Kategorie: MSFS

Es muss nicht immer extra Hardware sein, mit der man den Microsoft Flight Simulator bedient. Das hat sich wohl auch Martin Racko gedacht und die Mobile Companion App für den MSFS entwickelt. Mit der Freeware lassen sich nicht nur die Autopiloten und Radios einstellen, auch eine Moving Map bietet das Tool an - und Support für gängige Add-Ons wie die CRJ, die Pipers von Just Flight oder der A320-Mod von FlyByWire. 
Vor einer Woche haben wir über den ersten Payware-Helikopter für den MSFS berichtet. Die Macher der Freeware EC-135, bieten den H-145 zum Early Access kauf an. Allerdings bekommt ihr, zum jetzigen Zeitpunkt, dafür keinen Gegenwert. Erst wenn der virtuelle Hubschrauber einen gewissen Stand erreicht hat, wird er den Frühkäufern zugänglich gemacht.
Mit einem neuen Landmarks City Pack verschlägt es ORBX nach Kapstadt. Hierzu wurde heute die Ankündigung veröffentlicht und auch die ersten Bilder gezeigt. Wie bei den Landmarks Addons üblich, wird nicht die ganze Stadt neu aufgebaut oder umgesetzt. Vielmehr konzentriert man sich auf die markanten Gebäude, auf die Wahrzeichen der Stadt.
Orbx haben ihr erstes Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Die EA-7 Edgley Optica mit ihrem markanten Goldfischglas als Cockpitkanzel soll es einfacher machen, die MSFS-Welt zu betrachten. Den virtuellen Flieger gibt es ab sofort über OrbxDirect für 12,71 Euro, in verschiedenen Bemalungen. Wir haben uns den Rundumblickflieger für euch im Rahmen eines ersten Eindrucks bereits angeschaut.
ATSimulations haben früh Kurs auf den MSFS genommen und bereits zu Beginn die Cri-Cri und die Piaggio P-149D für den Neuen entwickelt. Während andere auf moderne Flugzeuge setzen, folgt von AT der russische Klassiker schlecht hin, die AN-2. Diese, aus dem P3D wohl bekannte, Ost-Block-Schönheit wird gerade fit für den westlichen Microsoft Flugsimulator gemacht und ATSimulations zeigt auch bereits erste Bilder.
Mit einem “kurzen” Entwicklungsupdate hat sich PMDG zu aktuellen Themen, vor allem rund um den P3D, im hauseigenen Forum geäußert. Im Kern betrifft dies hauptsächlich die Produktpflege von 737 und co. Auch zu Global Flight Ops. gibt es ein paar Einblicke und der Releasezeitraum der DC-6 für den MSFS wurde eingegrenzt.
Hong Kong, eine pulsierende Stadt, mit enormer Bedeutung. Es ist das wohl größte Wirtschaftszentrum in Asien und bietet auch für Touristen, Einiges auf seiner kleinen Fläche. Damit sowohl Geschäftsreisende als auch Touristen in die Stadt kommen, gibt es natürlich auch einen Airport. Einen neuen….und einen kultigen alten.
Ihrem Masterplan folgend, arbeitet Gaya Simulations bereits an der einzigen Nord-Amerika Destination – Block Island, mit dem dazugehörigem Airport. Die Insel liegt im Nord-Osten der USA, im Bundesstaat Rhode Island und ist beliebtes Urlaubs-und Ausflugsziel in der Region. Gemäß dem Facebook- Post, wird die Insel und der Airport mit den aktuellen Techniken des MSFS ausgestattet.
Die Macher des Freeware Airbus Helicopter H135 für den MSFS haben nun ihr erstes Payware-Addon veröffentlicht, den H145. Dieser ist eine Weiterentwicklung des MBB/Kawasaki BK 117 und hat im Rahmen der Modernisierung einen 5-Blatt-Rotor, neue Triebwerke und ein Glas-Cockpit bekommen. Wer den H145 im MSFS fliegen möchte, muss aktuell ca. 43€ investieren und bekommt damit den Early Access Zugriff auf den Hubschrauber.