe ich nicht mehr betreten, seit dort ein von mir gepostetes, nicht abgeschlossenes Problem mit einer falschen Lösung zu einem anderen Thema geschlossen wurde.

Ihn persönlich habe ich einmal kurz gesehen, als er mir einen „bösen Blick“ zuwarf. Ich sprach in Lelystad gerade mit seinem Chef Winfried Diekmann. Ich fand Herrn K. in dem Moment nicht wirklich sympathisch…

In dem Alter noch einen neuen Job zu finden: Respekt. Das schafffen nur die wenigsten.

Ich hatte die ganze Zeit befürchtet, er würde zu Microsoft wechseln. Puh, Glück gehabt.

PMDG stattdessen.

Jules
Jules
10 Monate zuvor

Die Verpflichtung zeigt leider sehr deutlich wie dramatisch es um gutes Personal in der FS-Bubble steht. Mich würden die Intentionen interessieren,… ich dachte immer, dass es gar nicht schlimmer kommen kann als die 10.000 RSR-Ausreden. Jetzt haben wir den Salat. Hoffen wir mal, dass diese Kombi nicht der absolute Strömungsabriss wird. Den Stick-Shaker kann man ja leider schon hören 🤮

Alex
Alex
10 Monate zuvor

Ich finde es schön wie hier wieder von manchen der Untergang von PMDG herbeigeredet wird, ich glaube nicht das nur weil Kok nun bei PMDG ist alles schlecht wird. Letztendlich wird Kok nicht entscheiden wie umfangreich simuliert wird, das wird von oben vorgegeben.

Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
10 Monate zuvor

Lustig, genau mein Geschmack. MK ist MK, allerdings – wie er ja sagt – nicht der CEO und man sollte ihm vielleicht nicht alle Luftweichen „Blödsinn“ anlasten. Er ist halt ein polarisierender Charakter…

Jedenfalls, wer weiß vielleicht geht es mit dem EFB ja dann auf einmal ganz schnell, ein Schuh wird jedenfalls daraus warum man auch mit Screens so hinter dem Berg hält… gehalten hat.

Wichtig ist ja, dass hat man ja in den letzten Monaten deutlich gespürt, das RR ein Personalproblem hat (abgeflossenes Know-How oder schlicht programmier Kapazitäten). Wenn das Team nun, MK ist ja nicht „alleine“ gegangen, aufwächst wäre das schon gut.

Die bemängelte Produkttiefe und -Qualität ist nicht einfach, da AS einen weiter gefassten Markt bedient als PMDG. Da musste MK und Team vielleicht auch Kröten schlucken und diese dann auch entsprechend vor der Community in bekannt „polarisierender“ Art verteidigen.

Patrick
Team
Patrick
10 Monate zuvor

Hm…

Schön, dass Herr Kok etwas neues gefunden hat und sorry für die PMDG Kunden die dann mit ihm zu tun haben!

Mann muss ihm ja zu Gute halten, dass er die getroffenen Entscheidungen wehement und mit jeglicher Art von Begründung verteidigt hat. Auch wenn es teilweise irrwitzig war aber immerhin hielt der dran fest.

Vielleicht ist so ein Vorgehen genau das was PMDG sucht.

Ich werde es nicht vermissen und ich denke die Entwickler/Programmierer im A330 Team auch nicht.

Lothar
Lothar
10 Monate zuvor
Antwort auf  Patrick

Vielleicht setzt ein Projektmanager auch nur Entscheidungen der Geschäftsleitung um.
Das Projekt xy erhält soviel Geld usw.
Mit möglichst wenig Aufwand viel Umsatz und Gewinn zu machen. Aerosoft wird da nicht die Simmer als Hauptkunden ansehen, die Study Level haben wollen. Die Masse bringt wohl das Geld.
PMDG hat da schon andere Qualitätsansprüche und auch gute Entwickler, die Study Level Addons produzieren können.

Tobi
Tobi
10 Monate zuvor

Es ist der beste Witz seit langem. 🙂 Aber vielleicht wird es ja dann noch mal was mit dem EFB.

Moritz
Moritz
10 Monate zuvor

Ach hör mir doch auf… Hoffentlich streicht der nicht so viel von den 777 Systemen oder die Kabine. Hat er ja beim 330 gesagt, dass wir sowas garnicht erst brauchen. Bitte lieber RSR, bleib hart.

Marcel
Marcel
10 Monate zuvor
Antwort auf  Moritz

Sorry, aber was glaubt ihr eigentlich?

RSR ist der CEO seines UNternehmens PMDG und bestimmt was gemacht wird – weiterhin.

Kok wird vielleicht im Projektmanagement eingesetzt um die Abteilungen besser zu koordinieren (weil Robert selbst auch noch programmiert) und höchstwahrscheinlich wird er der Ober-Community Manager und darf sich um das völlig aus den Fugen laufende Forum von PMDG kümmern und dazu in DE/EU häufiger PMDG repräsentieren bei Messen & Events.

Das war sein Job bei AS und er ist nicht über Nacht COO oder Programmierer geworden..

Moritz
Moritz
10 Monate zuvor
Antwort auf  Marcel

Also Kok wird mit Sicherheit seine Vorschläge einbringen. Ob die Kabine dran glaube muss weiß ich natürlich nicht, war sicherlich auch etwas überspitzt. Ich denke dennoch, dass er gewisse Dinge anpacken wird. Ob künftige Projekte dadurch erfolgreich sind, wird sich zeigen aber unumstritten ist er nun auch nicht.

Bene
Bene
10 Monate zuvor

Ich habe ja mit echt vielem gerechnet, aber wirklich nicht damit, das M.K. bei PMDG landet. Entweder, PMDG führt ihn auf eine Bahn auf der er aufblühen und wachsen kann (was ich nach selbstsändiger Kündigung bei AS erwarte) oder schlimmstenfalls wird diese Personalie nun der Startschuss für Fenix, PMDG endgültig zu überholen.

onlinetk
onlinetk
10 Monate zuvor
Antwort auf  Bene

Verstehe dieses blödsinnige Fenix – PMDG Gequatsche nicht. Wer 737/777/747 fliegen will wird nicht auf a320 umsteigen, auch nicht auf a330/350 der evtl wenn geplant bei Fenix auch noch 2-3 Jahre+ verstreichen lässt. Angenommen Fenix hat in 6-8 Jahren die komplette Airbus Palette umgesetzt, sattelt dann auf Boeing um, erst dann entsteht Konkurrenz. Bis da was erscheinen wird vergehen wohl 10 Jahre…. Mit anderen Worten, da passiert so viel…. Wahrscheinlich ist eher ein Dritter im Boot der beiden das Wasser abgräbt oder so

Tobi
Tobi
10 Monate zuvor
Antwort auf  onlinetk

Ich verstehe das voll. Ich besitze beide, PMDG 737 und FENIX A320. Ich finde Airbus besser und nutze ihn öfter. Wer Boeing besser findet, nutz halt PMDG, welche auch solide Addons produzieren. 🙂

Marcel
Marcel
10 Monate zuvor
Antwort auf  Bene

Wieso eigentlich immer PMDG mit Fenix? Die machen völlig andere Produkte. Man vergleicht auch nicht A2A mit Working Title oder Aerobask.

FSLabs, Aerosoft, Toliss… Da könnt ihr hingucken und lamentieren.

Außerdem ist die Struktur des Fenix völlig anders. Das ist ein 3D-Modell mit einem Interface, das die ProSim Systemsoftware im MSFS lauffähig macht.

Die PMDG Addons sind über Jahrzehnte selbst geschriebene C++ „Container“.

Christian
Christian
10 Monate zuvor
Antwort auf  Marcel

Glaub mir, das interessiert den Endkunden wenig, was unter der Haube ist. Man vergleicht zwei Sim-Flieger mit ungefähr dem selben Einsatzgebiet und gut ist. Sagt Dir auch keiner, Du sollst nicht einen Skoda Enyaq mit dem Kodiak vergleichen, weil einer vollelektrisch und der andere Benziner ist, oder? Da ist der Unterschied A2A (bauen Flieger) vs. Working Title (bauen Nav-Geräte) schon etwas weit hergeholt…

K1x_TuCkEr256
K1x_TuCkEr256
10 Monate zuvor
Antwort auf  Christian

Hergeholt mit gutem Grund, weil der Fenix als Gott und die Welt betrachtet wird. Ich versteh nur das ständig gemotzt wird in den Foren was PMDG angeht. Der Fenix und auch die 737 sind gute Produkte brauchen wir garnicht reden. Aber das ständig PMDG kritisiert wird und immer auf dem EFB Thema rumgeritten wir meine Güte ist halt so. Gibt auch einen Spruch dazu: „Gut Ding hat Weil“.
Ich finds einfach schrecklich das so wenig Wertschätzung hier ist und das sich wenig bis garnicht bedankt wird hierfür was wir in den Händen haben. Ich bin gespannt wie’s weitergeht hier, wenn TFDI die MD-11 rausbringt und das auch noch als Early Access. Da wird kein Fass aufgemacht sondern des wird einfach ignoriert und man sagt sich vor sich hin ja des passt dann schon. Würde dann PMDG die 777 als Early Access bringen naja dann hast halt wieder den Salat hier und die Kommentare häufen sich hier bei einem Post auf 50+.
Ich will hier PMDG nicht in Schutz nehmen aber mir gehts um Dankbarkeit einfach mal. Wir deutschen können verdammt gut kritisieren des muss man lassen, aber Kritik selber einstecken Können wir ganz schlecht.

K1x_TuCkEr256
K1x_TuCkEr256
10 Monate zuvor
Antwort auf  K1x_TuCkEr256

Korrigiere ich verstehe es NICHT wieso hier ständig gemotzt wird was PMDG angeht. Zweite Satz von oben Männer👍🏻

Christian
Christian
10 Monate zuvor
Antwort auf  K1x_TuCkEr256

FS Addon Business ist längst ein Business wie jedes Andere auch, Dankbarkeit ist schön und gut, aber gewisse Entwickler ruhen sich eben auf der naiven 2000er Einstellung aus: die Kunden müssen dankbar sein für unsere Produkte. Nein, müssen wir nicht, wir bezahlen dafür und wollen entsprechende Qualität und Funktionalität. Wir sind nicht mehr im FS98, wo man froh sein muss, wenn überhaupt ein Addon veröffentlicht wurde (damals meist aber Freeware…). Bei AS und MK zeigte sich diese „naive“ Einstellung eben in ihrer eher negativen und unmöglichen Art und Weise, wie dann mit Kunden umgegangen wird. Wenn dann ein börsenquotiertes und gewinnorientiertes Unternehmen die Dankbarkeit der Kunden einfordert, wird es langsam etwas absurd…

Omsyndrom
Omsyndrom
10 Monate zuvor

Also ich kann nur sagen Chapeau! Ich denke das es Kok auf Aerosoft seite nicht leicht gefallen ist. Da spielen mehrere Faktoren mit, das alles etwas langsamer gelaufen ist. Als Manager kann er sicher sehr viel Erfahrung mitbringen die Pmdg voran treiben kann. Neues gesicht und keine Betriebsblindheit. Ich auf jeden Fall bin sehr gespannt.

LederhosenCharly
LederhosenCharly
10 Monate zuvor

Popcorn is am Start für Kommis. Ich kauf am Ende eh beides 🙂 Freu mich auf mehr… hach die Flightsimszene…

Kai
Kai
10 Monate zuvor

Hoffentlich nimmt er seine AS-„Deputies“ nicht mit…

Reinhard
Reinhard
10 Monate zuvor
Antwort auf  Kai

Warum denn nicht. Kann dem Forum (AS)nur gut tun, wenn Die weg sind.

Kai
Kai
10 Monate zuvor
Antwort auf  Reinhard

Ja, das stimmt. Aber dann sind sie bei PMDG da…Wobei, da weht ein anderer Wind, da könnten sie wohl nicht so abdrehen wie im AS-Forum.

Thomas-NUE
Thomas-NUE
10 Monate zuvor
Antwort auf  Kai

Ich kenne die Gepflogenheiten im AS-Forum nicht. Aber bei PMDG reicht es, RSR 2x in Folge zu widersprechen, um dauerhaft verbannt zu werden.

Thomas-NUE
Thomas-NUE
10 Monate zuvor
Antwort auf  Kai

Nicht nötig. Dafür gibts im PMDG Forum schon einen Chris Makris…

Steffen
Steffen
10 Monate zuvor

Hab es gerade im Forum entdeckt, aber die Redaktion war schneller. 🙂

Könnte dich auch interessieren:

Wer kennt es nicht: zu wenig FPS, kein Framegeneration Support im DX 11 Modus des MSFS oder im X-Plane und für manche geht der DX 12 Modus des MSFS gar nicht. Zufälliger Weise bin ich im X-Plane Forum auf eine mögliche Lösung gestoßen welche "einfach" die FPS verdoppelt! Mal gucken was der nächste Zauberkasten in Punkto Framegeneration kann!
Jo Erlend arbeitet weiter unermüdlich am größten deutschen Luftfahrtdrehkreuz und präsentiert über Aerosoft neue Bilder der kommenden FRA Szenerie. Die Ausschnitte zeigen fast alle Areale des Flughafens und lassen jetzt schon die Detailverliebtheit erahnen. Habt ihr schon Pläne für eure erste Frankfurt Rotation?
Eine neue Frankfurt-Szenerie für den Microsoft Flight Simulator ist erhältlich. Wie angekündigt, haben Aviotek ihre Interpretation des größten, deutschen Flughafens veröffentlicht. Die Szenerie steht jetzt als Freeware bereit – Orbx übernimmt die Bereitstellung des kostenlosen Produkts.