Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Unsere Reviews

Vorgestern hat iniBuilds die dritte Version von iniScene Heathrow für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht – als kostenloses Update für alle, die schon bei den ersten zwei Versionen zugeschlagen haben. Da wir uns schon Version 1 und Version 2 genauer angeschaut haben, darf natürlich eine kurze Review zu den Updates von Version 3 auch nicht fehlen.
Erst mit richtiger Hardware macht das Fliegen noch mehr Spaß. Wir haben das RealSimGear GTN 750 unter die Lupe genommen und uns ausführlich angeschaut. Erfahrt in unserem Review alles über Umfang, Kompatibilität, Preis und was es sonst noch zu Beachten gibt.
Über die Schönheit dieses polnischen STOL-Flugzeugs namens Wilga lässt sich genüsslich streiten, zweckmäßig ist sie aber auf jeden Fall. Mit extremer Motorleistung werden aerodynamische Missstände verdeckt - und bis zu drei Segelflieger geschleppt. GotFriends hat heute die Wilga für den MSFS veröffentlicht. Wir haben sie schon vorher getestet.
Das Tool ProATC/X von Pointsoft war zu Zeiten von Prepar3d und Microsoft Flight Simulator X eines der bekanntesten Offline-ATC Tools. Nun ist der Nachfolger Pro-ATC/SR erschienen. Was sich geändert hat und wie gut das Tool ist erfahrt ihr in unserem Review.
Pilot spielen? Das ist sicher nicht die Bezeichnung, die ein Flusi-Fan zur Beschreibung seines Hobbies vorfinden will. Doch das Tool „A Pilot’s Life – Chapter 2“ soll jetzt genau das möglich machen. Verträge schließen, Rotationen fliegen, mit Geld hantieren und die Karriereleiter aufsteigen. Ich habe mich in die virtuelle Arbeitswelt gestürzt.
Die erste Version war alles andere als perfekt: Stutters, grobe Design-Mangel und lebelose Terminals, Heathrow von iniBuilds glänzte nicht. Letzte Woche haben die Briten die Überarbeitung von Heathrow als Version 2 veröffentlicht. Wir haben uns die Überarbeitung genau angesehen.
Als Microsoft Details für den MSFS veröffentlichte, stach mir ein Feature besonders ins Auge: Live-Traffic. Leider bleibt die Umsetzung weit hinter den Erwartungen, die der Name verspricht zurück. Wer auch im MSFS auf echten Live Traffic nicht verzichten möchte, kommt daher um externe Tools nicht herum. Wir haben uns daher einen alten Bekannten angesehen - PSXSeeconTraffic, kurz PSXT.
Da ist sie also. Die Leonardo MadDog MD-82. Ursprünglich für den FS2004 und FSX im Jahr 2006 veröffentlicht, bringt die bekannte Softwareschmiede den legendären Flieger nun auch in den Microsoft Flight Simulator. Für viele wird sie sicherlich ein bekannte, alte Lady sein, doch für mich ist sie neu, daher war es Zeit sie aus der Sicht eines Neulings testen.
Es ist so weit: Brüssel (EBBR) von Jo Erlend steht zum Verkauf bereit. Im neuen Shortcut haben wir uns die Szenerie genau angesehen: Schaut jetzt rein für Lichter, die auf Wetter reagieren, ein Dockingsystem, das die Zeit vorhersagen kann und einen von uns versteckten Leckerbissen, der so gut ist wie frische, belgische Pommes!
Am 23. März erscheint der Nürnberger Flughafen von Captain7 / 29 Palms / LimeSim für den Microsoft Flight Simulator. Wir haben die Gelegenheit genutzt und uns den Airport der fränkischen Metropole schon mal angeschaut. Kann die MSFS Version genauso überzeugen wie die P3D und X-Plane Umsetzung?
Orbx hat hausintern den Flughafen Prag entwickelt und vor circa vier Wochen für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. In Foren und auch in unserer Kommentarspalte gab es nicht nur positive Stimmen. In unserer neuen Reihe Shortcut haben wir uns den Airport in aller Kürze angeschaut. 
Bei Kaufszenerien ist die Qual der Wahl langsam Mode. Manche Airports gibt immer öfters von mehreren Software-Schmieden. Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Mit RegDesigns und FlyTampa haben gleich zwei Designer eine Umsetzung von Toronto (CYYZ) für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Und das auch noch am selben Tag. Doch welche ist die Bessere? Wir haben es untersucht.